Entrümpeln 1.247 – 1.285 /1.000 Teile

Entrümpeln 1.247 – 1.285 /1.000 Teile

2022 wird entrümpelt und Valomea macht es uns vor und ganz viele machen mit… Während sie mittwochs berichtet und geordnet aufräumt, springe ich von hier nach dort und berichte Euch hoffentlich jeden Sonntag…

Haha… wohl doch nicht jeden Sonntag… schon wieder sind 2 Wochen vergangen.. mindestens.. Aber nu. Heute isses soweit, es geht weiter.

Der Vollständigkeithalber erwähne ich hier, dass ich eine neue Handtasche habe.. Die alte bekam Löcher… und das sah nicht so dolle aus. Beim umräumen wurde ausgemistet, leider finde ich das Foto nicht. Habe mir nur Notizen gemacht.. Ach doch hier isses… war schon mehr Bilder her als gedacht…

   

 

1 Tasche
10 uralt Kassenzettel
1 leere Bonbontüte (hä?) und
1 kleines, völlig bröseliges Gummi (das hat die Hundetütenrolle beisammengehalten)
+ Kleinkrümelmüllkrams

1.247 + 13 = 1.260   / 1.000 Teile

Am Freitag hatte ich mal wieder keine Ahnung was ich zuerst (oder überhaupt alles und ist doch eh zuviel) machen sollte und da hilft es mir einfach alles was ich machen muss/will/soll nacheinander aufzulisten… und dann fang ich an. Irgendwo und versuche Aufgaben zu bündeln.

Freitag stand also, unter vielem anderen, auch staubsaugen auf dem Plan. Und obwohl wir ein Schuhregal haben, stehen im Flur überall Schuhe rum. Also hab ich alle Schuhe eingesammelt und eingeräumt und mich NICHT vom Staubsaugen ablenken lassen…. Dachte ich.

Nun gut.. immerhin hab ich mich NICHT von zahlreichen Nebenschauplätzen ablenken lassen.. die kommen auf eine neue Liste..

– Organisation Schuhschrank/Garderobe

 

Äh.. ja.. Wie gesagt.. ich dachte ich ließe mich nicht ablenken. Nach dem ich noch zweiundzwölfzig andere Punkte angerissen hatte (die Aufgaben auf der Liste umfassen viele Unterpunkte, die entweder noch nicht klar sind oder eeeewig dauern.. ) sind der Mann und ich nochmal Urlaubsmässig aufgebrochen… Der ursprüngliche Plan war durchs Städtchen bummeln und eventuell Eis essen… Aber tatsächlich sind wir dann lieber noch mal zum Möbelschweden gefahren… weil:

beim Möbelschweden vorbei. Das war ganz gut. Jetzt hab ich fleckenfreie Gardinen im Schlafzimmer und kann in aller Ruhe versuchen die Flecken aus den alten Gardinen zu bekommen ( Fleckenschere?). Ausserdem müssen wir nochmal hin, weil das neue Trennteil für die Schublade ist super (hrch.. Foto für Entrümpelaktion vergessen). Nur wir brauchen 2 und haben zu Testzwecken nur 1 gekauft..

Apropos: die Flecken sind aus den alten Gardinen rausgegangen…

Äh wo war ich? Ah ja.. wir haben also das 2te Teil für die Schublade gekauft (und schon wieder hab ich kein Bild von dem alten lüttigen Zeug gemacht…).. seufz. Und weil das Flurregal auch von dort ist, haben wir grob überschlagen wie viele Regalbretter fehlen und kurzerhand 5 Stück dazu gekauft. Was bedeutet, dass das Regal jetzt neu sortiert werden musste. Und dann blieb 1 Brett übrig… ups…

Ausgemistet:

2 Küchenschubladentrenndinger
2 alte schon eingerissene Pappkartons
1 wackeliges und in Auflösung begriffenes Schuhregal
1 verblichene Baseballkappe

1.260 + 6 = 1.266  / 1.000 Teile

Jetzt  passen ALLE Schuhe (äh.. ausser denen die immer im Keller stehen… ) ins Regal. Yippie.

Und dann dachte ich: Was jetzt mit dem übrigen Brett?

Und tadaa.. im Keller steht das gleiche System und ein Regal konnte noch ein Brett vertragen und jetzt hat das Regal einen ordentlichen Abschluss und hach.. vor lauter Räumgedöns hab ich weder ein vorher noch ein nachher Foto.

Auf jeden Fall sind mir dann noch 3 Behältnisse mit Blumensamen begegnet, die Samen hab ich rausgestreut (draussen natürlich) und gleich mit Schneckenkorn geschützt… und weil ich das nun passend in der Hand hatte auch die Aufgabe Funkie mit Schneckenkorn schützen (das war ein Punkt auf der to-do) gleich mit erledigt.

 

2 Plastikbecher
1 Altglas

1.266 + 3 = 1.269 / 1.000 Teile

Seid Ihr noch da?
Gut, denn ich hab ja in den 2 Wochen schon auch immer mal was auf- aus und weggeräumt. Und brav in meine Kiste gestapelt und siehe da, es hat sich was angesammelt:

 

1 Kopfhörer (beide Kinder behaupten unabhängig voneinander, das Ding gehöre dem jeweils anderen.. okee)
1 Ladekabel (ich weiss das das schon bröselig aussieht, aber es lud einwandfrei… als es jetzt aber heiss wurde ohne das mein Telefon angeschlossen war… ups… schnell weg)
2 Klamotten vom Mann… (1 Hemd in beige… ooh ha.. das musste schnell weg.. es ist auch erst 100 Jahre alt… )
3 alte Kataloge
1 Glasteelichthalter (bitte…. der kann weg… )
1 alte Hundemarke (ich hab die mal gesammelt, aber ernsthaft ist das deprimierend)
2 Hundegeschirrklettdinger (das Geschirr haben wir nicht mehr und an das neue von Frau Hund passt das gar nicht)
2 leergeschriebene Kugelschreiber
1 Beutel ohne Bestimmung..
1 Ball von Frau Hund..
1 Schüssel… (die Schüssel hat einen Riss. Der Mann nutzt sie für Erdnussschalen. Er klebte den Riss mit Tesafilm. Und ich wundere mich, woher die Krümel dauernd kommen… Also ehrlich… Ganze 3 Schubladen voller Schüsselzeug mit und ohne Deckel… nun ja.. )

1.269 + 16 = 1.285 / 1.000 Teile

Macht insgesamt 38 Teile weniger…

 

2 Gedanken zu „Entrümpeln 1.247 – 1.285 /1.000 Teile

  1. Herrlich zu lesen! *lach*
    Ich stand förmlich im Flur vor Deinen Schuhbergen und habe Regalbretter reingefummelt… Aber genau diese Aktivitäten sind es ja, die uns helfen, dauerhaft mehr Ordnung zu haben…
    Es ist eine große Kunst, sich nicht zu verzetteln und ich beherrsche sie nicht! 😉
    LG
    Elke

  2. Wie? Was? Mir wird ganz schwindelig beim Lesen… köstlich. 😀 😀 Ich habe mich der ganzen Aufräumerei ganz nahe gefühlt, so geht es hier auch oft, ich komme von einem zum anderen und bin ruckzuck bei 47 anderen Aufgaben, aber die eigentliche Sache… Ach, lassen wir das.
    Liebe Grüße und weiter so (textlich wie beim Aussortieren)
    Anita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.