05.03.2018 – WmdedgT

05.03.2018 – WmdedgT

Moin moin und willkommen zum Tagebuchbloggen im März…

Da ich heute frei habe hab ich auch schon Zeit den Eintrag zu beginnen… Aufgestanden bin ich ganz normal, als müsste ich an diesem Montag auf Arbeit… Denn tatsächlich hab ich heute einige Termine abzuarbeiten.. Und ein bisschen geniessen, dass ich mich nicht ganz so hetzen brauch (vor allem mit Haare fönen) ist ja auch schön…

Daher hab ich jetzt ein bisschen Zeit für eine dritte Tasse Kaffee.. und bloggen… Die Montagsfrage hab ich schon beantwortet… vielleicht räum ich jetzt mal mein Postfach auf (20 Mails und 45 die schon im SpamOrdner sind.. was ist denn bloss los?)

tbc…

Mannomann… 45 x ihre Bestellung ist unvollständig, letzte Mahnung, hab versucht dich anzurufen, blabla.. zwei Newsletter haben sich in den Spam verirrt, die könnte ich vielleicht mal abstellen…
So.. und nochmal fast ne halbe Stunde für das normale Postfach. Unglaublich.. ich hab schon meine Newsletter auf die beschränkt, die mich wirklich interessieren… und selbst da bin ich gnadenlos im Lese-Rückstand. Jetzt hab ich einige aufgeholt… Für die anderen brauch ich wohl einen Plan… Is echt blöd, dass die zumeist interessant sind und immer noch weiterführen und hier noch ein Link… und da noch… Na. da kann ich mir ja gleich im Wartezimmer beim Doc Gedanken zu machen… denn da muss ich jetzt hin. Bis gleich denn…

tbc…

so.. wieder da… inzwischen ist 11 Uhr und ich stelle fest, ganz so planlos hätte ich den Tag doch nicht angehen sollen.. Aber von vorne:

EKG-Stempel 😉

Beim Arzt dachte ich ja an Wartezeit.. aber nö.. vielleicht 8 Minuten, dann EKG, Blutdruck, messen, wiegen.. wieder raus aus dem einen Zimmer.

Gelegenheit für ein #wazifubo Foto… hab zwar kein Instagram… find ich trotzdem witzig.

Rein ins andere Zimmer.. Blutuntersuchungsergebnisse (2 Werte fehlen, einer ist doof, sonst alles gut), Fragerunde nach Krankheiten in der Familie (äh.. grübel.. ich sollte es für die Kinder aufschreiben… allerdings ist die Hälfte geraten, weil ich kann da keinen mehr fragen… ). Dann Ultraschall…und abhören.. Joah.. Ach ja… die Aufgaben: morgen nochmal anrufen, ob nochmal Blut abgenommen werden muss wegen der fehlenden Werte und Termin beim Hautarzt machen, so die Empfehlung des Hr. Doktors.. Hrch. (so.. gleich mal Termin gespeichert… check und To-Do List: Hautarzt suchen… )

Dann kurze Einkaufsrunde.. Es gab ja Badezimmerzubehörsachen im Discounter… also rein ins Getümmel… nervig. Hat heute alle Welt frei? Ich kaufe also dies und das und kaum bin ich draussen fällt mir ein: Tulpen vergessen. Na gut… also nach gegenüber und da fällt mir ein: Watt gibbes eigentlich zum essen? Argh.. manchmal.. echt…

Kaum bin ich da raus und auf dem Weg nach Hause, grübel ich schon wieder was ich denn nu heute koche (die Würstchen mit Kartoffelpü oder Hühnerfrikasse… ? Ich hatte keinen Wagen im Laden, denn ich wollte ja nur Tulpen.. also gibts heute und morgen improvisiertes Essen… ), da wir ja heute noch den Termin beim Zahnarzt haben und wie plan ich das und da fällt mir ein, dass ich Yoga absagen muss, weil sich das zu 99% überschneidet und nach dem Zahnarzt abgehetzt und nicht umgezogen zum Yoga.. nö (so… gleich mal abgesagt .. check)

Tja… Und jetzt hab ich erstmal gefrühstückt. Muss ja auch sein.

tbc….

Mönsch… jetzt hab ich ne Menge Zeit im Netz verdaddelt, die Blumen gegossen, eine Ladung Wäsche aufgehangen, was gegessen, fast meinen täglichen Liter Tee getrunken und 15 min gezwirnt und 15 min gesponnen… die schwarze Alpaka nähert sich kontinuierlich der Fertigstellung und ich merke wie rappelig ich werde, weil so viele Ideen rumliegen… (so heisst das doch wenn das Chaos herrscht, oder?). Ich darf mich beim spinnen einfach nicht im Raum umsehen… da liegt die Sockenwolle für 12 für 2018 die längst hätte verstrickt sein sollen, das Einmachglas für die zu fertigende Frühlingsdeko, das neue Sockenbuch aus dem ich längst hätte Socken stricken wollen,  der Stoff für diesen komischen Windmühlenbeutel, den ich einfach nicht hinbekomme, nicht zu reden von den ausgedruckten Anleitungen die längst gestrickt sein sollten…  so viel zu tun und kann mich nicht entscheiden womit ich anfangen soll…und es ist schon 15 Uhr… Auf jeden Fall muss ich die Nähsachen für morgen packen… wichtig das.

tbc…

Puh.. Countdown für den nächsten Termin läuft… Ja.. das macht mich nervös. Geh nicht gerne zum Zahnarzt. Aber was muss das muss. Und ich hab mir vorgenommen, dass meine Kinder nicht so eine „Phobie“ kriegen sollen. Deshalb haben wir einen sehr netten Zahnarzt (und nicht so einen unfreundlichen, wie den, wo meine Mutter mich hinschleppte.. der dann den Grundstein setzte für Zahnarzt = doof, weil a) war er unfreundlich und redefaul und b) war de facto das Kind schon in den Brunnen gefallen… auaaaaa)… und jedenfalls gehen wir immer alle hin, schön zum gucken. Ich hab die Hoffnung, dass dann keiner diese Riesenangst bekommt wenn es mal sein sollte, dass was zu bohren oder sonst wie zu tun ist. Und dieser Zahndoc hat selbst Kinder und weil ich ihm das alles erzählt hab, redet er brav mit den Kindern, erklärt alles was er tut und überhaupt.. viel besser. Für meine Probleme mit Zähnen kann der nix und bei meinen Kindern kann ich zumindest versuchen, dass es nicht soweit kommt…(und die wissen von meinen Problemen auch nur wenig..  die mauscheln der Zahnarzt und ich unter uns aus.. )

vielleicht tbc… 😉

uuuhh… gut das ich Yoga abgesagt hab… der Zahnarzt ist zwar nett, hat aber trotzdem an mir rumgedoktort.  Ich hatte ja vor ein paar Tagen so gedacht.. ach guck.. da oben rechts ist empfindlich.. muss am Wetter liegen (oder wie beim letzten Mal an: wir werden halt nicht jünger. )..Aber mitnichten… Da war wohl ein Stück Zahn weg. Und ich hab nix gemerkt. Ausser halt das es piekst wenn kalt wird oder heiss.. Und jetzt ist betäubt und ih (und gefühlt der ganze Zahn ausgetauscht).. aber noch mal wieder hin deswegen wollte ich jetzt auch nicht. Die Jungs haben allesamt NIX..

Viel geht jetzt hier nicht mehr. Die Tasche fürs nähen ist gepackt… Abendessen darf ich erst, wenn die Betäubung weg ist (daher essen die Jungs alleine)und ansonsten werde  ich jetzt vermutlich noch ein bisschen Stricken..oder les ich lieber? Oder nix? Oder guck ich bei den anderen Tagebuchbloggern vorbei? Irgendwie war das jetzt unerwartet mit dem Zahnarzt.. das war so nicht der Plan.. Aber hilft ja jetzt auch nix mehr..

Apropos essen.. es stellte sich heraus, das im Kühlschrank noch Reste von gestern waren… und somit mein provisorischer Kochplan jetzt bis Mittwoch hält.. mir auch recht..

Also… macht Euch einen schönen Abend….

WmdedgT – Was machst Du eigentlich den ganzen Tag fragt uns Frau Brüllen an jedem 5.ten des Monats…

 

2 Gedanken zu „05.03.2018 – WmdedgT

  1. Na, das war ja ein erfüllter Tag. Das geht mir meist auch so. Wenn ich frei habe [WENN], ist mehr zu tun, als wenn ich 8 Stunden im Job bin. Obwohl… zu tun bleibt, nur mache ich es dann nicht, sondern muss es aufschieben, weil gar keine Zeit ist.
    Und so geht es mir wie dir. ÜBERALL liegen Ideen herum. Und es kommen dauernd neue hinzu.
    Ich wünsche dir entspannte Tage oder vielleicht lieber Tage, an denen du dich sortieren kannst.
    Ganz liebe Grüße
    die Mira

  2. Hallo Mira,
    ja.. die wünsch ich uns auch.. diese Tage zum entspannen und/oder sortieren… Vielleicht kommen die noch 😉

    LG
    illy

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.