Samstagsplausch 33/2020 – 15.08.2020

Samstagsplausch 33/2020 – 15.08.2020

(die gehen immer noch mit mir im Schongang, dabei will ich laufen und springen…   )

Samstags lädt Andrea von Karminrot wieder zum Samstagsplausch..und heute bin ich etwas später… nun ja.. irgendwie fehlen mir Energie und Tatendrang und die to-do wäre schon wieder soooo lang… egal.

Was war die Woche?

örks

( Diesen Gesellen sah ich aus der Ferne auf einem eingepackten Heuballen sitzen… wie üblich hatte ich kein Stativ dabei und für die Kamera war er wirklich weit weg.. aber, man kann ihn erahnen.. den Falken.  )

Hobbies und Vermischtes:

Samstag: so früh wie ging auf Hunderunde bevor das Thermometer wieder über die 30 Grad springt… Dann schnell den Pflaumenkuchen backen, bevor ich keine Lust mehr hab mich noch zu bewegen… dann Terrassien.. ..
Sonntag: ähnlich wie Samstag nur ohne Backen… ich hab tatsächlich ein bisschen gelesen… ich drücke mich immer noch vor den Ärmeln, die ich zu stricken wenig Lust habe
Montag: Hunderunde… Irgendwie schaffen wir es fast direkt nach dem Frühstück zum Mittagsbuffet zum Essen zu fahren  (unser Ferienabschluss), danach Stadtbummel, danach 2 der Männer zum Wocheneinkauf… (planen.. ich werd das nie lernen). Abends schaff ich es endlich die Spitzen an den August-Socken fertig zu machen. Und sogar vernähen.
Dienstag: Die Kinderlein haben noch einen Zahndoc-Termin. Da wir noch nix von der Schule wissen (Bücher- oder Materiallisten: Fehlanzeige) können wir dafür noch nix besorgen. (ich weiss, dass es Mittwoch da sein muss, und wir die Liste auch erst Mittwoch bekommen.. vielleicht muss es Mittwoch da sein, WEIL wir die Liste doch pünktlich am Mittwoch bekommen haben.). Abends um halb neun erhalten wir Meldung  was unbedingt mitzubringen ist (6,50 € in abgezählt, unterschr. Zeugnis, irgendein Zettel (what?), aargh)
Mittwoch: heute ist 12 von 12… macht ihr mit?
Donnerstag:  1. Arbeitstag.. fast so schlimm wie erwartet.. 2ter Schultag.. im Prinzip auch wie erwartet:  Katastrophe
Freitag: Puh… TGIF. Nun ja.. wird alles schon irgendwie.. muss ja..

(Mein Hibiskus blüht, der Hibiskus blüht.. )

Was gabs zu Essen?

Samstag:  Es ist, wie üblich, noch Grillzeug übrig gewesen
Sonntag: gebratener Lachs mit Spaghetti und Pesto (eigentlich sollte es Senfsauce werde, aber Tagesablauf war heute mal wieder völlig anders als geplant)
Montag: aushäusig als Ferienabschluss
Dienstag: Geschnetzeltes mit Reis
Mittwoch:  nach der Schule wurden Würstchen gegrillt… Dazu Brote/Toast jeder was er mag… (hatten wir vorm Urlaub keine Routine, während des Urlaubs nicht, haben wir jetzt erst recht keine.. )
Donnerstag: Nudeln mit Hähnchen und Brokkoli
Freitag: Gnocchi mit Blattspinat und gebratenen Putenschnitzeln

 

gewundert: diese Baumgruppe steht auf einer Wiese an einem Bachlauf… Komisch, dass ein Baum ganz trocken ist:

gelesen/gehört: muss nur lange genug jammern oder suchen.. ich hab was gefunden.. und zwar “Ruhe auf den billigen Plätzen”. Ein Buch über Urlaube mit der Familie oder Teilen davon… Das war gut. Zum Teil bekannt, zum Teil reicht es mir davon zu lesen (will sagen werde ich nie ausprobieren). Ganz viele Aspekte hab ich auch schon genau so erlebt, könnte sie aber nicht so witzig zu Papier bringen. Aber ich habe oft genickt… sehr oft. Vielleicht zu oft. Vielleicht les ich noch mehr davon..
Den Weihnachtskrimi aus dem Sauerland les ich später weiter..

gesehen: Dr. Who.

geärgert:  och jo nech… wir waren unterwegs.. da gibts grundsätzlich immer was. Im Ranking steht aber ganz oben bei der Affenhitze und der Trockenheit Unkraut abzuflemmen (flämmen?). Warum?

gedacht: vielleicht doch besser in den Ferien in homeschooling investiert, statt am 2ten Tag schon Kinder nach Hause zu schicken und zu verunsichern. Und die Eltern, und die Lehrer und überhaupt weiss doch keiner nix genaues..

gewünscht: für alle Eltern egal welchem Alter/oder in welcher Jahrgangsstufe ihr Kinder habt: Starke Nerven. Das fängt grad erst an.

Hobby: die August-Socken fertig (Das war Montag), ich habe die Reihen 87-104 (2x) an die Ärmel gestrickt (Dienstag). Was man am Mittwoch bei den 12 von 12 nicht sieht: ich hab an den Ärmeln weiter gestrickt.. schwör. Donnerstag und Freitag strickte ich halbherzig an ein einem neuen Sockenpaar, bin aber nicht weit gekommen…

gefreut: mit ein bisschen Mühe, Pfusch und 1-2 Tutorials kann ich mir aus meinen Haaren einen Dutt stecken… und ich finde, der steht mir gut *garnichteingebildetbin* Aber a) ist hochgesteckt bei der Wärme gut und b) auch gegen Wind, da flattert nix mehr ins Gesicht und man kann auch bei Wind ein Eis essen..

 

Was gebloggt?

Die üblichen Verdächtigen:  Montagsstarter,  die Dienstagsfrage  und der  Freitagsfüller.   Die  Wochenaufgabe der Fotoreise Woche 11 (Sonnenschein) hab ich auch. Aus der Reihe “fertige Projekte” schon mal die erste Mütze aus meiner 3er Reihe. Und in 2 Tagen ein Buch gelesen… hier.  Und dann war ja auch noch der 12 und somit  sozusagen Tagebuchbloggen in 12  Bildern vom Tag angesagt.

An meiner to-do hab ich NIX getan..

(So Freunde, mein Knochen und ich haben ein Date… schönes Wochenende.. )

Und? Sehen wir uns bei Andrea Karminrot!

 

(

 

6 Gedanken zu „Samstagsplausch 33/2020 – 15.08.2020

  1. Doch, Schongang ist okay. Wir wollen es mit den vorzeitigen Lockerungen nicht übertreiben. Funktioniert ja auch bei den Zweibeinern nicht…
    Schule ist in diesen Zeiten bestimmt kein Kinderspiel. Ich bin gespannt, wie meine Tochter in den Staaten das eigenständige Homeschooling mit zwei Schulkindern und einem 2-Jährigen gebacken bekommt. Okay, ich übernehme die englische Grammatik (gut, dass meine alte Englischlehrerin das nicht weiß…)
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      homeschooling im Sinne von selbst unterrichten? Da würd ich verrückt. Hut ab, kann ich da nur sagen.
      Englische Grammatik.. puh.. schwere Kost. Ich versuche ja so oft es geht, Serien im englischen Originalton zu schauen. Und dann sagen die so Sachen wie: “I tell you what” und ich kann kaum glauben, dass das richtig sein soll ;-).
      Vielleicht ist das “first cream” englisch…
      Alberne Grüße
      illy

  2. Die Schulen scheinen aber auch sehr unterschiedlich an die Sache heran zu gehen. Ich drücke Euch die Daumen.
    Ansonsten bewegt sich hier gerade Mensch und Hund nur ganz wenig. Es ist so schwühl warm.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Nina

    1. Hallo Nina,
      wir schaffen eine große Runde am Tag.. alles andere fällt übler Zeitplanung und Wetter zum Opfer.. *seufz*
      Liebe Grüße
      illy

  3. Tach Liebes –
    ha, nachdem ich an einer ganz anderen Stelle geschaut habe,(während Corona-Homeoffice wurde ja der Hobbytempel aufgeräumt) wurde ich soeben fündig und kann vermelden, dass ich ordentliche Reste an Sockenwolle für dich aussortiert habe 🙂
    Wann und wo ich das Päggli aufgebe, steht noch in den Sternen – die Öffnungszeiten diverser Postshops sind nicht kompatibel mit meinen Arbeitszeiten, der Maskenzwang und bitte Einzeln eintreten bremsen zusätzlich aus … Ich bemühe mich, diese Woche zu versenden, damit du zu deinen 10000000 Dingen noch was zu tun hast …. da du ja bekannterweise nicht locker geben wirst, wünsche ich mir irgendwann einmal die kleinen, runden braunen Dinger, die in rot-gelbes Papier gewickelt sind! und nur die Runden, denn die Tafeln schmecken nicht annähernd so gut.
    Dir/Euch einen guten Start in die neue Woche – wir haben Morgen Schulbeginn nach den Ferien, ganz normales Programm mit 34 Kindern – statt 9 in der Notbetreuung und mir ist schon jetzt etwas elend … Umärmler von der SannA

    1. Hallo SannA,
      traritrara, die Post war schon da. Wow.. Das ging aber jetzt mal fix. Und was für ein grosser Karton mit sooo schönen bunten Resten.. 😉
      Ich plane derzeit den Besuch im blau/gelben, ich hab aber meinen Wunschzettel noch nicht ganz fertig. Jetzt hab ich aber den richtigen Ansporn.
      Danke Dir Du Liebe!!!
      Umärmler
      illy

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.