28. Frau Wolle und der Duft von Schokolade – Jutta Richter

28. Frau Wolle und der Duft von Schokolade – Jutta Richter

Mal so langsam die Bücher nachtragen… Dieses Buch hab ich, um ehrlich zu sein, nur gelesen, weil das Wort Wolle im Titel vorkam. Um Wolle oder stricken ging es gar nicht. Dem Klappentext war nur zu entnehmen, dass zwei Kinderlein eine “Nachtfrau” bekommen.. aus Gründen… Klang nicht lustig, war es auch nicht. Dafür war es einigermassen spannend.  So spannend wie ein Kinderbuch eben sein kann (und eigentlich auch genau so logisch…äh.. kein bisschen).

Dem Nachwort nach, war die Autorin mit ähnlichen Geschichten aufgewachsen und hatte sich nun selbst ans Schreiben begeben. Inspiriert war sie von Geschichten von Hans Fallada.

Das hab ich mir dann auch in der Bücherei ausgeliehen.

Kommentare sind geschlossen.