WMDEDGT – 05.03.2019

WMDEDGT – 05.03.2019

Am 5ten des Monats fragt Frau Brüllen: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Ja.. was mach ich denn am Dienstag, dem 5. März 2019?

Tja.. zunächst mal schlechte Laune haben. Denn: ich bin offensichtlich noch nicht fit und das kam so:

Gestern morgen bin ich brav auf Arbeit gefahren. Und offenbar war ich den Kollegen noch nicht gesund genug, denn ich sah offenbar nicht so aus, hörte mich nicht so an und als ich erwähnte, das mein Ohr halt spürbar ist wurde ich überzeugt nochmal zum Arzt zu gehen. Also bin ich weisungsgemäß um 11.15 Uhr (mit Wartezeit) noch mal in der Arztpraxis erschienen und war auch schon um kurz vor 13 Uhr wieder draussen. Nochmal 3 Tage krankgeschrieben, kein Sport, dafür Ohrentropfen. Das nervt mich so.

Soweit zu gestern. Also heute. Als der Wecker ging, hab ich den Mann gebeten mir eben ins Ohr zu tröpfeln. Weil man eh noch 15 Minuten liegen muss und wir sowieso mindestens 2x die SnoozeTaste drücken.. passt ja dann. Ich fand ja schon Nasenspray mmm… sagen wir mal unangenehm (das ist harmlos ausgedrückt) aber Ohrentropfen sind ja… noch unangenehmer (um nicht was anderes zu sagen). Nasenspray soll ich übrigens auch weiter nehmen und Ruhe halten und  ich hätte das gerne einfach nur los.

Während der Mann die Hunderunde absolviert (im Regen… der Arme), trinke ich Kaffee. Als er wiederkommt übernehme ich das abrubbeln von Frau Hund. Eigentlich könnte ich ja im Bett bleiben, allerdings ist das meiner Laune nicht zuträglich. Deshalb Tagesablauf so normal wie möglich. Nach der Badezimmerrunde höre ich draussen ein komisches Geräusch. Es klingt nervig, aber so komisch leise. Es hört auf… fängt wieder an. Ich halte es für Feueralarm.. aber es ist so leise… ich hole denn Mann dazu (vielleicht sind meine Ohren kaputter als gedacht)… nö.. auch der Mann hält es für Feueralarm, allerdings vermutet er aus dem Nachbarort, weil es eben so leise ist. Nach dem 3te Mal ist auch fertig und nach dem Zähneputzen gehen auch schon die Sirenen los. Die Feuerwehr im Ort rückt aus.. klingt nach allen verfügbaren Fahrzeugen. Mein Gehör wurde also heute getestet, es funktioniert. Nur was passiert ist, wissen wir nicht. Jedenfalls wars nicht der Probealarm wo alle Sirenen wieder getestet werden, dass ist erst Donnerstag (gut zu wissen).

Als alle aus dem Haus sind, spinne ich erstmal ein bisschen. Gestern hab ich nur 10 min geschafft, also heute dann 50 min. Jetzt ist noch ein kleiner Rest übrig, denn schaff ich gleich auch noch, dann ist die zweite Spule voll. Und dann will ich mir notieren, wie lange ich für eine Spule (bzw. 100g Wolle) brauche. Und beim Verzwirnen dann auch. Messbare Ziele oder so…

Dann Frühstück. Während die Haferflocken einweichen dem Tulpenstrauss zuleibe gerückt. Denn eigentlich sind da nicht nur gelbe Tulpen drin:

Hm.. scheinen Hängetulpen zu sein.. 😉

Wenn ich so raussehe könnte ich die Weihachtssachen wieder hervorkramen. Es SCHNEIT

so.. jetzt ist 9:30 Uhr… wenn ich noch was berichten will von heute, sollte ich auch was machen 😉
tbc

Soderle… jetzt ist 15 Uhr… Was hab ich gemacht?
Hm.. rumgesurft, Kommentare beantwortet, selbst welche verteilt, Blogs gelesen, im Forum gestöbert, immer wieder Holz nachgelegt, aufgepasst, dass Frau Hund nicht an der geklammerten Stelle rumschlappert, also man könnte sagen: die Ruhe gehalten (oder auch Zeit verbummelt). Dann hab ich mich aufgerafft und Hörbuch gehört.. ;-). Und festgestellt, dass ich ziemlich genau eine Stunde (also exakt 55 min 29 sec) brauche um die gefüllte Spule zu verzwirnen…

(Also die Farbe stimmt nicht. Es ist eher ein denimblau und die Farbtupfer sind pink und grün.. )

Hektisch kochen muss ich heute mittag nicht. Gestern haben wir Lasagne gemacht und davon ist noch was da. Nicht genug für alle, aber für die Kinder für Mittag reichts. (Ich hab schon mittag gemacht). Ich muss noch einen Einkaufszettel schreiben, Essen planen  und  der Grill darf nachher Fleisch bruzzeln. Das ist dann für heute und morgen mit, hoffe ich jetzt mal einfach. Muss noch überlegen, was es dazu gibt…

Gestrickt hab ich auch zwischendurch… Ein Ziel für März war ja ein fertiges Pullioberteil. Daher hab ich die Gesamtreihen durch 4 geteilt, das ergab 41 und somit festgelegt, dass jede Woche 41 Reihen zu stricken sind. Nun dauerte das Video vorhin etwas länger und so bin ich jetzt bei Reihe 46 *lol* (das hab ich nicht alles heute gestrickt.. heute waren vielleicht 12 Reihen… ist mindless glatt rechts).

(der Kringel markiert den Punkt an dem ich am Wochenenende einen Teil der Reste der 6 für 19 Socken einstrickte und dann noch ein Bobbelchen der 12 für 19 Februarsocken)

Noch besser geht natürlich mindless kraus rechts. weshalb am Wochenende ein bisschen mehr Reihen an die Restedecke gekommen sind. Allerdings müsste ich nochmal in den Restekorb tauchen… die soll ja bunt werden und hier liegt grad nur dunkelblau und beige… Die Decke ist mir allerdings mehr versehentlich in die Finger geraten, weiteres Ziel für März sind ja die 12 für 19 Socken für  März.

Da Socken je nach Grösse verschiedene Reihenzahlen haben, habe ich Socken wie folgt in 4 Teile geteilt: Bündchen/Schaft (BS), Schaft/Ferse (SF), Zwickel/Fuss (ZF) und Fuss/Spitze (FS). Da ich die Socken auch im März fertig haben will, darf ich da gleich was tun, denn bisher hab ich nur den Bund und ganz paar wenige Runden vom Muster.. (verschränkte Maschen… not so mindless)

Spontan hab ich grad dann noch die Küchenfensterbank und eine Küchenablagearbeitsplatte aufgeräumt und versehentlich einen Küchenschrank. Die Fensterbank war mir schon länger ein Dorn im Auge. Neben Blütenkrümeln der Buntnessel, verdörrte dort auch ein Ableger derselben in einem Glas und die Grünlilie wuchert mit ihrem Ableger ins Band der Jalousie und um die anderen Blumentöpfe. Jetzt hab ich zwei neue Gläser mit Ablegern dort stehen, Grünlilie und Buntnessel, die verdörrten Blätter und Krümel sind weg und die Blüte vom Weihnachtskaktus (!) kommt voll zur Geltung.
Auf der Abstellarbeitsplatte standen 2 Teile, die ich in den Schrank darüber räumen wollte, aber darin war kein Platz. Und als ich nachsah, was da soviel Platz weg nimmt, musste ich spontan den Schrank auswischen. Das war überfällig. Die Blockade (eine Glasschüssel und ein Übertopf beides falscher Schrank) wurden ausgeräumt, die 2 Teile rein (ob die jetzt joy sparkeln oder nicht…. erstmal bleiben sie da) und das Chaos mit meinen Leuchtkastenbuchstaben ist jetzt auch weg. Von der Ablage verschwanden diverse unbeschriftete Notizzettel (warum die da verteilt waren konnte mir keiner sagen, wir haben bestimmt einen Kobold), Fahrradsachen (irgendwann sind die Lampen aber auch mal aufgeladen), ein Kartenspiel (allerdings fehlt eine Karte, dass werde ich beobachten), diverse Ladekabel und zwei Teile, die irgenwie verkauft werden sollen und Verpackungsmaterial für Verkaufssachen (nur verkauft wurde nix).
Und weil das Blumengedöns so gekrümelt hat  und sich schon der Sohn beschwerte wofür er denn am WE gestaubsaugt hätte, hab ich noch schnell den Boden gesaugt. Und statt das der Sohn mir den Staubsauger abnimmt, sagt er vorwurfsvoll: ich dachte, Du wärst krank.(jaja.. ich sagte doch: wir haben einen Kobold keine Heinzelmännchen.. )

Aber nu sitze ich mit Kaffee in meinem Stricksessel. Stimmt ja. Ich bin krank. Also schonen. Draussen ist es dunkel als wäre schon abend und jetzt werde ich stricken (oder noch schnell eine Ladung Wäsche anstellen?).. Ach menno.. Einkaufszettel vergessen..

Uff.. 20 Uhr.. Feierabend jetzt. Der Einkaufszettel wurde geschrieben und vom Mann eingekauft. Fleisch wurde gegrillt und komplett aufgegessen ;-). Also morgen doch kochen. Während des Grillens die Kaffeemaschine gereinigt und nach dem Essen die Küche wieder aufgeräumt. Eine weitere Ladung Wäsche angestellt.. die häng ich gleich noch auf. Zwischendurch war noch mal das Wetter schön:

(ok.. das sah im Original besser aus.. )

Irgendwann zwischendrin hab ich noch ein paar Runden an die Socken gestrickt. Und ich weiss auch inzwischen wo es heute morgen gebrannt hat: in einem Mülleimer einer Firma zwei, drei Orte weiter. Nun ja, besser alle rücken aus, als wenn die Firma ganz abbrennt.

Ach ja.. der Schnee ist nicht liegengeblieben.

Jetzt noch verlinken.. und Feierabend. Oh. da läuft Dr. Who.. ich muss weg.. ;-))

Ein Gedanke zu „WMDEDGT – 05.03.2019

  1. Achja … die Krankheit … seit Freitag, 12 Uhr habe ich frei, seit Samstagmittag „Fieber“ um die 38.2 … neben dem vielen Schlaf meinerseits haben wir es aber geschafft, die beiden Neuanschaffungen fürs Bad zusammen zu bauen und zu hängen, bzw. zu stellen … der andere Mensch in diesem Haushalt hat sich dabei den Kopf geknallt und hat nun eine ca. 6 cm lange Wunde auf dem haarlosen Haupt … hätte eigentlich genäht werden müssen …
    In der Küche waren wir auch tätig und haben umgestellt und gehängt – jetzt fehlt uns aber die Lust, die Türen der Küchenmöbel abzuschleifen …
    Ich gehe dann Morgen um 8 Uhr mal zu meiner Ärztin und bin gespannt, was sie so meint …. trotz Medis nun die 8 Woche in Folge immer über 38 Temperatur, immer Husten, immer Schnupfen … ausgebremst bis zum Gehtnichtmehr … Ich wünsch uns beiden eine schnelle Genesung – und schau schnell, dass ich dein Päggli schnüren kann … damit du was zu tun hast 🙂

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.