09/2018 Montagsfrage – 05.03.2018

09/2018 Montagsfrage – 05.03.2018

Montagsfrage: Wie gehst du als Buchblogger mit Ideenlosigkeit oder Phasen in denen du nicht liest um?

Hm… darf ich überhaupt antworten… ? Vom Grundsatz her bin ich ja genaugenommen kein Buchblogger… dafür les ich viel zu wenig und ich schreib noch viel weniger drüber (oder unstrukturierten Unsinn… ) ;-). Wenn ich aber jetzt in Zukunft auch die Rubrik gelesen/gehört weiter fülle (was ich vorhabe), dann sollte ich mich sicherlich mal mit „wie schreib ich eine Rezension“ beschäftigen.. Das wollte ich sowieso.. nur wie das so ist schlägt die Aufschieberitis in dem Fall gnadenlos zu. Und wenn ich dann ein Buch durch hab, schreib ich einfach irgendwas… (und denke insgeheim: wolltest du nicht längst mal nachlesen wie, was und überhaupt?)…
Eigentlich wollte ich ja auch nur irgendwohin schreiben, dass ich was lese und was ich lese und vielleicht noch was meine unmassgebliche Meinung dazu ist (wenn ich denn eine dazu hab)…
Phasen in denen ich nicht lese bedeuten meistens, dass in meinem Leben grad was anderes los ist und nach Aufmerksamkeit schreit… und da kann ich entweder gar nicht mit umgehen oder ganz langsam Schritt für Schritt zusehen, dass alles irgendwie in Ordnung oder wie ich auch sagen könnte: wieder in Balance kommt.

Ja.. ungefähr so ist das.. 😉

Die Montagsfrage gibts beim Buchfresserchen und ich darf jetzt mit Tagebuchbloggen beginnen.. 😉

4 Gedanken zu „09/2018 Montagsfrage – 05.03.2018

  1. Huhu!

    Ach, klar darfst du antworten! Das Grundproblem Ideenlosigkeit oder Phasen, in denen man wenig macht, was man für den Blog verwenden kann, haben doch Blogger aller Sparten, denke ich?

    Als ich angefangen habe, Rezensionen zu schreiben, habe ich auch einfach planlos drauflosgeschrieben. Das entwickelt sich, wenn man das eine Weile macht, finde ich.

    Meine Antwort zur heutigen Frage findest du bei Interesse HIER. 🙂

    LG,
    Mikka

  2. Hi,
    ja das stimmt. Schreibblockaden hat jeder mal 😉

    Und ja, ich schätze auch, dass das mit den Buchrezensionen besser wird je öfter ich welche schreibe (oder was ich dafür halte ;-)). War beim Sockenstricken auch so.. Die ersten Exemplare waren auch nicht so berühmt… *lol*

    LG
    illy

  3. Meistens schreibe ich bei Rezensionen einfach drauf los, aber ich überlege mir auch, das einmal etwas strukturierter zu machen. Oft überlege auch ich, ob das denn alles so richtig ist. Aber wichtig ist doch eigentlich, das man unsere Meinung über das Buch oder was auch immer erkennt. Liebe Grüße und eine schöne Woche Marion

    1. Hi Marion,

      yeah.. Danke, dass Du das sagst. Das macht die Sache gleich viiiiiiel entspannter 😉

      LG
      illy

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.