Diverse Nr. 32 – 54 /2018

Diverse Nr. 32 – 54 /2018

Ich habe meine Rubrik „gehört/gelesen“ sträflich vernachlässigt, daher bringe ich sie jetzt in einem Rutsch auf den neuesten Stand (in der Hoffnung, dass ich sie noch zusammenbringe). Die perfekte Aufgabe für die „wenn ich mal Zeit habe“-Liste und dieser Tag (wo ich mal Zeit dafür exclusiv genommen hab) war am 5.11.18. 😉

Nr. 32
Die drei Fragezeichen ??? (Hörbuch)
– schätze nicht, dass ich dazu noch was sagen muss. Bin Fan und höre immer mal wieder eine Folge. Und im Juli, wo diese Notiz zu finden war, hab ich das offenbar auch gemacht.

Nr. 33 – 48 (Hörbuch)
Scheine hier mit Perry Rhodan und den Silberbänden gestartet zu sein. Zumindest hab ich im Juli eine Notiz dazu, im August sogar Band 2+3 notiert, im September 4-6, was aber nicht stimmen kann, denn im Oktober beginnt die Zählung bei Band 10… Gerade eben hab ich Band 15 zuende gehört…

Nr. 49 (Hörbuch)
Auf der Fahrt in den Urlaub und zurück hab ich stellenweise die Jörg Maurer Krimis (da soll es einen neuen geben, muss mal auf die Suche gehen) nochmal gehört (weil der Mann die noch nicht kannte).

Nr. 50 Low Carb
Ein Kochbuch.. ich versprach mir davon neue Kochrezepte.. aber so wirklich was dolles war nicht drin.

Nr. 51
Tja… hier hab ich mir nur Heizmann Patric notiert, aber nicht welches seiner Bücher… War mehr Text über durchhalten und wie man was bei der Ernährungsumstellung beachten soll und weniger Rezepte… Von den paar Rezepten hatte ich aber zumindest die Linsensuppe und das Omelette übernommen.

Nr. 52
Kluftinger – ja.. ich erinnere mich. Der 10. Fall. Den wollte ich unbedingt lesen, weil Klufti auf den Jennerwein trifft. Also den Komissar Jennerwein aus den Jörg Maurer Krimis. Oder war das umgekehrt… ? Ja, das kommt davon, wenn man sich keine Notizen macht.

Die Schriftlichen Aufzeichnungen (soweit man die Stichpunkte so nennen will) enden hier. Dann hab ich nur noch eine Liste der Bücher, die ich mir auslieh, aber dann doch nicht las oder nur angefangen hab (deshalb keine Nummerierung):

– Zielgerade – Joachim Fuchsberger
offenbar bin ich noch nicht soweit. Ich hab es nicht mal angefangen…
– Digitale Erschöpfung
das hatte ich sogar angefangen, aber war irgendwie genervt davon. Und noch bevor der Autor mir seine Lösungsansätze schmackhaft machen konnte (falls überhaupt welche in dem Buch sind), hab ich es weggelegt, und dann in die Bücherei zurückgebracht.
– Eine wunderbare Zeit zum Leben – Stephen Hawking
Tja.. ich hatte es angefangen… es lies sich ganz gut lesen (bei anderen Büchern des Genies musste ich aufgeben, obwohl sie auf deutsch sind.. ), trotzdem hab ich es nicht bis zum Ende geschafft…

Soweit so gut. Die aktuelle Bücherauswahl sieht so aus:

3 Bücher hat sich der Sohn ausgeliehen (da bin ich fein raus)
– eins ist/war ein Reiseführer, allerdings sind die irgendwie vom Internet überholt (ungelesen)
– Schöner wirds nicht – David Sedaris
ich fürchte, ich habe den Autor verwechselt. Ich erinnere mich, dass ich irgendwo einen Bericht über die Buchmesse sah und dieser Autor irgendwie vorgestellt wurde und so lieh ich mir ein Buch aus. Ich habe tatsächlich reingelesen (aber (noch?)nicht zuende).
– Low Carb Das goldene von GU
naja.. ich habs mir jetzt schon 2x ausgeliehen (das ist nicht das gleiche wie die Nr. 50, die heissen nur fast gleich) und schon 2x nicht wirklich reingesehen..

Nr. 53  Mein Tagebuch – Christine Nöstlinger
Untertitel: herrliche Glossen zum Lesen, Lachen und Nachdenken.  Stimmt, und schön kurz, das man immer mal wieder ein bisschen drin lesen kann. Ich persönlich finde allerdings einige Sachen wirklich mehr als traurig.. liegt vielleicht an meiner derzeitigen Dünnhäutigkeit. Und vieles von dem, was die Autorin schon 1990 zusammentrug hat sich bis heute nicht geändert. Das ist doch wirklich schade. Trotzdem durchgehalten. So.

Das letzte Buch in meiner Büchereitasche heisst: Meine Handschrift, mein Handlettering vom Topp Verlag. Tja… Seit dem Ausleihen bis heute bin ich nicht dazu gekommen da hineinzuschauen.. es muss warten bis zum nächsten „wenn ich mal Zeit hab“ Tag und ich muss es da passend ausgeliehen haben… (oder es schneit nächstes Jahr im Juli, das ist in etwa gleich wahrscheinlich).

Nr. 54 The Bullet Journal Method  – Ryder Carroll
noch nicht ausgelesen, weil auf englisch (dauert ein bisschen und irgendwie nicht nur Lesebuch sondern auch „probier mal dies oder jenes“Buch),  aber dafür selbst gekauft und daher wird es in jedem Fall irgendwann komplett durchgelesen sein. Da es kein Roman ist brauch ich beim Lesen ein bisschen Ruhe.. (der letzte Roman, den ich auf englisch las ist schon gefühlte 100 Jahre her und entweder war ich da besser in englisch oder hatte einfach mehr Ruhe.. oder das Buch war halt spannender… war ja auch von Stephen King.. The Stand.). Ich schätze aber, dass ich es bis Jahresende mindestens einmal durchgelesen haben werde. Deshalb stehts jetzt auf der Gelesen-Liste.

Nun ja… 54 Bücher bisher (ohne die angelesenen). Heisst ja im Schnitt ein Buch die Woche (Hörbuch sei Dank). Geht doch eigentlich.. und noch 2 Monate Zeit… muhahahaha…

Edit am 27.11.2018: so.. endlich hab ich die Liste nochmal mit meinem Journal abgeglichen… und so isses jetzt. Inzwischen hab ich die onleihe der Bücherei entschlüsselt und das wird noch spassig… aber zum Glück ist die Anzahl der ausleihbaren Bücher auf 10 beschränkt… (die hatte ich aber schon beim ersten durchscrollen und die Merkliste wächst auch schon.. ). Schätze es geht munter weiter. Nächste Einträge werden folgen.. denn seit dem 5. 11. hab ich natürlich lesetechnisch nicht geschlafen (aber auch keinen Turbogang eingelegt.. ). Ich bin immer noch dafür, den Tag zu verlängern…. da das aber wohl nicht geht muss ich mehr reinquetschen oder endlich akzeptieren, dass irgendwas halt eben nicht geht…

Hmpf.. 😉

Die Kommentare sind geschloßen.