Samstagsplausch 12/2020 (21.03.2020)

Samstagsplausch 12/2020 (21.03.2020)

(hach… die waren so schön… leider sind sie verblüht..  )

Samstags lädt Andrea von Karminrot wieder zum Samstagsplausch..

Was war die Woche?

Corona-Edition… ich kanns nicht ganz übergehen… ich lass aber diese Woche die Details weg. Die Situation hier ist: die Kinder sind zuhause und haben ihre Aufgaben, der Mann hat homeoffice. Ich fahre bis auf weiteres (vielleicht noch ne halbe Woche ? who knows?) „normal“ zur Arbeit und zurück… Ab und zu explodiert jemand, es ist etwas chaotisch, wir müssen uns besser absprechen … irgendwie müssen wir da jetzt durch…  und hoffen, dass es bei freiwillig zuhause bleiben bleibt (bitte, bitte, bitte). äh.. sieht wohl schlecht aus.. .

(ist mir leider verwackelt… blüht einfach so am Wegesrand… weiss jemand was das ist?)

Was gabs zu Essen?

Samstag:  der Mozzarella muss weg, und weil keiner Pizza will gibts Schnitzel Melba
Sonntag: Schweinelendchen mit Aprikosensauce und Erbsenreis (ja die Kombi ist komisch, schmeckt tatsächlich besser als es klingt, macht aber leider ü b e r h a u p t  nicht satt. Gar nicht. Auch nach 2 Tellern nicht)
Montag: ich hatte KäseLauchsuppe geplant, ich koch KäseLauchSuppe (bei 4 Leuten, 2 im Wachstum, reicht es aber nicht für 1x auf Vorrat einfrieren.. nunja)
Dienstag: gebratene Schweinelende und eine superleckere Sauce mit Chilibrotaufstrich versetzt.  Dazu gibt es Brokkoli und Nudeln…
Mittwoch: Das Wetter ist gut, das Leben zu kurz: wir grillen. Dazu gibt es Nudelsalat …
Donnerstag: Es sind noch Reste da. Allerdings essen die Kinderlein sich quer durch den Kühlschrank… da muss ich nachbessern. Jedenfalls gibt es noch Würstchen..

Freitag: es gibt Ofengemüse mit Huhn und es ist scharf, weil es noch Paprikapaste gab.. ups.

(die fand ich auch am Wegesrand… die Natur wächst und gedeiht einfach.. auch wenn man Gartenabfälle gegen einen Zaun wirft… )

Hobbies:
Samstag: ich mach mir Sorgen. Und das ist nicht gut. Immerhin schaffe ich es den angefangenen Resteschal aufzuribbeln. Der Anfang sah gut aus, aber die Weiterführung gefiel mir nicht. Und spontan hab ich dann die Nadeln rausgezogen. Lang genug wäre er geworden (knappe 400 Maschen ergaben ca. 2,30m)… falls ich sowas nochmal versuche: nicht so wild mischen und die Anschlagsreihe mit grösseren Nadeln.. das hat sich so komisch gebogen…. Abends stricke ich an den 12für20 FebruarSocken.. glatt rechts. Und ich bin heilfroh, dass keiner bei Schwarz sehen wird, dass ich mich gefühlt 1 millionmal bei den Abnahmen vertan hab… Vielleicht stimmen auch schon kurz vorher die Reihenzahlen nicht, weil ich vor lauter Kopf den Reihenzähler nicht oder 2x gedreht hab.. *seufz*
Sonntag: Wie gesagt, Internet ist auch ein Hobby, nur wenig produktiv. Ich bereite im Bujo die kommende Woche vor. Viel einzutragen gibt es nicht, denn so wie es aussieht findet nix statt. Ich versuche zu stricken und schaffe 1,5 Rapporte an den Märzsocken. Die sehen allerdings nicht so gut aus wie das Originalfoto.. hm. Mehr is nicht. Nachts nach Anleitungen zu surfen zählt eher nicht, oder?
Montag: 3 Stunden Schlaf sind zu wenig. Ich bin Müde, 20 Min am Spinnrad schaff ich.. Das ist mau.. Am Abend schaff ich den fehlenden halben Rapport an die 12 für 20 Märzsocken.. mehr ist nicht. Warum?
Dienstag: hrch.. ich nehme mir mal die nächsten Schneeflocken vor. Die gehen schnell.. dachte ich. Eine Flocke wollte mir mutieren und ich hab totalen Murks gehäkelt. Soviel zum Thema Entspannung. Schlussendlich hab ich sie aber doch fertig bekommen. 5 April-Schneeflocken abgehakt.. also, wenn ich sie vernäht habe.. *seufz*.
Mittwoch: ich wollte die Märzsocken weiter stricken, aber irgendwie sieht mein Gestricks dem Original nicht so richtig ähnlich. Ich  verstehe es nicht. Und finde auch keinen Fehler… Ich hab sie wieder weggelegt.. Für spinnen, neue Socken oder irgendwas fand ich nicht die Ruhe. Diese Gesamtsituation ist zum kirre werden. (nach 3 Tagen.. läuft ja). Und Kommentare beantworten hab ich auch nicht gemacht.
Donnerstag: Wieder zu wenig Schlaf… Spinnen entspannt mich offenbar zu sehr und ich schaffe 15 min und mir fallen einfach die Augen zu. Über die Märzsocken bin ich noch bockig.. Ich fange einfach heute ein Experiment an..dachte ich. Habe aber dann eine gute Weile telefoniert… tut auch gut.
Freitag: Wow.. seit Mittwoch nix mehr gemacht. auch heute nicht. Ich hab Kuchen gebacken, der in 0,nix aufgefuttert war. Kinder mit Langeweile und im Wachstum. Ich freu mich.

(Schräge Mutation, oder?  )

gelesen/gehört: Rhodan Silberband 42 „Das Zeitkommando“ ist zuende gehört… das Buch, das seltsame Buch „Sharnow“ ist ausgelesen, ich hab den Blogeintrag dazu noch nicht (der wäre auch erst im April online), aber sucht mal spasseshalber nach einer Rezension (die vom Spiegel (externer Link) war sehr aufschlussreich).. Ich habe das Buch angefangen und kam nicht klar. Erst als ich die Rezension gelesen hatte, konnte ich mich drauf einlassen. Sehr faszinierend… und als ich mich an die Story gewöhnt hatte.. da wars plötzlich aus. Und ich wollte es unbedingt lesen, weil es eben von Bela B ist (und ich möchte bitte danke Ende des Jahres aufs Konzert, liebes Universum!!)

gesehen:  Picard, die heute show, Seegrund (wie witzig, tatsächlich hatte ich diese Kluftiger-Verfilmung schon einmal angefangen, aber wegen zu spät nicht zuende geschaut. Und Samstag ungefähr da reingezappt, wo ich beim ersten Mal abgebrochen hab. Timing),  Torsten Sträter (ich konnte ein bisschen lachen, das tat kurz gut), Regierungserklärungen und Nachrichten… Chaos. Und extra3 in der HomeOfficeEdition.

gepapierkramt: geht grad nicht. Der Mann hat Homeoffice und belagert den Schreibtisch..

gekauft:  ernsthaft? Man könnte meinen Krieg sei ausgebrochen und die Geschäfte ausgeraubt.. Ich glaube, offiziell gibt es nur Schwierigkeiten beim herbeizaubern von Desinfektionsmitteln… Was allerdings derzeit abgeht… krass. Die meiste Zeit fühl ich mich wie im falschen Film (war schon vorher oft so.. aber jetzt ist es realer).

(tadaa… da bin ich… meine Chefs laufen nur noch mit mir durch den Wald und hängen sonst zuhause rum. Ist das genial, wenn ich jedem weissmachen kann, dass mich noch niiiiiiemand gefüttert hat… *hehe* Andererseits: ich komm kaum noch zum schlafen, weil eben immer einer da ist und ich auf ALLE aufpassen muss..  )

Was gebloggt?

Die üblichen Verdächtigen:  Montagsstarter,  die Dienstagsfrage und auch der Freitagsfüller .   Ein gelesenes Buch hier, und die nächsten Schneeflocken. Ach ja.. und am Sonntag noch den Alpakastrang.

Nun ja.. wir müssen das Beste draus machen… eine Wahl haben wir wohl nicht mehr… .

(tja. Frühling …wird offenbar nicht abgesagt, findet auch vorher schon mit oder auch ohne Publikum statt.. )

 

10 Gedanken zu „Samstagsplausch 12/2020 (21.03.2020)

  1. Ab und zu explodiert jemand bei dir? Was für eine sauerei 😉
    Warum schläfst du so wenig? Aber wenn es mir dem spinnen wieder zur Entspannung kommt, geht es ja wenigstens etwas.
    Ich reich dir mal eine Tasse
    Andrea

  2. Hallo Andrea,
    ja.. find ich auch. Und ich muss dann wieder aufräumen und sauber machen 😉
    Das mit dem Schlaf ist eine gute Frage, ich weiss es auch nicht so genau. Ich hab da ein paar Ideen zu, aber nicht für alles eine Lösung.. also werden schlaflose (oder so 3 Stunden Schlaf) Nächte immer wieder vorkommen…
    Liebe Grüße
    illy

  3. Unser Hund freut sich wie Bolle über die tollen einsamen Waldrunden. Wenn ich mir so die Vorräte an Hundefutter anschaue, glaube ich, dass unser Vierbeiner besser versorgt ist als wir.
    Vielleicht verhilft Kuchenbacken am Wochenende zu einer Stimmungsaufhellung bei Dir.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      ich hab gestern schon sehr leckeren Apfelkuchen gebacken und Waffeln sind schon geplant…
      Luna hat grad ihren besten Freund im Wald getroffen…da war die Freude gross… ansonsten waren noch 2 Leute unterwegs.. also so wie fast immer hier.. alles ruhig.
      Liebe Grüße
      illy

  4. Liebe Illy,
    ich habe, wie immer, deinen Wochenrückblick sehr genossen, auch wenn ich mich ein wenig um dich sorge. So richtig gut klingt das nicht. Wobei… was klingt schon richtig gut in dieser Zeit?
    Schlaflosigkeit quält mich auch. Mal drei Stunden, dann die halbe Nacht wach, dafür am Tage zum Umfallen müde. Ich denke, es liegt an all den Sorgen, die man hat und an der eeeeewigen Quengelei und Nörgelei und den Vorwürfen in der Familie. Also, bei mir zumindest.
    Hoffen wir, dass wir gut durch diese Zeit kommen.
    Alles, alles Gute für dich
    die Mira

    1. Hallo,
      jou… Die Schlaflosigkeit hat hier ähnliche Ursachen. Ich habe wie mir schein ein ziemliches Sicherheitsbedürfnis, was grad aktuell total kontraproduktiv ist. Und Familie.. gibt es was komplizierteres?
      Wir müssen irgendwie durch diese merkwürdige Zeit. Und ich hoffe auch, dass wir sie gut überstehen und vor allem durchhalten..
      😉
      Liebe Grüße
      illy

  5. Deine Schneeflocken sehen sehr hübsch aus! Und du bist ganz schön fleißig, Socken stricken, weben, kochen, backen, häkeln, spinnen…
    Wünsche dir von Herzen, dass du ein bisschen zur Ruhe kommst, du bessere Nächte hast – und ihr diese Zeit gut übersteht!! Bleibt alle gesund!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    1. Hallo Ingrid,
      so gesehen bin ich vielleicht einfach gut beschäftigt.. Ausser kochen und backen machen mir die Sachen allerdings auch Spass.. meistens.
      Bisher versuchen wir das Beste draus zu machen. In der zwischenzeit übe ich ruhiges Atmen…
      Dir auch Alles Gute und bleib gesund
      illy

Die Kommentare sind geschlossen.

Die Kommentare sind geschlossen.