Novembernotizen – 09.11.2020 Montag

Novembernotizen – 09.11.2020 Montag

Tagesaufgabe:
Urlaub
Essensplan und Einkaufszettel

Und wie weit gekommen?
Grummel, grummel. Heute morgen dachte ich noch: hey Urlaub.. supi. Und dann im Kopf so: jaja.. Urlaub.. und was ist mit blabla, blub, dieses und jenes? Schaffst Du an normalen Tagen nicht… warum nicht heute?
Dabei wollte ich Urlaub haben.. menno.
Irgendwie war dann aber doch die Pflicht dran: Betten machen, einen Teil der Fenster putzen, kochen, Einkaufszettel und Essensplan… all das hab ich geschafft. Und den Einkauf hab ich delegiert..

Wie war der Tag sonst?
Wenn man denn von Urlaub sprechen will, dann hab ich immerhin in der onleihe 2 Zeitschriften durchgeblättert… und festgestellt, dass es gut ist, dass ich die nicht gekauft hab.
Außerdem hab ich ein angefangenes Buch ebendort abgebrochen und die Leseliste neu gemacht. Jetzt hab ich für die morgendlichen 10 Spinn-Minuten wieder Lesestoff.

An den Projekten weitergekommen?
Tatsächlich 1 Rapport an die 6für20 Socken… und ein bisschen Spinnrad am Nachmittag noch …

Was gabs zu essen?
Für mich die letzte Roulade von gestern. Für heute hatte ich Putenfleisch in den Ofen geschoben. Dazu noch ein paar Salzkartoffeln (zu den restlichen von gestern dazu) und Erbsen und  Möhren. Und die Hälfte vom Fleisch gibts morgen mit Nudeln und Tomaten und Rucola. Basta.
Und den Essensplan für die Woche hab ich versucht so zu planen, dass alles hintereinander passt. Naja.. ich kenn ja meine Pläne.. klappen selten..

Was Gutes für die Seele?
naja.. ich seh es so: die Fenster sind einigermassen sauber, ich habe dabei gesehen, dass die Vögel (Spatzen und Meisen und ein Rotkehlchen) die neue Futterstelle zumindest entdeckt haben. Und somit steht schönen Bildern eigentlich nichts im Wege und das freut mich tatsächlich.

Wetter?
insgesamt durchwachsen.. will sagen vormittag wolkig (gut für Fensterputzen) und am Nachmittag dann sonnig (gut für die Hunderunde). Was will frau mehr?

Kontakte?
Kernfamilie + Frau Hund
1 Jogger, 1 einzelner Spaziergänger, 1 Mann sitzend auf einer Bank, von Ferne 2 Menschen mit Hund auf dem Nachbarweg, eine Frau mit Hund die weit vor uns auf unseren Weg einbog, ein Mann und eine Frau die unseren Weg kreuzten.
Merkwürdig wie viele das werden, wenn man sich in Gedanken nochmal am Weg entlanghangelt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.