24.03.2018 Samstagsplausch – 12/2018

24.03.2018 Samstagsplausch – 12/2018

Samstag: Dinge die die Welt und insbesondere ich grad nicht brauchen: es tropft im Bad. In dem funktionierenden, nicht in der Baustelle. Gna
Sonntag: während ich stricke und koche, verbringt der Mann den halben Tag im Bad mit Reparatur. Das Abflussrohr aus Chrom (oder whatever) hat sich im wahrsten Wortsinn verkrümelt und muss ersetzt werden. Sonntags.. ja ne.. is klar.. Zum Glück ist in der Badbaustelle grad Stillstand und der Anschluss noch nicht installiert, so das provisorisch ein neues Abfluss dran kann. Nicht für die Ewigkeit .. aber bis Baumarktöffnungszeit… In der Zeit stricke ich die beiden Sockenpaare 5 und 6 fertig und fange die nächsten Socken an… Was gabs zu Essen… ah ja.. Putenbraten mit Röstiecken… das war lecker..
Montag: ich verbummle den Nachmittag mit meinem Termin-To-Do-Tagebuch-Kalender (siehe Bild oben), weil ich mir wegen zuvielem Sorgen mache… Dann gehts zum Yoga… Nicht nachlassen..Ach ja.. die Montagsfrage mach ich auch noch. Essen: Reste vom Braten
Dienstag: Termintag… zuerst Nähkurs mit den Sorgen über die Kapuze (ohne t… ob ich mir das je merken werde?) und die Ösen, die ich bereits im Update erwähnte.. , dann ein Termin für mich, und dann nach Hause und mit dem Kind zum nächsten Termin düsen… Folgetermine und noch ein paar Sorgen mehr.. Danke. Essen: Tortellini mit Käsesauce  (hab aber Schinken/ Speck vergessen… mist)
Mittwoch: Arbeiten… eine ungute Flut von eher pessimistischen Gedanken… was wenn… und wenn aber… und wenn doch… ? Nervig. Weiss ich selber. Bringt nix ausser schlechte Laune.. Und der Zahnarzttermin für mich ist noch die Kirsche auf der Sahne.. Gna. Das Gespräch mit dem Doc über die nächsten Schritte fürs Kind (Kieferorthopädin sagt OP, Zahnarzt sagt: seh ich auch so, möchte ich aber nicht, lieber Chirurg… ) und schwupps… was wenn… und wenn doch… ? Und schlimmstenfalls? Waaaaaaaaaaaah. Trotz iiih.. bitte ich die Kinder beim Kochen zu helfen und das tun sie auch.. es gibt überbackene Ofenschnitzel mit Kartoffelpüree (Kommentar vom Mann: das schmeckt ja doch gut, sah im ersten Moment gar nicht so aus… mpf).
Donnerstag: immer noch schlechte Laune. Eigentlich noch ein paar Stufen tiefer in den Keller. Da hilft auch nicht, dass die dunkle Wäsche voller Papiertaschentuchfussel ist, die Hose, in der sich das Tuch befand aber wie von Zauberhand niemandem mehr gehört.. Ein kurzer Wortwechsel mit dem Mann gipfelt fast in handfesten Streit und das steigert die Laune natürlich gleich nochmal um mehrere Stufen nach unten.
Eigentlich wollte ich noch ein paar Zutaten für ein wirklich interessant klingendes Rezept einkaufen, aber da ich für den Rest des Wochenendes noch nicht mal weiss was ich schon wieder kochen soll, beschließe ich erst einen Plan zu machen und dann irgendwie einkaufen zu fahren… Am liebsten würde ich streiken grad. Essen: so eine Variante von Strammer Max (ich nenns Spiegelei auf Schinkenbrot ;-))
Freitag: nach dem Freitagsfüller irgendwie beim Duschen eine Augenallergie bekommen… Ab dann gings etwas besser. Lichtblick ist auch der heutige Termin nach der Arbeit. Dabei stellt sich nämlich raus, das mal wieder einige Wirbel verkantet sind. Kaum zuhause gerate ich mit den Kindern aneinander. Ich bin keine Hotelfachfrau und die Kinder keine zahlenden Gäste. Ich finds grad nervig, dass sie sich bedienen lassen und ihre wenigen Aufgaben einfach nicht machen… Dann das Testrezept… Man nehme Bananen und fülle sie in Hähnchenbrustfilet. Das wiederum umwickle man mit Speck und lege es in ein Bett aus Mais und weissen Bohnen. Begiesse das ganze mit Sahne und Wein (in meinem Fall Brühe, Wein war zu lange offen schon) und stecke es in den Ofen… Ich bin so gespannt ob wir zuhause essen oder auswärts .. Das klingt so abenteuerlich, die Bedenken stellen sich aber als unnötig heraus. Es schmeckt hervorglänzend. Und deshalb fange ich auch schon mal einen Blogeintrag über das Kochbuch an. Ist noch in der Warteschleife.
Samstag: ich schlafe schlecht. Aber diesmal beschäftige ich mich statt mit stricken und zählen noch schnell mit dem letzten Buch aus meiner Büchereitasche und lese es im Schnelldurchlauf. Und tippe dann auch dazu einen Blogeintrag für die Warteschleife, solange das Buch noch zum nachlesen im Haus ist. Tja..

…und da sind wir nun und ich sollte mal langsam in die Gänge kommen und was tun… immerhin muss ich ja in jedem Fall heute in die Bücherei 😉

Das war mein heutiger Samstagsplausch… später schau ich bei den anderen vorbei, die sich bei Karminrot versammeln werden…

9 Gedanken zu „24.03.2018 Samstagsplausch – 12/2018

  1. Huch, das klingt ja alles nicht so toll, bis auf das Rezept . Wobei ich keine Bananen mag. Man müsste probieren, ob das mit Ananas oder Pfirsich auch geht. Das kann ich mir zumindest gut vorstellen.
    Bei euch hat die Bücherei samstags geöffnet? Das wäre was für mich. Da könnte ich mir endlich mal Zeit nehmen zum Stöbern. Geht hier aber leider nicht.
    Nun wünsche ich dir mal, dass das Wochenende entspannt wird und sich deine Stimmung ganz gewaltig zum Guten wendet.
    Alles Liebe
    die Mira

    1. Hi,
      ja.. stimmt *lach* Eigentlich ist es völlig normaler Wahnsinn und manchmal fühlt es sich nach viel mehr an als normal..und an anderen Tagen wuppt sich das fast von alleine…

      LG
      illy

  2. Na da ist ja echt was los bei Dir. Solch eine Woche zu verkraften , Hut ab.. Abert die nächste Woche wird besser. Erhol Dich am Wochenende Herzlichen Gruß Sylvia

    1. Hallo Sylvia,

      das hoffe ich sehr ;-). Und ja: gestern war schon mal ziemlich ruhig.. war auch nötig..
      LG
      illy

  3. Herrjeh, du bist aber ganz schön nach unten unterwegs… Streike doch einfach mal zu Hause. Lass doch mal die Monster die Arbeit machen und schau was passiert. werde du doch mal zum Gast… Ich habe es damals versucht und war erstaunt, was geht.
    Interessantes Gericht. Hähnchen mit Banane.
    Lass den Kopf nicht hängen. Ich weiß, es gibt immer eine Treppe wieder nach oben.
    Lieben Gruß
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      😉 Danke für den Tipp. Vielleicht kann ich das mal ausprobieren.
      Ich nehm auch ne Strickleiter – statt Treppe.. Wird schon 😉

      LG
      illy

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.