Jahresprojekt – Mai 2022

Jahresprojekt – Mai 2022

Das Jahresprojekt der  Zitronenfalterin  hält mich gut bei Laune bei der Pflanzen und Gartenpflege. Schauen wir was im Mai passiert ist:

Status:

Ableger:
Buntnessel April:

Mai:

hm. wächst etwas merkwürdig?

 

Grünlilie April:

Mai:

hm… seht ihr eine Veränderung?

Hibiskus weisser Topf:

also die… hm.. der Mann hat sie rausbefördert, weil die Minifliegen aus dem Topf echt überhand nahmen… jetzt sind die Fliegen weg und ich weiss nicht, ob sich das berappelt?

Hibiskus brauner Topf:

Mai:

ich glaub, der schaffts…

 Pflanzenadventskalender und Hochbeet
 am 23.04.


hatte ich ein gut gefülltes Fensterbrett mit Tomaten, Artischocken und entweder Paprika oder Chili (oder beides?)

Gurke und Zuckererbsen

etwas mickerig: Kräuter

Und Zuccini waren auch noch irgendwo…

da sind auch inzwischen schon mehr Blätter dran. Und dann welkten sie dahin. Und ich versuchte es nochmal. Und kurz nach dem Umtopfen welkten sie dahin… hmpf. Ich versuch es jetzt zum 3ten Mal. Dann ist aber gut..

Und im Mai wanderte alles soweit möglich ins Hochbeet:

hier die Ecke mit Paprika/Chili und äh.. Gurke müsste das sein.. die schwächelt aber sehr arg..und hat es nicht geschafft. Wenn ich da noch Samen hab, versuche ich es nochmal.. wenn nicht… tja…

und hier das lange Stück mit Zuckererbsen, noch mehr Paprika und Tomaten. Dazwischen ist eine Melonenpflanze.. Und hinten in der Ecke, steht jetzt noch Basilikum.. da sollen aber die nächsten Aussaaten hin…

Diese nämlich :

äh.. ja.. irgendwo hatte ich notiert, was das alles ist… und inzwischen ist das pikiert und soll (Feiertag hin oder her) ins Beet.

Ah hier:

unteres Foto von oben nach unten: Melone, Möhren, Radieschen, rote Beete
oberes foto: Palmkohl, aubergine, Radieschen, Zuckererbs, Möhren bunt, Kürbis, Zuccini (runde, die aber schon weg sind.. also welk), nochmal andere Sorte Melone.

Tja.. und weil beim Umtopfen mal wieder die Schildchen verschwunden waren (und immer noch sind) weiss ich jetzt nicht so 100 % was ich da jetzt eingepflanzt habe. Melone hats ins Hochbeet geschafft, Möhren, Radieschen auch. Ein Kürbis ist angegangen und ist jetzt draussen im Beet.. rote Beete könnte noch im Hochbeet gelandet sein. Ich muss unbedingt die Schildchen wiederfinden… spätestens für nächstes Jahr.. das geht bestimmt besser.

Draussen gabs folgende Veränderungen:
Stand 23.04.2022

Ich glaube, dieses Jahr gibts eine Blüte…hach.. es gibt sogar 2:

 

Ganz neu wächst auch der Mohn heran, hier April:

hier Mai.. hust.. 5.6. 22 … im Mai waren noch 5 Blüten weniger… aber kein Bild davon gemacht..

 

Und auch diesen Monat ein FensterbankPflanzen vorher nachher (nicht alle auf einmal, weil sonst dauerts eeewig):

der Benjamin..

naja wirklich gut erkennbar ist es nicht.. aber ich glaube, die Düngergabe im Sommer tut ihm gut. Hm. Mal besseres Bild planen.

Der/die/das Codieum

bei dem bin ich mir nicht sicher, was hier Prob ist. Es hat sich ein langer Stil gebildet, die Blätter fallen ab.. und geblüht hat sie trotzdem.

 

Das Einblatt:

ein Gewinner der regelmässigen Düngung.. Die Blätter sind wieder sattgrün, ab und zu blüht sie

 

jaja. und zeigt auch, wenn sie wieder Wasser braucht.. ups.

Und der letzte Kandidat für diesen Monat:

und April 2022:

geblüht hat er auch schon..

So.. nächsten Monat dann der Hibiskus im grossen weissen Topf (nicht der Ableger von oben); Kaffeepflanze und Glücksklee… Vergleichsbilder sind hier jeweils Februar 2021 und April 2022 (soweit ich die Fotos richtig abgespeichert hab.. )

 

Hier dies war der Plan für MAI:
– nach den Eisheiligen 25.5 die Dahlienknollen nicht vergessen…
hab ich nicht vergessen. Hab alles eingepflanzt… auch den Sonnenhut, Rittersporn und die neue Clematis (muss mal sehen, ob sie angegangen ist – ja ist sie… aber noch sehr klein… )
– sobald geht (und Hochbeet fertig) Sachen raus und Fehlversuche wiederholen.. (also Ihr wisst was ich meine?)
also Zucchini muss nochmal… Schätze bunte Möhren und sowas kann jetzt raus.
– Fotoliste machen und abarbeiten
ja.. lustigerweise hab ich eine Liste, sie scheint aber noch nicht richtig zu helfen..
– Düngeplan der Drinnenpflanzen in die App töckeln (das geht irgendwie hatte nur bisher 0 Geduld dazu)
haha.. das wird wohl eher nix. Derzeit ist der Düngeplan : alle Blattpflanzen einfach jede Woche.
– weitere gekaufte Pflanzen rauspflanzen (hab noch Stockrosen, schwarzäugige Susanne, Clematis und so ).. das muss raus, bevors drinnen eingeht wie die Primeln (grummel)
hab ich gemacht. Nur die neuen vom Samstag 04.6.22 noch nicht..  Eine Cosmea und eine Schafgarbe.. ich wollte ja eigentlich nur mal eben Zucchini in schon fertig vorgezogen kaufen, aber sowas gibts im Juni nicht mehr. Also sind es neue Samen und die beiden Pflanzen aus dem Angebot geworden. Wobei ich mir das Angebot hart erkämpfen musste, weil die Kasse (oder der Kassierer in dem Fall) den Rabatt zunächst nicht abgezogen hatten… aber konnte friedlich geklärt werden..
Übrigens hab ich auch die Primeln einfach irgendwo in den Garten gesetzt.. bin gespannt.

Schätze das reicht erstmal..ach so.. was mach ich im Juni?

Plan für JUNI

– Zucchini letzter Versuch
– Pflegen und giessen
– geniessen
– hoffen, dass alles wächst und gedeiht
– Schneckenfallen aufstellen
– Unkraut rupfen
– Salat pflanzen
– die blöden Schildchen suchen… ich frag mich echt, wo die gelandet sein könnten… (Vermutlich mit der Fusselrolle durchgebrannt, die ist nämlich auch futsch… seufz)

Jetzt noch verlinken bei der  Zitronenfalterin … und starten!!

 

3 Gedanken zu „Jahresprojekt – Mai 2022

  1. Die meisten Pflanzen haben es sehr gut überstanden. Ja, das Düngen bringt wirklich was. Ich lass mich da immer von meinem Mondkalender beraten, an welchem Tag… Weiß nicht, ob es was bringt, aber so vergesse ich es wenigstens nicht.
    Da gibt es ja bestimmt demnächst einige Überraschungen im Beet, wenn die Schildchen verschwunden sind. Hauptsache es wächst! Super Leistung im Mai und schöne Erfolge!
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. ja.. das wird, glaub ich, sehr lustig, wenn ich Radieschen suche und eine Möhre aus dem Beet ziehe… *grins*
    Mondkalender find ich gut. Vielleicht finde ich da eine Lösung für die nicht angehen wollenden Zucchini?
    Wenns funktioniert… alles nutzen.
    Liebe Grüße von hier
    illy

  3. Ich habe gleich die “Dünnbrettbohrervariante” gewählt und die Pflänzchen nicht gesät, sondern gekauft. Da hast Du nun schon deutlich mehr Erfahrung! *lach*
    Ich drücke Dir ganz sehr die Daumen, dass die kleinen Pflänzchen gut in die Gänge kommen.
    So ein Gartenprojekt ist toll, oder? Man kommt mit seinen Listen viel besser voran und weiß, was man nächstes Jahr eher oder später beginnen will, was gut funktioniert hat und was nicht….
    Gutes Wachsen und Gedeihen!
    LG
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.