DER Pulli !

DER Pulli !

Bis es jetzt zu diesem Bild kommen konnte, sind mehrere, viele Jahre vergangen … Es begann so.. :

Am Anfang schuf…

äh.. nicht soweit zurück. Nur bis 2014 würde ich sagen.. denn da hat Frau Kampfknoten eine Ladung Pullover gewaschen. Das ist nicht außergewöhnlich, das kommt in den besten Familien vor… Nur mit dem Unterschied, dass es sich um empfindliche Lieblingspullis handelte und leider in der Maschine das falsche Programm eingestellt wurde…

Ihr ahnt es sicher… Keiner der Pullis war nach diesem Waschgang noch ein tragbares Kleidungsstück. Insgesamt verlor ich auf einen Schlag 3 Pullis. Neben 2 gekauften auch dieses (ravelry-link) gute Stück aus selbstgesponnem Alpaka… *schnief*. Da hab ich kein Nachherbild.. Aber von diesem:

Fällt kaum auf, dass der nur noch einer  Puppe passen würde… Kurz danach fiel mir ein Wollversandkatalog in die Hände und ich fand eine Wolle, die dem Pulli sehr ähnlich sah (die Farben auf dem Bild sind nicht korrekt dargestellt. Die Kamera macht mit rot und grün was sie will… )

Spontan kaufte ich die Wolle (Rechnung datiert von Januar 2015) und begann voller Elan mit Maschenproben und rumrechnen… Und dann… verließ mich die Lust. Ich hatte den Eindruck es geht nix voran, das passt am Ende eh nicht. Dann war mal keine Zeit, dann wollte ich mich nicht in meine Notizen einfuchsen.. und so gingen die Jahre ins Land…

im Mai 2018 taucht der Pulli hier in einem Update auf (so hiess mein CheckIn vorher)… offenbar hatte ich da die Ärmel angeschlagen. Im März 2019 gabs es schon 1,5 Teile (ich schrub etwas von fast beim Armausschnitt.. aber nicht von welchem Teil). Im April 2019 waren dann Vorder- und Rückenteil fertig und dann… lags wieder herum..

Im März 2020 hab ich dann mal beherzt probiert, ob mir eine PullunderVersion überhaupt passt und dann entschieden weiter zu stricken. Und das zog sich dann so rum bis endlich im August die Ärmel fertig waren.. Im September hab ich das ganze dann zusammengenäht und noch ein bißchen vor mir her geschoben den Kragen zu stricken.

Der Kragen sollte ja eigentlich so ein ganz weiter werden. Wie an dem OriginalPulli. Wie man auf dem Minipullibild sieht, war der ja überdimensional.. So isser nicht geworden. Hauptsächlich weil mir möglicherweise die Fähigkeiten aber hauptsächlich die Geduld dazu fehlt. Denn der erste Kragenversuch sah so aus:

Wie so ein Spitzenkragen, der sich um den Hals legt.. so Halskrausenmässig.. also ribbeln.

im 2ten Anlauf wars besser und auch wenn es jetzt kein üppiger Kragen ist, so sitzt er ganz gut.. Bild mit Kopf gibts leider keins… 😛

Dafür noch ein Detail vom Ärmel:

Dieses kleine Zopfmuster sorgt dafür, dass ich einen linken und einen rechten Ärmel hatte und die hoffentlich richtig herum eingenäht hab. Ich bin da zuversichtlich.. 😉

Projektname: Pulli mit grossem Kragen
Begonnen: irgendwann 2015 (Wollkauf war im Januar 2015)
Aktion: keine
Muster: in Anlehnung an dieses (ravelry-link), allerdings hab ich das Zopfmuster im Vorderteil weggelassen…
Nadelstärke 3,5 (Nadelspiel)
Gewicht: 380 g
Beendet: 04.10.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.