Jahresprojekt – März 2022

Jahresprojekt – März 2022

Das Jahresprojekt der  Zitronenfalterin  geht weiter und hier jetzt in den dritten  Monat des Jahres 2022.

Und in diesem Monat ist einiges passiert.. also holt Euch besser einen Kaffee und Kuchen oder so…

Status:

die Kiwi
hm.. ja.. die Kiwis…. haben sich an ihrem neuen Platz auch nicht mehr regeneriert.. und dann sind sie auch noch heruntergefallen:

und ich erkläre die Kiwis jetzt für gescheitert..

– die Ableger pflegen bis sie eingetopft werden können
die Ableger sind eingepflanzt:

der Hibiskusableger unten links schwächelt allerdings ein wenig… mal sehen ob das was wird. Ansonsten muss ich halt noch einen machen.

– der Glückstaler
sieht aktuell so aus:

letzten monat :

 

Pflanzenadventskalender und Hochbeet
so hier.. Foooortschritt… aber hallo.. glaub in den ersten beiden Märzwochen (wenn ichs nicht SOFORT notiere hmpf) hab ich mir den Pflanzenkalender vorgeknöpft. Ach ja.. und ein Teil aus dem ersten Blumenzubehörchaos ausgemistet. 1. Teil und schon der .. 2 Teil.. Wahnsinn.

Jedenfalls hab ich die Samentütchen nach “wann wird ausgesät” sortiert und die für Februar ausgesät.
Im einzelnen:

jaja.. kunstvoll… so richtig motiviert war ich tatsächlich nicht. Und hier stand es so ein paar Tage und dann gings mir auf den Nerv, dass es so zusammengestöpselt war… Links das eine “Frühbeet”, rechts 3 kleine “Gewächshäuschen” und in der Mitte waren die schwächelnden Kiwis.
Es stellte sich heraus, dass links ein wunderbares Klima herrschte… in den kleinen Häuschen nicht.. und die Kiwis bekamen so natürlich überhaupt kein Klima.

Links:

da sprießt es was das Zeug hält…ich überlege gerade, warum ich da quer gepflanzt hab.. aber ja stimmt, dass sind jeweils nur 3 Töpfchen.. ). Also beschreib ichs mal So:

Also ganz links die 4 äusseren sind Artischocke, dann kommen 4 3er Reihen das sind von oben nach unten Tomaten, Tomate F1, Black Cherry und Ananaskirsche. Und dann wieder 4er: Schnittlauch, Petersilie und was da so mächtig kommt: Basilikum.

Der Inhalt der Häusschen zog also auch in so ein Frühbeet um, auf das sich da auch ein Klima bilde, denn das zeitgleich aussäte Zeug in den Häusschen ließ sich nicht blicken:

Das sind jeweils 6er Packs. Vonlinks nach rechts: Paprika California, Cheyenne Paprika (das werden übrigens eher Chilis) und Paprika yellow.. bin gespannt ob sich jetzt was tut.

Hier der fast Endstand, die Kiwis waren allerdings jetzt auch in einem Frühbeet mit Boden und Deckel

Eigentlich bräuchte ich die blaue Unterlage da noch nicht, die wird erst gebraucht, wenn vereinzelt wird und die Töpfchen direkt da drauf stehen, damit die Fensterbank nicht ständig unter Wasser steht.. aber nu. Das Kiwi Beet steht jetzt mittig und beidseitig auf dem Rand der äußeren beiden. Muss Foto machen.

So…hier jetzt oben das Foto.

Und kurz vor Ende März war ich da noch mal tätig.. denn:

spriess, spriess… das wurde erstmal vereinzelt:

hier hinten Petersilie, vorne Basilikum… wirkt noch schwach .. Schnittlauch ist übrigens gar nicht angegangen…

und hier die Tomaten und Artischocken … so direkt nach dem vereinzeln sieht das immer komisch aus.. als würde das nix..

Die Paprikapflänzchen haben sich ein paar Tage später gezeigt und wurden ebenfalls vereinzelt.. von jeder Sorte 5 Stück:

Draussen gabs folgende Veränderungen:

das oben zeigte ich ja im Februar.. und das ist jetzt explodiert:

und auch die Küchenschelle hier von Februar:

sah im März schon so aus:

Und wo wir grad draussen unterwegs sind… ich freu mir so:

Guckt mal wer wieder da ist… die Artischocke … An der Stelle, wo im Winter die Riesenpflanze erfroren ist, kommt einfach eine neue Pflanze nach und gegen das im Haus ausgesäte ist die schon riesig… Vielleicht blüht sie dann in diesem Jahr??

Und die Aussichten für Rhabarberkuchen stehen auch gut:

hihi.. jaja.. dauert noch alles..wobei.. das Bild vom Rhabarber ist vom 27.3. und 3 Tage später:

wucher, wucher…

Noch ein Exkurs zu den Fensterbänken…

 

Links die Fensterbank letztes Jahr im März.. und ich sag mal holla die Waldfee…Guckt euch mal die Clivie an (die ist von einem Ende der Fensterbank ans andere gewandert.) Völlig andere Pflanze, oder?  Auch das Einblatt (vorher ganz links ist jetzt 5te von links und ein voller Busch).. Das Codidingsbums hat einen längeren Stil bekommen und steht aktuell auf einer Erhöhung.

Den weissen Weihnachtsstern da in der Mitte gibt es nicht mehr.. Wann ist der verschwunden? Weiss nicht.. Der neue ist rosa und steht am anderen Fenster:

das Gestrüpp rechts konnte ich nicht mehr retten. Die beiden Hibisken sind extrem schön geworden. Und der Aloe gefällt es am anderen FEnster besser und solange ich sie NICHT giesse grünt sie zwischen dem Einblatt und der Buntnessel.

Dieses Fenster ist allerdings eh grad Pflanzenkindergarten und der Hibiskus im blauen Topf wanderte auf einen Schrank aus, weil mein Bäumchen dort leider eingegangen ist…(zuviel zurückgeschitten.. *seufz*)

Bekomme grad kein besseres Bild.. von links nach recht: eine verkümmerte Aloe (ich hätte erwartet, das Aloen Sonne lieben aber Nö), die neue Buntnessel, auf dem Ständer der rosa Weihnachtsstern, der Bonsei, die Tomatenpflänzchen und ein Hibiskus.

Ich werde jetzt noch Einzelfotos machen, die Pflanzen wandern hier zu oft für gescheite Fensterbankvergleichsbilder. Ich hab noch Startfotos von Februar oder März 2021. Die gibts dann beim nächstes Post übers Jahresprojekt..

Und pünktlich zum 1. April schneit es hier… Hoffentlich kann die Artischocke damit um. Und der Rhabarber… ach menno.

 

Gut…. soweit bis hier.. Was war der Plan für März nochmal?

– die Aussaat erledigen was auch immer im Februar/März ausgesät werden muss
ja guck.. geht doch..
– Gartenplanung weiter betreiben (konkret heißt es fürs Hochbeet messen, suchen, (Preise)vergleichen)
yeah.. geht langsam aber geht.. ich sprach mit dem Mann, dass wohl ein Hochbeet über Eck am sinnvollsten sei und er antwortete “häh? Das war mir von Anfang an klar”.. nun gut. Er plant und bestellt schon Teile.. wie fein. Allerdings gehts laaaangsaaaam..
– Gartenschildchen suchen
also fürs Frühbeet tuns die alten Plastiksteckdinger.. die Anzahl ist begrenzt.. Da muss ich noch mal nach Nachschub oder für Draussen nach anderen schauen. Beholfen hab ich mir jetzt so: war der Auspflanztopf hell: hab ich beschriftet, war er dunkel wollte ich Papier aufkleben.. Das habe ich aber nicht mehr geschafft und daher stecken die Papierzettel noch IN den Töpfen (was nicht gut ist..)
– gucken, ob an der App was einzustellen geht (und wenn nicht, ev. im April eine andere probieren)
hm… geht nicht sooo dolle… der Hibiskus braucht eindeutig MEHR Wasser und die Buntnessel an anderen Tagen.. Aber durch die App komme ich deutlich regelmässiger mit der Kanne rum..
– endlich mal die Gartenutensilien (Töpfe und Gedöns ausmisten)
äh.. ja.. das hab ich gemacht und auch hier  und hier darüber berichtet.
– für März: Fensterbankstatusfotos (das wird lustig, weil ein Fenster traditionell mein Frühbeet wird…
naja.. hier dann besser Einzelvergleichsfotos von den Pflanzen…

Plan für April (schon April??)
– nächste Aussaat vorbereiten
– eine Liste anlegen, wo ich abhaken kann welche Fotos ich brauche und welche ich davon gemacht hab..
– Einzelfotos von den Pflanzen
– Hochbeetgröße festlegen..und den Mann etwas stupsen..
– Pflanztöpfchen ordentlich beschriften..
– Gartenbeet vorbereiten (umgraben, entkrauten und so weiter.. )

Notiz für Mai:
– nach den Eisheiligen die Dahlienknollen nicht vergessen…

Jetzt noch verlinken bei der  Zitronenfalterin … und starten!!

Seid Ihr noch wach? *grins*

6 Gedanken zu „Jahresprojekt – März 2022

  1. Ich bin ganz hin und weg von Deinem Pflanzenkindergarten!
    Der Rhabarber hat hier auch dicke Knollen gezeigt, aber die sind noch nicht so weit wie bei Dir, ich hoffe, der nimmt keinen Schaden, besonders weil ich ihn gedüngt und mit Kompost versorgt hatte, der schützt ihn hoffentlich zusätzlich.
    Fröhliches Wachsen und Gedeihen!
    Elke

    1. Hallo Elke,
      ich bin sehr gespannt, was von dem Kindergarten übrig bleibt..
      Ich wundere mich, dass die Natur hier so eilig ist, normalerweise hängen wir immer hintendran hier.. Aber vielleicht ist dieses Jahr mein Fokus besser…
      Grüße von hier
      illy
      *die immer noch versucht bei blogspot zu kommentieren.. erfolglos..

  2. Boah, das wächst und wuchert aber bei Dir! Bei uns stehen nur die verschiedenen Tomatenpflänzchen auf der Bank. Freundlicherweise stupst der Collie den Deckel nicht weg.
    Auch deine Fensterbänke haben sich ja toll gemausert. Ja, der Hibiskus ist ein Säufer, so isses.
    Hier hat es auch geschneit. Die armen Blüten unseres Zwergpfirsichs… Im April wartet ja eine Menge Arbeit auf dich, wenn mal die Winterreste gewichen sind.
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Hallo Andrea,
    wenn Luna auf die Idee käme aus dem Fenster schauen zu wollen, wäre die ganze Pracht perdú.. das steht ziemlich wackelig..
    ich hoffe einfach, dass die Natur mit Wetter besser klar kommt und die Blüten nicht alle verloren sind..
    Und Arbeit isses… Bisher hab ich es aber ganz gut irgendwo zwischen bekommen… und 1x Monat was berichten zu wollen motiviert ungemein. Und das verdanke ich Dir.
    Grüße von hier
    illy

  4. Du warst wirklich fleißig was Deine Gartenarbeiten und die Fensterbank betrifft. Es ist ja bei Dir so einiges schon am Start da bin ich gespannt was Du beim nächsten Mal zeigen kannst.
    Mein Rhabarber ja der zeigt sich auch schon, aber ansonsten hält sich die Natur bei uns komplett zurück.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    1. Guten Morgen..
      ja.. ich wundere mich auch, dass hier schon was sprießt.
      Ich bin gespannt, ob ich dran bleibe und es wieder was zu zeigen gibt.. *grins`
      Sonntagsgrüsse von hier
      illy

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.