Kochstory

Kochstory

Ich hatte es ja gelegentlich erwähnt *hüstel*.. dass ich ja so mit der Kocherei, und Planerei dafür, so irgendwie auf Kriegsfuss stehe…

Und dann hatte ich mir einen groben Mahlzeitenplan für 4 Wochen a 7 Tage (ach?) erstellt und versucht mich dran zu halten… Dabei hab ich immer mal wieder Essen verschoben, ausfallen lassen, etc. pp. Ich hatte mir einige Rezepte aus dem Netz ausgedruckt (es ist ja nicht so als hätte ich keine Kochbücher… *seufz*) und habe die Zettel und die rumliegende Kochzeitschrift entsprechend meines Plans in eine Reihenfolge gebracht und halt mehr oder weniger akribisch nachgekocht…
Und weil wir die jetzt durch haben und einige echt durchgefallen sind, wollte ich nur mal kurz hier festhalten, dass ich heute einen neuen Schwung Rezepte aus dem Netz gefiltert hab und die nächste Runde startet…

Was ich wohl nicht mehr kochen werde, weil viel zu viel Aufwand und zu wenig Genuss: das „Kartoffel Möhren Gratin“. Und auch „Geschnetzeltes unter der Röstihaube“ schmeckt gut, dauert aber wegen der Kartoffelreiberei viel zu lang. Und der „Gemüse-Goulasch-Eintopf“ hat es  wegen „niemand hat grad Lust einen Weisskohl zu schnibbeln“ auch nicht auf die Liste der leckersten Rezepte geschafft (wobei ich nicht sagen obs geschmeckt hätte, den wir haben es nicht gekocht).

Irgendwann werde ich wohl hoffentlich eine Zettelsammlung haben, die ich auswendig kann und wenn mich dann jemand nachts um 2 fragt, wie geht das Pestohuhn, dann gehts los aus dem FF…

Tatsächlich kann ich das Pestohuhn (was eigentlich Hähnchen mit grünen Bohnen, Kirschtomaten und rotem Pesto heisst und hier zu finden ist) fast wirklich im Schlaf, weil das einfach schrecklich gut schmeckt… und ich brauche vom Grundsatz her nur einen grossen Topf in dem am Ende alles landet. (Obwohl es wirklich besser ist, die Bohnen eine Zeitlang alleine zu kochen, denn mit braten dauerts mir und meiner Ungeduld zu lang). Ansonsten schmeckt es hier aber allen, wobei die Kinder nicht böse sind, wenn sie mehr Fleisch als Bohnen bekommen. Und was auch witzig ist: dieses Essen macht auch ohne Beilage wie Nudeln oder Kartoffeln satt. Schmeckt einfach so. Und ein bisschen Parmesan drüber reiben machts noch besser… (Auf der Seite hab ich übrigens die meisten der neu gedruckten Rezepte gefunden… ;-))

Was auch einfach so schmeckt ist die Leberkäs-Nudel-Pfanne die ich bei Chefkoch fand. Das Beste an dem Essen ist nicht nur das es super schmeckt, sondern das mein kleiner Sohn das alleine und mit Freude kocht ;-). Winwin sozusagen…

Superlecker, nur leider wird keiner von uns satt davon, ist der Kartoffel-Hackfleisch-Topf mit Schmand und Möhren (auch Chefkoch). Schmeckt super, ist fix zubereitet aber selbst bei einem Kilo Fleisch für 4 Personen (statt 500g wie im Rezept) haben wir alle noch Hunger. Trotz der Kartoffeln und trotz der Möhren. Das versteh wer will…

Noch ein leckeres Rezept was es auf unsere Kochrolle schafft: Hähnchenbrust auf Spinat mit Currysauce überbacken (Chefkoch). Ja.. das klingt komisch, ist aber einstimmig von allen als lecker bezeichnet worden. Macht ein bissi mehr Aufwand (wegen Spinat, dauert halt.. ), der sich definitiv lohnt.

So… jetzt sollte der Drucker fertig sein und ich kann den Einkaufszettel schreiben. Wie das dann mit der Kocherei klappt werden wir sehen, weil: wie die nächsten Tage ablaufen werden kann ich noch nicht genau sagen… 😉

Die Kommentare sind geschloßen.