Entrümpeln 2022 – 135-184 / 1000

Entrümpeln 2022 – 135-184 / 1000

2022 wird entrümpelt und Valomea macht es uns vor und wir machen mit… Während sie mittwochs berichtet und geordnet aufräumt, springe ich von hier nach dort und berichte Euch hoffentlich jeden Sonntag…

Ich hatte ja gedacht, ich könnte doch mal die Gruselschubladen angehen… und dann fragte mich der Mann, welche das denn wären…. und dann räumten wir sie gemeinsam auf:

Das ist die obere Schublade und hier die untere:

ein heilloses durcheinander von Kabeln und Zeug und Gedöns.. das war wirklich gru se lig…

Keine Ahnung wie das alles in diese Schublade kommt…

gehen durften:

4 Brillenputztücher (es sind immer noch 3 in der Schublade, ich habe 1 in meiner Handtasche, im Bad liegt auch eins, vermutlich sind die 3 noch zuviel)
1 gelbes undefinierbares Ding (es könnte ein Radiergummi in Kronkorkenform sein, aber wie man sieht liegen da schon 3 Ratzefummel)
2 Bänder (hinter der Schlüsselanhängerente liegen ein weisses und ein schwarzes Band… keine Ahnung wovon oder wofür.. weg damiiiiiit

135+7 = 142/1000

Die 3 Radiergummis sind erstmal ins Arbeitszimmer gewandert, auch der Anspitzer.. Der schwarze Kordelstopper und die beiden Schlüsselanhänger zogen erstmal ins Chaoszimmer, da muss ich noch brüten.

Und jetzt muss ich mal schauen, was ich unter meinem Homepagelogo verborgen habe…  Ach stimmt 4 verstreute Büroklammern… wanderten auch ins Arbeitszimmer..

außerdem wurden verabschiedet:
1 umklebte Teeschachtel
11 ehemalige Adventskalenderinhalte.. (memo an mich: nich nochmal kaufen…die Rätsel sind super, der Rest.. äh… unsinnig)
1 Stück Plastik aus dem Adventskalender welches ich als Schubladenteiler genutzt hatte
1 alte Bedienungsanleitung für ein Unterbauradio, welches es schon seit ewig und drei Tagen nicht mehr gibt
die Zettel hab ich nicht gezählt, das waren alte Notizen und auf einem Blatt hatte ich Kugelschreiber getestet

142+14=156/1000

desweiteren:

2 alte Handyhüllen (keine Chance, das irgendein neues Phone in diese alten Hüllen passt)
1 alte Tabletthülle (nö)
1 Schnur ohne Sinn
das gelbe Teil auf der Tablethülle.. ich konnte nichmal rausfinden was das sein soll..
4 weisse Plastikteile deren Bestimmung keinem von uns einfallen wollte..

156+8= 164/1000

der Pinsel ist, wenn ich mich recht entsinne, in den Keller gewandert

das hier ist auch ins Arbeitszimmer gewandert… 1 PC Maus, 1 altes Telefon und eine Luftaufnahme vom Ort hier.

die Dose… ich weiss nicht. Brauch ich die noch?

ach ja .. hier noch:

von den 8 (!!) in der Schublade gesammelten Imbuss Schlüsseln hat der Mann 7 entsorgt.. Den 8. hätte er wohl auch entsorgt (wir haben so ein Ding, wo 10 Schlüssel in verschiedenen Grössen dran sind, daher sind diese wirklich überflüssig).. aber der 8te passt genau für die Küchenstühle und daher ist der in der Schublade.. *unschuldigguck*. Der Pinsel ist immer noch der, von dem man oben nur einen Teil sieht.

Die ganzen Kabel und Gedöns hat der Mann mit in sein Kellerabteil geräumt.. vermutlich werden wir kein Kabel vermissen und sie werden später in den Korb mit dem Elektroschrott wandern..

164+7 = 171/1000

Was noch weg ist, allerdings ohne Foto sind 5 Ohrpömpeldinger für in-ear-Hörer… Aber die passten alle nicht zusammen.

171+5 = 176/1000

und wie sieht die Herrlichkeit nachher aus:

2 Zollstöcke, 1 alter Geldbeutel mit ausländischen Münzen… die Alte Kamera (das Ladeding lädt grad den Akku), ein Fächer aus Venedig, ein leeres Fach, 1 leeres grosses Fach (juchu).
Und unten links: ein Anspitzer (jaja.. da waren 2 versteckt), 2x Sekundenkleber, Gardinenklebehaken (ab und an, geht einer ab und die will ich nicht suchen müssen), die 3 übrigen Brillenputztücher, 1 Brieföffner (der andere ist immer noch in der anderen Schublade… nu ja) und das kleine runde da in der Ecke ist ein Schweinchen… ich überlege wo ich es her habe und wo ich damit hin… ).
Dann noch ein Adapterkabel, die in-ear-pömpel, 2 Speicherkarten Auspieksnadeln, 2 kleine Schraubendreher (ab und an baue ich den Ventilator auseinander und reinige ihn vom Ofenstaubdreck).
In das grosse freie Fach kommen demnächst die Powerbanks, sobald sie aufgeladen sind.

Was man so in einer Küche braucht: Notizzettel, Stifte und Klammern (linker Korb). Davor: Tesafilm (brauchen wir oft in der Küche z. B. um Luftballons an die Decke zu kleben.. oder ausgeschnittene Haltbarkeitsdaten auf Dosen).. Notizzettelnachschub..
Rechter Korb: ein Headset fürs Festnetztelefon (schätze aber nicht, dass ich das noch benötige..ist auch lästig wegen Kabel und wer ruft heute schon übers Festnetz.. nun.. es hat halt Schonzeit), eine Programmierbare Steckdose, 1 noch verschlossene Dose SeifenBlasen, der Schlüssel für die Küchenstühle und der Notizblock (der eindeutig eine überflüssige Anschaffung war.. und als es die Blöcke jetzt wieder gab, musste ich mir auf die Finger klopfen… unglaublich). Ach das bei den Blöcken hinter der Kiste ist auch noch ein Reinigungsdings für das kleine Dekowhiteboard in der Küche… allerdings muss ich da mal noch schauen, ob das nochmal richtig sauber wird. Ach ja..und ein Stadtplan und ein Geburtstagskalender durften auch bleiben..

Und dann waren da noch  3 (!!) Kopfhörer aus der Schublade: 1 gehörte dem Kind und muss in sein Zimmer, 1 wurde gereinigt und wird noch auf Funktion überprüft. Und der 3te gehört angeblich niemandem, den probiere ich jetzt aus… (und ich weiss auch, wo noch haufenweise von diesen Kabelineardingern rumfliegen… lästiges Zeug das).

 

Neuer Tag.. neue Ecke. Es ist Samstag und weil in meinem Kleiderschrank, dort wo die Oberteile sind, alles wie Kraut und Rüben gestopft ist, hab ich mir den Teil mal vorgeknöpft. Mit anziehen und vorm Spiegel stehen und … nun ja … ich erspare euch die unangenehmen Details und verkünde hier lediglich und ohne vorher/nachher Foto was die heiligen Hallen hier verlassen hat:

im einzelnen sind das:

1 zu klein gewaschener (nun ja… *zwinker*)  Schlafanzug, der auch vom Material nicht ansprechend ist (meine Ausrede ist: er hatte Sterne.. )
1 weisses Wasserfallshirt (ich liebe Wasserfallshirts, aber nicht dieses. )
1 schwarzes Stehkragenshirt (Fehlkauf, es wird bestimmt eine Zeit kommen wo ich sowas vielleicht brauche, aber: nicht aus diesem fussalanfälligen doofen Material und noch nicht jetzt *nach Luft schnappt*. Rollkrägen sind schöner in weit und fluffig… )
1 unbequemes Sportshirt
1 graues T-Shirt mit so (Schleifen)Bändchen am Ärmel (offensichtlich bin ich nicht so jemand, der das trägt… es lag jetzt 2 Jahre ungetragen im Schrank und das weiss ich, weil ich es im Nähkurs vor der Pandemie geändert habe und seit dem nicht getragen… )
1 graues Shirt (das tut mir ein bisschen leid, weil ich es sehr gern getragen hab und demzufolge war es jetzt ziemlich zerwaschen, verblasst und nun ja.. irgendwann muss gut sein)
1 grauer Pulli mit dem richtigen Rollkragen (tatsächlich hab ich den jetzt auch 2 Winter nicht getragen… also… )
1 selbstgestrickter Pulli aus selbstgesponnener Alpaka: tja.. was soll ich sagen? Den hab ich noch nie getragen. Weder drinnen noch draussen.  Mir fällt grad auf, dass der nicht unter meinen Projekten bei ravelry ist und ich hab scheinbar auch kein Foto davon. Was ist das denn? Jedenfalls hab ich ihn anprobiert und es sah nicht schön aus… und nu isser weg… und wenn ich kein Foto im Archiv finde.. dann hats ihn nie gegeben.. oder so*.

Kleiderschrank ausmisten war nicht schön. Und das war nur die halbe Wahrheit. Sowohl bei den Oberteilen (es gibt noch einen Teil mit Blusen + Strickjacken) und die Sektionen Unterteile und Kleider… Also hab ich grad mal 1/5 tel.. und wenn ich Unterwäsche etc. mitrechne grad mal 1/6tel.. *jammer*

macht 176+8= 184/1000

hier geht´s zur  Linkparty

und hier unten noch ein bisschen Gegrummel:

*uups.. scheint wirklich als hätte es den Pulli nie gegeben.. denn es gibt keinerlei Aufzeichnungen davon. Und ich kann auch kein Foto mehr machen, weil der Pulli schon weg ist. Bevor ich es mir nochmal überlegt hätte… Ausser:

dieses Musterausschnittfoto … gefunden in einem der zahlreichen, ziemlich chaotischen Bilderordner irgendwo im Jahre anno domini.. äh 2015 (tatsächlich sogar März 2015.. einer von den wenigen ordentlich beschrifteten Ordnern)
Aber in keinem einzigen der nachfolgenden Jahre oder den Ordnern mit kuriosen Bezeichnungen (noch sortieren/unsortiert/Strickwerke/Fertig/keine Ahnung <- den Ordner gibts bestimmt auch in diesen unendlichen Weiten) gibt es ein weiteres Bild… und ich habe ziemlich lange gesucht und viele Bilder gesehen (musste ich, weil die meisten Beschriftungen waren Bild001- Bild258… argh).
Was ich heute gelernt habe:
a) ich habe sehr, sehr viele Dinge gestrickt und offenkundig weder verbloggt noch bei ravelry eingetragen
b) viele von diesen Dingen sind längst Vergangenheit/Verloren/Aufgelöst/Fort vermisse ich kein bißchen
c) einen Teil davon vermisse ich sehr wohl (vielleicht sollte ich davon mal Fotos posten.. sofern ich sie wiederfinde, die Fotos..s.o. )
d) vielleicht vermisse ich einen Teil nur, weil ich da sooo jung aussehe (und auch war)
e) zum merken: keine Lochmusterpullis mehr stricken. KEINE. Keine Lochmustersocken, keine Lochmusterpullis. Einfach lassen. Egal wie hübsch die Models aussehen. Höchstens für jemand anders. Und da höchstens Socken.
f) ich brauche dringend ein besseres Fotosortiersystem
Hmpf. Jetzt muss ich was anderes machen.. Dringend..

3 Gedanken zu „Entrümpeln 2022 – 135-184 / 1000

  1. Kleiderschrank ausmisten finde ich auch fast am schlimmsten und mache es so schrittweise. Zum Glück hab ich keine Lochmusterpullis 😁 ist aber auch mit genähten, nicht wirklich passenden Teilen schlimm genug…
    Diese Plastikteile, von denen niemand weiß, woher sie kommen oder wozu es sie gibt, sind schon sehr merkwürdig – hier gibt es sehr viele davon und man traut sich nicht, sie wegzuschmeißen, weil sie ja irgendwie wichtig sein könnten.
    Jedenfalls hast du ziemlich viel geschafft! Weiter so!
    Liebe Grüße
    Nanni

  2. Hallo, da seid ihr beide ja richtig Erfolgreich gewesen – ist das nicht ein tolles Gefühl? Ich liebe es wenn ich jetzt meine geordneten Schubladen und Schränke aufmache – jetzt heißt es die Ordnung halten. Kleiderschrank war meine Wochenaufgabe – Mittwoch gibt es das Finale, was ich nicht gemacht habe “anprobieren” das meiste davon passt noch – bei den Sommersachen wird sicherlich einiges geschrumpft sein – bis dahin ist ja noch etwas Zeit. Das mit den Kabeln kenne ich hier auch – mittlerweile sind alles beschriftet die in Gebrauch sind und die anderen sind zum Elektroschrott! Ich wünsche Dir/Euch weiterhin viel Spaß. LIebe Grüße Patricia

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.