Rückblick 2018

Rückblick 2018

Hm.. ich finde keinen Rückblick für 2017…. vielleicht hab ich keinen gemacht? Sehr seltsam. Andererseits, den Blogeinträgen nach, hat sich ü b e r h a u p t nichts verändert seit letztem Jahr.. Ich hab 2017 schon gejammert, das ich keine Pullis oder Jacken mehr stricke und über die tägliche Notwendigkeit über Einkaufszettel und “Was soll ich bloss kochen?” nachzugrübeln. Also schon mal 2 ganz wichtige Sachen, die ich 2019 abzustellen gedenke. Die rücken gerade nach gaaaaaaaaanz oben.

Mal sehen, ob ich einen Rückblick für 2018 hinbekomme…

Januar:

Der Adventskranz steht noch rum und die Kerzen waren blau.. die Badezimmerrenovierung geht voran (jedenfalls werden Fliesen gekauft und angeklebt… ).. Im Januar haben wir offenbar Lasagne, Appenzeller Schnitten und Rucola-Lachs-Röllchen gegessen. Und ganz offensichtlich auch das Menü für 2 im türkischen Restaurant. ;-). Ich habe auch für jeden Tag notiert, was es zu essen gab. Und daraus müsste sich ja jetzt was machen lassen..

Februar:

Im Februar gabs Schnee. Und ich hab  schon Frühlingstulpen gekauft. (Dieses Jahr überlege ich jetzt schon Hyazinthen zu kaufen.) Ich hab mit Hilfe einer täglichen Videoserie jeden Tag ein Doodle gemalt. Das war witzig. Im Bad bauen wir die Duschtüren ein.

März

Der März ist wenig ergiebig. Wir waren auf der Creativa. Offenbar auch viel bei Ärzten… Es gab Stress an allen Orten und wenige Highlights… oh ha.

April

Mehr Bilder mit Sonnenschein.. Es grünt und blüht überall. Wir gehen viel Eis essen. Ich schleppe meine Familie auf eine Veranstaltung. Das Badezimmer bekommt eine Tür zum Flur

Mai

Rhabarberkuchen! Ich mache Sonnenselfies mit Frau Hund. Plane Ausflüge (und manche klappen sogar). Im Bad gibts Wasser aus der Regendusche. Ich reg mich über Internetdinge auf.

Juni

Das Kind braucht eine Zahn-OP.. nix was man braucht. Wir gucken viel Fussball, wegen WM. Allerdings hab ich im Bujo nur die Hälfte davon eingetragen… Im Garten fotografiere ich Schmetterlinge, wir essen Eis und all sowas.

Juli

Hm… Wir waren auf dem Schulfest.. Mit dem Minikind hab ich einen neuen Arzt für die nötige Kontrolluntersuchung gefunden. Der Grosse hat eine Entzündung am Zahn..  Der Urlaub beginnt… Timing ist alles.

August

Sonne Strand und Meer .. und Venedig… kaum (blogtaugliche ;-)) Bilder.. Auch wenig Eintragungen. Highlight (ausser Urlaub): mit den Lieblingskollegen zur Afterworkparty. Das mag ich. Ausserdem ist Kirmes. Wahnsinnig aufregend, oder?

September

Das Auto des Mannes gibt den Geist auf. Ersatz muss her und ist Hauptthema. Ende des Monats finden wir auch eins. Zum Glück. Das war ein echtes Logistikproblem (und zu manchen Autohändlern sag ich jetzt mal nix… ausser: wenn in den Papieren steht:hat das Auto nicht, dann hat das Auto das nicht. Punkt. Wenn man nicht selber auf alles aufpasst). Zum Geburtstag kaufe ich mir unanständig viel Wolle (als hätte ich bei über 30 kg noch nicht genug) und wir feiern Kindergeburtstag

Oktober

Kindergeburtstag die Zweite. Ich mache einen Farbenspaziergang und fotografiere so viele Farbtupfer wie möglich.

November

Hrch. Der Oktober endet unglücklich und im November kommen gleich doofe Veränderungen auf Arbeit nach. Das scheine ich mit Frustessen zu kompensieren (Weihnachtsfeiern, einfach so mit lieben Menschen essen gehen, Afterworkparty (ja noch eine ;-)), Abschiedsessen und Lieferservice).  Positives entgegen setzen: ich fahre mit dem Mann auf eine bereits letztes Jahr geplante Veranstaltung (und mache mir im Vorfeld viel zu viele Gedanken), wir kaufen Karten für eine Veranstaltung im November 2019 (yeah) und ich plane Ausflüge (weil es hier irgendwie sonst keiner tut). Den Notizen nach bin ich dauermüde (am Tag… und zergrübel mich nachts). Novemberblues?

Dezember

Und schon ist Dezember. Das Jahr war wechselhaft. So wie man sich Wetter im April vorstellt. Oder wie es sich an Küsten gerne mal inner halb von 10 Minuten komplett ändert. Einen Tag schön, einen Tag mittel, dann schön und dann ganz schrecklich. Also im Mittel normal, denke ich.  Im Dezember fange ich mir einen fiesen Schnupfen und liege tatsächlich flach (ich glaube, ansonsten war ich nicht krank.. mal Zahnschmerzen hier, Rückenschmerzen gerne öfter mit Ziehen vom Nacken bis ins Bein.. klemmt halt irgendwo was), ich schmiede Pläne für 2019 und im Augenblick versuche ich Dinge unter eine Hut zu bekommen und mich nicht davon vereinnahmen zu lassen.   Übrigens ist das Bad irgendwann im Jahr fertig gewesen (ich finde grad nicht wann genau)..

Inzwischen sind alle wieder gesund, der Kontrolltermin beim Kind war gut (es ist alles OK und mehr wollte ich nicht hören).

Ich war ganzjährig beim Nähkurs und beim Yoga (ich glaube 1x konnte ich nicht wegen der Autosache und 1x wegen keine Ahnung), aber die Kurse sind super. Leider wird der Nähkurs nicht mehr sehr lange gehen, ich hoffe, ich bekomme noch 2-3 Pullis hin ;-).  Alleine bin ich zu ungeduldig oder nehme mir die Zeit nicht.

So. Das wars von mir zu 2018.

Ich wünsch Euch allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr. Kommt gut rüber…

 

Kommentare sind geschlossen.