12tel Blick – Juli 2022

12tel Blick – Juli 2022

Monatsende.. Schon wieder viel zu spät für alles.  Also hier jetzt der 12tel Blick.

Damit mir auf keinen Fall langweilig wird hab ich 2 Standorte ausgesucht. Einer ist der am weitesten entfernte Punkt der Hunderunde (schwierig… wir sind ja nicht immer fit/begeistert/motiviert für die grosse Runde.. schonmal werden es auch 2 kleine). Aber nu… Und der zweite ist im Garten. Also da sollte es wenig Probleme geben..

Nun denn:

Standort 1

Juni:

Juli:

Hier einen der eher trüben Tage im Juli erwischt..Aber ich bin jetzt nochmal über den anderen Berg gelaufen um mir mal von näher anzusehen, was da jetzt eigentlich wächst:

Ich glaube, es ist nicht ganz der 12tel Blick, aber als Symbolbild taugts vielleicht.. Es wachsen kleine Fichten, kleine Birken, Holunder, Gräser, gelbe Blumen.. rosa Blumen zum Teil.. alles bisher kaum höher als 1 m..

 

Standort 2
Juni

Juli:

Aaalso.. die Artischocke hat einen Schuss getan, ganz rechts ragt der weisse Flieder ins Bild… die Johannisbeeren hätte ich längst mal absammeln sollen.. und die Pfefferminze ist geschossen und blüht … Irgendwo im Hintergrund sind minikleine Zucchinipflanzen und ein Kürbis.. und Unkraut schon wieder.. Und wer sich fragt was die Stangen da hinter der Pfefferminze machen… das ist kompliziert. Im wesentlichen ist es weil,…. wir genötigt wurden Sonnenblumen einzupflanzen, also da wachsen jetzt Sonnenblumen und lt. Schwiegervater ist es NICHT erlaubt gleich grosse Stützstäbe einzusetzen, die sollen quasi mit der Sonnenblume wachsen.. oder so. *seufz* Ich habs nicht verstanden. Ob die Sonnenblumen überhaupt Hilfe brauchen ist eh fraglich..

Bonusbilder zu Standort 2 wird es morgen im Jahresprojektepost geben… link wird nachgeholt…

Soderle… der 12tel Blick wird verlinkt bei Frau Fuchs

2 Gedanken zu „12tel Blick – Juli 2022

  1. Hi,
    also hier sind die Sonnenblumen gut am Start. Ich bin aber auch mit Schneckenkorn und Bierfallen nicht geizig. Manchmal denke ich zwar, dass das zu viel ist, aber es bleiben immer noch Trillionen Schnecken übrig…
    Ein bisschen Regen gabs jetzt mal.. aber bei weitem nicht genug.
    hm.
    Grüsse von hier
    illy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.