Samstagsplausch – 02.02.2019 (05/19)

Samstagsplausch – 02.02.2019 (05/19)

(Ich glaube die Tulpen sollte ich jetzt austauschen..das sind tatsächlich noch die, von letzter Woche, auch wenn die Farbe nicht wirklich darauf schliessen lässt.. . )

Samstags lädt Andrea von Karminrot  wieder zum Samstagsplausch… nun denn…

War sie denn, die Woche?
Durchwachsen…eine Wiederholung brauch ich davon eher nicht.
Letztes Wochenende ging ja noch. Ich hab den Pulli endlich einfach mal angeschlagen.. wir waren bummeln.. (und haben soweit ich mich erinnere eine neue Tischdecke gekauft. Diesmal mit Muster.. und die guckt mich an, ehrlich ;-)). Und dann… ach ich weiss auch nicht. Lauter Kleinigkeiten, die sich unschön gestapelt haben…Allerdings hab ich mir ja überlegt, mehr so zu denken: Gut? Schlecht? Wer weiss das schon?.. Ich weiss es nicht. (Und jetzt ist die Woche ja um, kann eh nix dran ändern)

Die guckt doch 😉

Irgendwie ist dann bei dem Ganzen mein Essensplan und Vorkochplan ins stolpern geraten (Gut? Schlecht?). Gekocht und  gegessen wurde natürlich trotzdem, aber eher unentspannt und nicht wie ich es mir gewünscht hätte:
Samstag: Hähnchenbrustfilet mit Spitzkohl (das war lecker und hat sogar mal wieder allen geschmeckt)
Sonntag: Hähnchenbrust mit Brokkoli, Champignons und Möhren (ja, kann man.. haut aber keinen vom Hocker)
Montag: Überbackene Kartoffeln (so heisst es, ist aber auch Fleisch drin; wollte ich auch vorkochen, aber hatte dafür zuwenig gekauft und insgesamt isses zwar lecker, nervt aber tatsächlich bei der Zubereitung ein wenig, oder ich war zu genervt, dass kann in dem Fall natürlich  auch das Problem gewesen sein. )
Dienstag: Tiefkühlpizza (hatte ja nix vorgekocht und die Serie nahm ihren Lauf.. )
Mittwoch: tja.. da ging nix, da gabs Butterbrot zum Abendbrot
Donnerstag: hat der Mann gekocht: Putenschnitzel mit Gemüse in Tomatensauce
Freitag: ich war aushäusig essen (lecker Champignonrahmschnitzel) und die Jungs mussten sich selbst versorgen (alle groß)..

gesehen: wir sind auf „Mord mit Aussicht“ umgestiegen.

gehört: Perry Rhodan. Aktuell Band 25.

gelesen: Blogs (das mach ich täglich) und ein paar Rezepte (das will ich dringend organisieren)..und dann war da noch ein Buch zur Stoffresteverwertung .. und das Buch mit dem Elefanten (Freitag schon beides gebloggt, kann hier und hier nachgelesen werden)

gestrickt: ja.. erstaunlich viel. Statt Essensplanung und Haushalt. Offensichtlich geht nicht alles. Bei den 12 für 19 Januarsocken ist der Schaft fertig, bei den Februarsocken ist der 1te halbe Mustersatz dran und beim Pulli bin ich beim 2ten Knäuel und Reihe 80 (also kurz vor Armausschnitt).

hobbiges: tja… gesponnen hab ich glaub ich am Montag vorm bügeln. Und Freitag nochmal eine halbe Stunde bis ich los musste. Auch das BuJo-Setup für Februar hab ich noch Montag gemacht. Ansonsten ausser stricken an sich nix mehr..

Die erste Spule ist voll. Bis die zweite voll ist hab ich Zeit zu entscheiden wie ich das verzwirnen möchte.. Ich glaube einen Farbverlauf wird es nicht geben, egal wie ich zwirne. 2fach würde mehr Lauflänge geben, glaub ich.. Ich bin unschlüssig.

gesportelt: Laufband gar nicht… 1x ein bisschen halbherzig (ob das unter Sport fällt. ? Ich glaub kaum)

gefreut: zum Abschluss gestern mit lieben Mädels aus gewesen. Das war dringend nötig und ganz eindeutig GUT.

 

Tja.. und jetzt schauen wir mal, was die neue Woche bringt…Ich wünsch Euch ein schönes Wochenenende und eine schöne Woche..  .

 

4 Gedanken zu „Samstagsplausch – 02.02.2019 (05/19)

  1. Jetzt muss ich lachen,
    fast überall, wo ich zum Plausch vorbei geschaut habe wird gestrickt, fein !
    Kochen muss ich gottseidank nicht, das erledigt mein GÖGA 😉
    Wenn du mal schauen magst, das ist Mein Plausch…
    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Du warst aber fleißig. Du solltest es wirklich als was besonderes ansehen, was du alles machen kannst.
    Ich mache keine Essenpläne. Ich habe es schon mal versucht. Klappt aber nicht bei mir. Ich entscheide oft spontan.
    Lieben Gruß
    Andrea

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.