Rückblick 2019

Rückblick 2019

2018 ist hier..

Mal sehen, ob ich einen Rückblick für 2019 hinbekomme:

Januar 2019

Hm.. hab ich kein Bild vom Adventskranz.. sehr merkwürdig. Mein Bügeleisen gibt den Geist auf und wir kaufen via Auktionshaus ein Neues, quatsch, ein gebrauchtes schon altes. Ich mache Sport (wie sich herausstellt übers Jahr ein kurz anhaltender Neujahrsvorsatz). Als Highlight des Monats notierte ich Billard spielen und ein auswärts Frühstück mit dem Mann.

Februar:

Im Februar haben wir Kuchen gebacken (warum?)… ich hatte offenbar schon Nähkurs oder einfach einen fertig genähten Pulli vom Nähkurs im Blog gezeigt..(ich kanns grad gar nicht zuordnen). Die Serie der kaputten Haushaltsgeräte hält an und die Waschmaschine hat einen Lagerschaden (Reparatur teurer als neu.. ). Wir gehen ins Kino (LegoMovie) und ich habe zum ersten Mal Mittelohrentzündung. Na toll. Highlight: Wir gehen auf eine schöne Veranstaltung und eine Untersuchung bei mir ist ohne Befund.

März

Der März .. wir gehen wieder ins Kino (CaptainMarvel) und ich habe Urlaub gefunden und angezahlt. Der Sport liegt brach und den Eintragungen über die Arbeit bis hierher nach, bin ich da schon ziemlich genervt (Spoiler: das ist nicht besser geworden.. ganz im Gegenteil)

April

Ein Zwergkaffebaumanpflanzexperiment scheitert..Dank meines Plans diesen Monat gleich 2x ins Kino (Shazam und Avengers). Insgesamt wie ein April zu sein hat: von der Stimmung her sehr abwechslungsreich.

Mai

Das kann ich von letztem Jahr 1 zu 1 übernehmen: Rhabarberkuchen! Yeah. Und wie immer müssen Blumen gepflanzt werden.. Wir machen einen Ausflug nach Aachen (was haben wir da gemacht?.. ach ja.. mit Frau Hund das Dreiländereck bestaunt)… ansonsten nix los

Juni

Blumen und Blumen und Blumen.. .und Kino (M.i.b.int.) und online die Serie GoodOmens boah.. die war sooo schön. Ich könnt sie grad nochmal gucken.
Wir finden schon wieder über das Auktionshaus einen Stehtisch mit zwei Hockern für vor das Küchenfenster. Das ist einerseits wunderschön und andererseits verführt der Tisch dazu alles einfach mal drauf abzulegen… *seufz*

Juli

Hm…   Kino (Spiderman)… Und als Highlight beginnt der Urlaub. Ich hab ihn geplant und das birgt immer auch die Gefahr nicht allen Ansprüchen gerecht werden zu können. Den perfekten Urlaub hab ich noch nicht gefunden. Und ratet mal, wer sich hier als einzige schon wieder Gedanken zu Urlaub 2020 macht? Genau.

August

Berge und wandern.. wandern und Berge. Und ich meine Berge. Wie das so bergig ist um die Zugspitze herum… wow. Meine Kletterqualitäten sind nicht ausreichend und wie sind wir froh, dass wenn schon kein Handynetz doch wenigstens GPS funktioniert… Holla. Ich hab mir ein Dirndl gekauft und wir waren ordnungsgemäß bei uns rechtzeitig zur Kirmes zurück..
(nur kurz zur Arbeit:  in diesem Monat trudelt eine Hiobsbotschaft ein, die ein Sahnehäubchen auf meine eh schon gereizte Stimmung setzt und auch eine Teambesprechung im September macht NIX besser)

September

Zuhause breitet sich Pubertät aus..wohoo.. Es rappelt halt. Aus Gründen hab ich offenbar auf ewig den Kulturauftrag und ich zwinge alle mit mir auf ein Konzert von MAYBEBOB zu gehen, entgegen aller “kenn ich nicht”, “will ich nicht”, “was soll ich da”- Rumjammerei finden es alle gut. Immer dieses Rumgesträube.

Oktober

Gestrickte und gehäkelte Kürbisse (und einen echten.. ). Musste scheinbar sein. Ansonsten wimmelt der Oktober von aufgeschobenen to-do listen und Stimmungsschwankungen delüxe. In der Auflisterei tauchen ein paar Strickprojekte und ein fertig genähter Pulli auf. Und eine Extra-Liste mit losen Enden.. Weil Runde Geburtstage stattfinden (ich hatte sammeln und besorgen übernommen.. selbst schuld), weil ich unpedinkt die Impfpässe auf Stand haben will (das hat angefangen als wir uns wegen des Urlaubs gegen FSME impfen liessen und da noch Lücken drin waren) und weils so schön ist brauchen wir dringend einen Praktikumsplatz und die Pubertät schlägt zu und das grosse Pubertier fängt schon mal mit Fahrschule an… und weil es einen ExtraEintrag dazu gab: es gab Stress mit einem Kollegen, der bis heute nicht geklärt ist. Läuft..

November

Im November schon ein paar frostkalte Tage gehabt. Offenbar wars das mit Winter.
Ich habe 2 ziemlich leckere Weihnachtsfeiern 😉 und wir fahren zu den DreiFragezeichen nach Köln. Wie geil.
Da die Wohnzimmerlampe sehr nervig flackert bestimme ich, dass eine neue her muss. Die löst jetzt eine kleine Renovierungskette aus, was gar nicht schadet. Und wir kaufen noch etwas, was mir eine diebische Freude macht: nämlich Konzertkarten für Dezember 2020… (so das denn alles so klappt). Insgesamt hab ich für 2020 schon 3 Veranstaltungsbesuche geplant und Karten dafür. Aber pstpst. Ich glaub das erst, wenn ichs sehe..

Dezember

Und schon ist Dezember. Im Büro blüht der Hibiskus… draussen die Primeln.. bissi verdreht oder? Genau wie ich.. Ich übernehme mich ein bissi mit den Nikolauspäckchen (und ich will hier noch und wollte doch da noch..) und habe keine Energie mehr für liebevolle und sorgsam gewählte Weihnachtsgeschenke. Geht einfach nicht. Die Dekoration für Weihnachten ist spärlich (wobei einige Sachen ja auch schlicht das ganze Jahr stehen/hängen bleiben dürfen.. ). Auch nach einer Woche frei komme ich noch nicht zur Ruhe. Zuviel was mir im Kopf rumspukt, zuviel was unerledigt/ungelöst ist.

Das Jahr war im Vergleich zu 2018 schon sehr ähnlich. Auf Arbeit ist es derzeit doof und ich befürchte, dass es auf lange Sicht nicht besser werden wird (höchstens wenn ich mir eine “mir doch wurst”-Einstellung aneignen könnte.. aber ich schaff nicht mal ein “das ist defintiv Deine Aufgabe geh mir weg damit”).
Zuhause ist im Grunde auch alles so wie immer, nur  Plus Faktor Pubertät hoch 2 und Loslassen und dem ganzen dranhängenden emotionalen Krims.

Ich war ganzjährig beim Nähkurs und beim Yoga (mit Ausfällen.. aber selten), die Kurse sind immer noch super. 2020 wird es noch einen  Nähkurs geben.. vielleicht auch noch einen zweiten? Ich weiss es nicht. Und was ich so genäht und gestrickt  und gelesen habe kommt dann Extra (vermutlich am 1.1.)… Das wird nicht so lang 😉

So. Das wars von mir zu 2019. Der faserverrückte Rückblick kommt ja auch noch.

Ich wünsch Euch allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr. Kommt gut rüber…

 

Ein Gedanke zu „Rückblick 2019

  1. Ohhhh, wie schön. Ich liebe Jahresrückblicke. Ich habe bei mir im Blog heute mit den Statistik-Zahlen und den Top-10-Beiträgen mit Bild im Jahr 2019 begonnen. Mal gucken, ob ich das lange Wochenende (wir haben morgen ja nochmals einen freien Tag) nutzen kann, um einen Jahresrückblick in Bildern hinzubekommen.
    Ich wünsche dir ein freundliches, ein fröhliches und vor allem ein gesundes Jahr 2020 und sende dir einen Schwung herzlicher Grüße

    Anni

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.