Monatshappen – Juni 2021

Monatshappen – Juni 2021

  • Wort/Satz des Monats: Ernsthaft?
  • Wetter: na. schon ein paar Tage schönstes Sommerwetter, was?
  • Buch / Bücher des Monats: hab nur 6 Bücher gelesen…bzw. gehört.. das wird immer weniger. So war das nicht geplant.
  • Musik/CD des Monats: ach… was mir die Familie vordudelt… ich hab derzeit wenig Lust auf Musik..
  • Friseurtermin: ja.. ich war da. Hatte von grau bis dunkelbraun so ziemlich alle Schattierungen auf dem Kopf, daher musste was passieren. Zunächst musste sich die Haarstylistin aber echt das Grinsen verkneifen…
  • Arzttermin: Familienkontrolle beim Zahndoc… (alles gut); Blutabnehmen bei mir und Gespräch mit Doc (angeblich auch alles gut) und Zahndocfolgetermin (Reicht auch wieder, oder? Leider gehts im Juli mit noch 3 Terminen weiter… seufz).
  • Essen und Trinken: es gibt ein neues Küchengerät.. soll mir recht sein, wenn damit jetzt der Mann auch kocht… oder halt im Wasserbad gart…(scheint aber eine Fehlinvestition bisher nur 1 genutzt… so wie Raclette (1x im Jahr ))..
    2x Rhabarberkuchen, Himbeerkuchen, Donauwellen (ohhhh sooo lecker.. überhaupt Kuchen… jede Woche ein Kuchen ist ein tolles Konzept).
    Wir waren tatsächlich einmal aushäusig zum Essen. In der Außengastronomie bei Regen.. naja.. könnte schlimmer sein
  • Schlimmstes Erlebnis: als Luna wegen Hitze (also zu viel Sonne) einfach umgekippt ist und für 1-2 Sekunden gekrampft hat. Hölle. Muss man nicht haben. Echt nicht.
  • Lustigstes/schönstes Erlebnis: das Eichhörnchen, dass am Wochenende (27.06.) kurz ins Schlafzimmerfenster gelinst hat. Vorwitziges Hörnchen..
  • Ärgernis: es ist/wird/bleibt schwierig mit der Arbeitssituation. Ich bin ja der Meinung, Veränderungen sind oft problematisch und diese wird… holla die Waldfee. Und überhaupt reg ich mich derzeit viel über Dinge auf, die mich zwar mal mehr, mal weniger betreffen, auf die ich aber sowas von ü b e r h a u p t keinen Einfluss habe… (Ich kann den Kollegen nicht zwingen nicht zu kündigen, ich darf mir neue Kollegen nicht (mit)aussuchen (leider, kann ich da nur sagen.. ) ich kann Leute nicht davon abhalten sich einen potentiell gefährlichen Hund* anzuschaffen, ich kann den Wald nicht retten, ich kann nicht hellsehen.. und ich hab immer noch nicht im Lotto gewonnen…. es ist wirklich alles sehr ärgerlich).
    *das ist Quatsch.. der Hund ist erstmal Hund. Die nicht Erziehung durch die Halterin ist viel gefährlicher
  • Und sonst so ? : wünsch ich mir Ruhe und Frieden. Leider sieht es nicht danach aus. Die 100 Seiten Jammerei die ich schreiben könnte lass ich mal aus. Und wenn Alpträume ihren Weg in die Realität finden können, dann sollte es doch auch gehen mehr schöne Wünsche dagegen zu setzen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.