WmdedgT – 05.05.2019

WmdedgT – 05.05.2019

Am 5ten des Monats fragt Frau Brüllen*: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Tja.. schauen wir mal:

(*den Link zur Linklist trag ich nach sobald er da ist 😉 – auch da und eingetragen)

Der Tag beginnt mit „keine Lust aufzustehen“. Das fängt ja schon mal gut an. Schließlich tu ichs aber doch und der Mann heizt den Ofen an, weil draussen schon wieder Schnee liegt und es entsprechend kalt geworden ist. Hmpf. Gestern nachmittag hatte er in der WetterApp gesehen, dass für die Nacht -5 Grad erwartet würden, weshalb unsere Küche jetzt aussieht wie ein Blumengeschäft… 4 Balkonkästen, 1 neues tränendes Herz und eine Blumenampel stehen in der Küche.. Im Flur steht das Fuchsienbäumchen… die Geranien müssen ausharren. Ich weiß, die schaffen das unterm Dach… 

Es gibt Kaffee und für mich eine Blogrunde… Dann steht Frühstück machen an.. ich hab aber ein bisschen rumgebummelt, deshalb komme ich erst in die Küche, als das Frühstück schon fertig auf dem Tisch steht. Mein Plan, dass Mittagessen schon mal vorzubereiten und in den Ofen zu schieben muss aus Gründen verschoben werden ….

Nach dem Frühstück aber. Ich kümmere mich ums Mittagessen. Möhren, Sellerie und Kartoffeln wollen geschält, geschnippelt und verwurstet werden. 3 Möhren und 3 Selleriestangen werden im grossen Gusstopf angebruzzelt, der restliche Sellerie zum einfrieren kleingeschnippelt. Noch eine Zwiebel dazu, also in den Topf. Das Fleisch, ein Putenbraten, zum Gemüse geben und auch anbruzzeln…. Die restlichen Möhren will ich auch einfrieren.. gerade rechtzeitig vorm kleinschnippeln fällt mir ein, dass ich ja ein paar noch brauche fürs Mittagessen. Also wird ein Teil in kleine Scheibchen geschnitten und eingefroren und der andere Teil in halbwegs gleichgrosse Stücke und mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Rosmarin zum marinieren im Kühlschrank deponiert. Inzwischen ist das Fleisch von beiden Seiten angebräunt, schnell Brühe dazu und ab in den Ofen… Die Kartoffeln müssen noch geschält und in Spalten (oder Wedges ;-)) geschnitten werden und die bekommen die gleiche Marinade nur ohne Knoblauch und  Essig.

Beim schnippeln kann man prima Hörbuch hören und der „Unsterbliche“ verliebt sich gerade in seine ärgste Feindin… Das kann ja nicht gut gehen…  

Küche wieder aufräume und duschen… irgendwann am Tag muss frau ja fertig werden.(und wenns sonntag Mittag ist).. und bloggen ;-). Jetzt wisst Ihr schon mal, was von halb acht bis halb zwölf hier los war…

Ich dagegen, weiss noch nicht, wo ich jetzt weitermache. Könnte ja die heutigen Aufgaben mal schnell machen: Blumen giessen und Handtasche aufräumen und Tasche für morgen packen… Und ich muss noch die Jacken mit Taschentüchern ausstatten. Nervig, dass man grad dauernd eine andere braucht und dann sind die Taschentücher immer in der, die man grad nicht an hat. (alles erledigt bevor wir weggefahren sind)

tbc.

15:00 Uhr: Inzwischen waren wir auf 2 Trödelmärkten.. Der erste hatte 5 Stände und war entsprechend in 5 min. erledigt. Immerhin haben wir festgestellt, das ohne Schal nix geht. Dann halt über einen Umweg über zuhause noch auf den 2ten Markt gefahren… Tja.. der war mir dann zu voll… Als wir schon Richtung Parkplatz abschwenkten und ich mich beschwerte es gäbe ja gar keinen Handarbeits-Bastelkram und keine LTBs… fiel mein Blick auf einen Tisch der sich unter Bastelkram fast bog… ups. Hatte ich auf dem Hinweg nicht bemerkt. Nun ja.. da ich allerding eine grosse Box Papier und eine mittelgrosse Box buntes Klebeband mein eigen nenne und die vorhandenen Stempel nur sehr selten nutze *husthust* hab ich mich zurückgehalten und nur einen 4erPack Stifte gekauft… für einen Euro. (sie waren originalverpackt und wurden extra zum ausprobieren für mich ausgepackt.. schreiben noch.. ;-)).

Dann nach Hause. Backofen an, Fleischbräter auf den Herd, Karotten und Kartoffeln auf Auflaufform bzw. Backblech verteilen. Fleisch anschneiden (durch..sehr gut)… dann Sauce pürrieren und andicken. Braucht nicht mal nachwürzen… Fleisch wieder in die Sauce und Herd auf ganz klein stellen… Backofen fertig geheizt, Gemüse rein… und gemütlich einen Kaffee trinken bis das Essen fertig wird.. So in 40 Minuten.. . Schätze ich probiere derweil mal die Stifte aus..

tbc.

18:00 Uhr… Da kocht man sich einen Wolf und dann ist binnen 10 Minuten fast alles aufgegessen? Nuja, besser so, als wenns keiner mögen würde. Die Möhren waren saulecker und wir riechen jetzt vermutlich alle nach(r)einem Knobi. Rosmarinkartoffeln auch lecker und mei.. Putenbraten halt.. Dann Aufbruch zur langen Hunderunde. Weiss man gar nicht was man anziehen soll. Die Entscheidung Winterjacke, Schal und Mütze war gut, denn wir hatten quasi alle Wetter auf dem Weg (Sonne, Hagel, Wind, hi und da ein paar Regentropfen.. ). Ich hatte gehofft, das 10km Ei bei Poke*mon auszubrüten, aber es fehlt noch ein knapper Kilometer… Aber jetzt mag ich nicht mehr.. obwohl jetzt die Sonne scheint…

Zum Abendessen gönnen wir uns ein Stück Rhabarberkuchen. Auch superlecker.

 

(ja.. sollte eigentlich Bleckkuchen sein.. ;-))

Die Stifte sind übrigens ok. Jetzt kann ich damit Lettering üben.. Allerdings werde ich jetzt nix mehr lettern und auch keine Wolle mehr wickeln oder zwirnen… Ein paar Runden an die Socken stricken werde ich jetzt noch… weiss nur noch nicht welches der drei begonnen Paare meine Aufmerksamkeit bekommt.

Es sollen noch ein paar Bilder hier hin, aber ich kann grad keine hochladen… Bitte nochmal vorbeischauen, wenn keine Bilder da sind.. .

(spektakuläre Wolken heute… ich finde da sitzt eine Katze… sie schaut nach rechts… ;-))

Tja.. so sah mein Sonntag aus. Und bei Euch so?

Schön… Bilder sind jetzt auch da.. Geht doch…

 

Die Kommentare sind geschloßen.