7 Sachen… und Novembernotizen vom 15.11.2020 (Sonntag)

7 Sachen… und Novembernotizen vom 15.11.2020 (Sonntag)

macht Creeny  oft am Sonntag, nach einer Idee von hier bei Frau Liebe .. und ich möchte heute auch..

Die Erklärung zur Sache bei Frau Liebe abgeschrieben:
„Immer wieder Sonntags  7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.“

Link zur Linkparty bei Geraldine.

Und hier meine 7 Sachen von heute:

erstmal Frau Hund kuscheln:

die Kaffeetasse beim Jalousienöffnen rumgetragen.

Bilder bei der Hunderunde gemacht:

Leckerchen für Frau Hund versteckt:

Kuchen gegessen:

Frau Hund gefüttert:

Pappe zerschnitten

Tagesnotizen:

Tagesaufgabe:
gab keine.. ausser vielleicht Essen für morgen schon vorbereiten.. das hat allerdings der Mann übernommen… ich hatte den Luxus tun zu können was mir beliebt.

 

Und wie weit gekommen?
tja. die Lasagne für morgen ist fix und fertig und wird morgen super schmecken.

Wie war der Tag sonst?
Für einen Sonnenaufgang waren wir heute morgen zu spät aufgestanden.. und fuhren dann nach dem Frühstück an den See. Allerdings war der Teil, der direkt am See lang ging der schlimmste.. da waren Menschen.. Viel zu viele.
Später, während der Mann kochte und vorbereitete, hab ich rumgebummelt, ein bisschen gesponnen und gelesen, ein bisschen gezwirnt und gelesen.. dann gabs schon essen..und zum Nachtisch Kuchen und ruckzuck wars dunkel… und es gab noch was zu basteln, was zu fotografieren und Strickzeit mit Inspektor Colum*bo

An den Projekten weitergekommen?
ja.. gesponnen und gezwirnt und an den DezemberSocken weitergestrickt..

Was gabs zu essen?
Schnitzel Melba.. das ist einfach lecker.

Was Gutes für die Seele?
der Spaziergang mal wieder über einen anderen Weg war solange schön, wie der Weg einsam und menschenleer war.. bin offenbar nix mehr gewohnt.

Wetter?
super. Es war sonnig und über den Hügel pfiff der Wind uns die Blätter der Buchen und Eichen um die Ohren.. dabei war der Wind nicht mal richtig kalt. Und dann haben wir diesen Gesellen entdeckt. Schmetterlinge im November find ich sonst nicht (und wenn ich nicht gesehen hätte, wo er gelandet ist, hätte ich ihn zwischen dem Laub auch nicht wiedergefunden):

Kontakte?
Kernfamilie + Frau Hund
ca. 30 Radfahrer und ein Haufen Fussgänger und alle (ich irgendwie eingeschlossen) dachten der Weg gehöre ihnen/mir ganz allein.. Nun ja..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.