660. Freitagsfüller – 14.01.2022

660. Freitagsfüller – 14.01.2022

hm.. Barbara schreibt den 700sten Freitagsfüller… ich wäre ehr für 660. …

 

1. Ich sage keinem, dass ich dumdidum im Fernsehen gucke (ne.. sag ich wirklich nicht).

2. Meine Jeans mit dem Loch in der hinteren Hosentasche ist gefühlt uralt, aber sehr bequem.

3.  Mein Impulskauf beim Einkaufen sind oft ganz verschiedene Sachen wo mir spontan eine Verwendungsmöglichkeit zu einfällt.

4. Das Strickjackenprojekt aus der Konenwolle muss ich vielleicht aufgeben, aber ich will es eigentlich nicht.

5. Wenn ich heute frei hätte, würd ich das gleiche tun wie gestern, als ich wirklich frei hatte: lesen und stricken… nur heute müsste ich noch kochen (gestern hatte ich schön vorgekocht… ). Tatsächlich muss ich aber heute auch noch arbeiten… und derzeit ist es echt so, dass ich mich zwingen muss.

6. Meine  Kramsschublade in der Küche ist noch nicht aufgeräumt.. .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich fertig werdende 12für2022 Socken (fehlt nur noch eine ganze und eine halbe Spitze und vernähen) , morgen habe ich geplant, den Haushalt aufzuholen und noch etwas zu entrümpeln und Sonntag möchte ich über Abgrenzungsstrategieen nachdenken. Ich darf mir nicht alles aufdrücken lassen (oder anziehen)… ich helfe gerne, aber es muss eine Grenze geben)!

Den Freitagsfüller gibt es exklusiv von hier. Vielen Dank an Barbara von srcapimpulse für die wöchentlichen Satzfragmente. Und Euch allen da draussen ein wunderbares Wochenende!

2 Gedanken zu „660. Freitagsfüller – 14.01.2022

  1. Hallo illy,
    mein Lieblingsmensch hatte mal eine ganz uralte Jeansjacke, die war schon überall kaputt, doch er hat sie über alles geliebt, wie ich im Nachhinein erfahren habe. Denn,… Ich habe sie entsorgt. Wow! Das gab Stress! *lach*
    Meine Krimskrams-Schublade ist auch in der Küche.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    Alles Liebe, Susana

    https://susana-stier.com/freitagsfueller-660

  2. Liebe Illy,
    na, sind die Socken fertiggeworden?
    Bist du in Punkto “Abgrenzungsstrategien” weitergekommen? Das wünsche ich dir, denn die sind doch sehr notwendig.
    Und Krimskramsschubladen dürfen unaufgeräumt sein – das finde ich jedenfalls.
    Herzliche Grüße
    Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.