Entrümpeln 2022 – 52-125/1000

Entrümpeln 2022 – 52-125/1000

2022 wird entrümpelt und Valomea macht es uns vor und wir machen mit… Während sie mittwochs berichtet und geordnet aufräumt, springe ich von hier nach dort und berichte Euch hoffentlich jeden Sonntag…

Diese Woche war es knapp, denn ich hab die Woche über zwar in diverse Schränke hineingeschaut, aber nix entrümpelt… Aber dann… gab ich mir einen Ruck:

Am Samstag hab ich zum Beispiel jede Menge Staub und Spinnweben entrümpelt, denn wir haben zwecks Anstreichplan ein Zimmer ausgeräumt… Ich sag mal hinterm Schrank sahs so aus… urks:

Nun ja. Das zählt ja nicht wirklich. Weil ich beim malern keine große Hilfe bin, bin ich aufräumen gegangen… Im Chaoszimmer.

Dieser Haufen ist im Grunde schon länger auf der Abschussliste. Das weisse da links ist die gehäkelte Weihnachtsgardine (2 teilig) die hier an kein einziges Fenster passt. Die lag jetzt eine Woche herum, aber es macht schlicht keinen Sinn sie aufzuheben. Darunter liegt der Urlaubskatalog für Irland (weil.. äh.. der ist sehr alt, da stimmt ja eh nix mehr). Dann hab ich noch 2 kaputte runde Kissen gefunden für die ich mal 2 runde Bezüge gehäkelt habe. Aber die Bezüge sehen einfach nur bah und schmuddelig aus (auch nach einer Wäsche)… also fort damit. Ein weiterer farblich wenig ansprechender, einzelner und noch dazu eingerissener Kissenbezug in eckig darf auch gehen. Und das Drahtding, was auf dem Foto kaum zu erkennen ist, ist ein verbogener Kleiderbügel auf dem ich mal Socken fotografiert habe.. aber seit ich dafür schöne PlastikFüsse habe, kann das auch gehen…

macht 52+9 = 61/1000 Teilen.

Heute ist Sonntag.. und ich war wieder früh wach. Und bin auch gleich aufgestanden… und habe Kuchen gebacken. Und wie ich so auf der Suche nach Backpulver und Zitronenabrieb war… ärgerte mich das Chaos in der Gewürz- und GedönsSchublade und schwupps.. hatte ich 48 Teile ausgemistet:


das meiste war angebrochen und/oder abgelaufen:

1x  Röstzwiebeln
1x  Reis
1x grüne Currypaste
1x Fenchelsamen
6x Tortenguss
5x Sahnesteif
11x Backpulver
1x Gelantine
7x Aroma
3x Götterspeise
11x Schalenabrieb Zitrone/Orange und VanilleAroma

macht 61+48 = 109/1000

Wenn frau schon beim Backkram ist.. es gibt da noch eine Schublade mit Mehl/Nüssen/Schokobackzeug (Kakao/Steusel etc) und auch da beherzt reingeschaut:

flogen folgende Teile raus:

2x Pinienkerne
1x Reismehl
1x Dinkemehl
1x ganze Mandeln

macht 109+5 = 114/1000 Teile

Und ach was solls, der Kuchen war noch nicht fertig, also noch schnell das Vorratsregal durchgeflöht.. (holla, das war aber nötig… wegen abgelaufen und wegen chaotisch) :

Hier verschwanden:

2x Suppennudeln (wie können die ablaufen?)
1x Proteinnudeln (hatte 2 zum testen gekauft, 1 gegessen… macht nicht genusssüchtig)
2x Ananas in Dosen (passiert eigentlich auch nicht)
1x Paprikamark (seufz)
1x Gurkenhappen (auch ärgerlich)
2x Reis (grummel)
und nicht im Bild, weil falsch abgestellt:
2x Zitronensaft

macht 114+11= 125/1000 Teile.

In der “ich weiss noch nicht Kiste” liegen aktuell noch:

12 Kerzen
12 Teelichter mit Duft
1 Buch
1 weiteres Heftchen mit Sockenanleitungen
die Wollreste von den Kissenbezügen (wollweiss und grau)…
1 Knäuel merkwürdiges schwarzes Garn, was irgendwie in meine Sockengarnkiste gekommen ist aber definitv keins ist und keine Banderole hat

Die Wachstischdecken sind vorerst in den Stoffschrank gewandert. Die Gardine und der Reisekatalog sind endgültig rausgeflogen (s.O.).

In der Kellervariante der “was mach ich damit”Kiste liegen immer noch
1 Kehrschaufel
1 unvollständiges Fensterputzteil

Nun gut. Nur nicht nachlassen…

und jetzt… ab zur Linkparty

4 Gedanken zu „Entrümpeln 2022 – 52-125/1000

  1. Hallo, ui ui da ist ja einiges zusammen gekommen an Lebensmittel – Schade – manches kann man aber auch über den MHD verbrauchen, bei Trockenware achte ich da nicht so drauf – bei Frischware ist das natürlich was anderes. Bevor ich meine Küche durchgesehen habe (aufgrund der kleinen fiesen schwarzen Viecher) wusste ich auch nicht was ich alles habe und es ist viel weggekommen – jetzt habe ich mir schöne Dosen gekauft z.B Aufbewahrung für Pudding oder Aufbewahrung für Backzutaten vielleicht ist das ja auch was für Dich. Dann habe ich mir Aufbewahrungsgläser gekauft und nun ist alles übersichtlich und ich hoffe das ich jetzt nicht mehr zu viel kaufe – sondern erst wenn es erforderlich ist. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Entrümpeln und renovieren – Staubmäuse hinter dem Schrank ist doch völlig normal – da kommt man ja nicht mehr hin. Liebe Grüße Patricia

    1. Hallo Patricia,
      ja, manches probiere ich auch nach dem MHD, wenn es nur mich trifft. *grins* . Bei Zutaten für uns alle mache ich lieber keine Experimente..
      Mit den Dosen bin ich ehrlich, viel zu faul zum umfüllen. Das mache ich nur bei Mehl und Zucker bisher.
      Leider kann ich irgendwie nicht bei blogspot kommentieren. Aber hab bei Dir gestöbert. Du bist ja auch fleissig dabei beim entrümpeln. Und eine Schublade am Tag, sind am Ende der Woche schon 7 aufgeräumte Stellen.
      Liebe Grüße
      illy

  2. Hihi…. ich konnte förmlich mich sehen, wie ich die Ablaufdaten studiere…. *kicher*
    Das ist ja meine ganz persönliche Challenge, die ich mir dieses Jahr parallel zum entrümpeln leiste: ich will die ganzen überfälligen Lebensmittel verbrauchen. Das meiste ist ja noch richtig gut. Aber es ist schon seltsam, dass sich auch bei uns Nudeln befinden, die MHD 2017 hatten. Ich führe seit irgendwann letztes Jahr eine Liste zu den verbrauchten Dingen, die sich in irgendeinem kritischen Zustand befinden, MHD überschritten, zu lange eingefroren, nie benutzt…. mal sehen, ob ich irgendwann auf den Grund der Sache komme! *lach*
    Fröhliches Weiterwerkeln!
    Elke

    1. Hallo Elke..
      manche Lebensmittel machen sich wirklich unauffällig und schwupps ist einem wieder was durchgegangen..
      2017 hatte ich glaub ich bei der letzten Aktion gefunden. Diesmal war nix soo altes dabei.
      Auf jeden Fall wird es bei uns jetzt eine zeitlang Bohnen geben.. herrje..
      Liebe Grüße
      illy

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.