Samstagsplausch – Mai-Edition – 18/2021 – 01.05.2021

Samstagsplausch – Mai-Edition – 18/2021 – 01.05.2021

(wenn der Sohn einmal mitkommt, macht der gleich so Fotos.. )

Andrea von Karminrot läd wieder zum Samstagsplausch…

Ich wollte ja so einiges ändern und äh.. ja bin wohl ziemlich gescheitert. Auch Miras Kommentar hat mich zum nachdenken gebracht. Tatsächlich bin ich ja weder nur Jammertal noch nur himmelhoch jauchzend… ich bin irgendwas dazwischen .. (ok.. bissi mehr Jammertal grad). Und nur noch heitetei kann ich tatsächlich auch gar nicht… habs versucht. Nur diese Woche war echt gegen mich.

Aufgabe der Woche:
In dieser Woche wollte ich mein  Chaoszimmer aufräumen. Immer ein kleines Stückchen. Denn ich will irgendwann auch nochmal nähen üben und in dem Chaos geht das definitv nicht. Liegen bei Euch lauter kreative Ideen rum und ihr kommt kaum dran?

(diese Woche war ja anfangs auch super Wetter… )

Und was war die Woche?
Diese Woche war müde und vielleicht war ich durch die Müdigkeit doch noch ein Zacken empfindlicher (und ich hatte Kopfschmerzen 2,5 Tage am Stück) als sonst. Daher fand ich die Arbeit und das Drama drumherum sehr anstrengend. In der zweiten Schicht (Familie und Haushalt) war ich auch nicht so wirklich auf der Höhe, daher blieb einiges einfach liegen. Dafür hab ich immerhin mit Essen rumexperimentiert.. Habe gefüllte Omelettröllchen gebastelt und versucht Falafel herzustellen. Omelettröllchen supi, Falafel… naja.. ausbaufähig. Der Apfelkuchen war lecker.


Zu meiner Wochenaufgabe bin ich erst am Freitag gekommen. Und da nicht sehr weit. Aber der Nähtisch ist zur Hälfte frei, die rumliegenden Jacken sind aufgehangen, die aufgestapelten Zeitungen sind wieder aufgeräumt. Die Wollkisten stehen wieder im Regal. Bleiben noch zweiundzwölfzig Ecken zum aufräumen und sortieren..

gesehen: Dr.*Who, Death*in*Paradise,

gelesen/gehört: Agatha*Raisin bis Band 9 einschließlich.. (hab ich beim aufräumen zuende gehört)

Hobby: ich bin nicht weit gekommen. Die Vorderteile sind irgendwie in der Mitte, die Maisocken halb angeschlagen, nachdem ich erstmal ziemlich auf der Leitung stand, wie das eigentlich gehen soll. (6 Maschen anschlagen, 4 abketten und wiederholen bis man 72 Maschen hat.. na prima). Ich glaube ich habs jetzt, aber wie gesagt, weit bin ich nicht gekommen. Und 72 Maschen sind für mich an sich auch etwas viel.. nur lässt sich das Muster kaum verkleinern).  Ein bisschen gezwirnt hab ich.. und wenn der Strang fertig ist, ist es schon der Mai-Strang und somit der letzte vom schwarzen Alpaka.
Immerhin ist mein BulletJournal fast aktuell. Der Mai ist fertig vorbereitet (ja ok.. der Mood-Tracker fehlt noch) und der April braucht noch seinen Abschluss…

(am Teich haben Gänse gebrütet… Komischerweise waren am Freitag (also gestern) keine Gänseküken mehr da. Die Eltern schon. Grummel) EDIT: heute morgen am 1.5.2021 waren alle 5 Baby-Gänse wieder da. Alles gut. Nachzulesen (mit Foto) hier

mehr als 10tsd Schritte?  Sa:  15.638 (11.337), So: 15.281 (12.911) , Mo: 15.318 (14.581) , Di: 17.581 (13.779) , Mi: 15.087 (15.055), Do: 7-327 (15.618), Fr: 16.035 (18.193)

Am Donnerstag hab ich die Hunderunde ausgelassen… Zum einen war ich viel zu müde und zum anderen hätte es sonst gar nichts zum Abendessen gegeben…Sonst find ich die Zahlen an sich ganz ok. Die Wirkung ist allerdings ausgeblieben (also, dass die Zahl auf der Waage sich mal in die richtige Richtung bewegt.. dabei hab ich nicht nur Schritte gezählt, sondern auch beim Essen aufgepasst… )

Was gabs denn zu Essen?

Samstag: auswärts Pizza.. jeder die Sorte, die er/sie am liebsten mag
Sonntag: Pestohuhn mit grünen Bohnen (außer für mich.. ich hatte mir etwas kalorienfreundlicheres gemacht, auch superlecker)
Montag: heute blieb die Küche kalt, abgesehen von Omelettröllchen mit Ziegenkäse und Spargel (aus dem Glas)
Dienstag: habs geschafft am Montagabend Hähnchenbrust und Gemüse zu würfeln und zum marinieren in den Kühlschrank zu stellen. Nur noch fertig backen.
Mittwoch: Grill-Lachs mit gegrillten Maiskolben und gegrillter Ananas (lecker)
Donnerstag: tja.. planlos.. daher zusammengewürfeltes…gebratene Hähnchenbrust, Knobibrot, Tomatensalat
Freitag: Wir machen noch mal Wraps..der Mangodip mit Curry war lecker.. ich probiere auch Falafel zu braten.

(ich zeige derzeit nur meine Schokiseite (also die, wo kein ausrasiertes Rechteck zu sehen ist. bisher wachsen nur die hellen Haare ganz langsam nach.. ) und kann schon wieder Stöckchen tragen. )

Aufgabe für nächste Woche:
na das bleibt wohl beim Chaoszimmer. Und unbedingt mehr stricken. Zum einen, weil ich mit meinen Projekten arg zurückliege und grad bei der Strickjacke find ich das doof, weil es ja zu meinen Jahresprojekten gehört. Und die Maisocken ja auch. Und fürs Jahresprojekt steht ja jetzt auch schon ein Neues an.. Weiteres dazu dann im Check in bzw. im Eintrag fürs Jahresprojekt.
Schlafen üben wäre auch eine gute Aufgabe.

Sonst so:
Ich muss dringend noch ein paar Pflanzen ein bzw. umtopfen.. und die Chili nochmal aussäen. Ich hab ein Fuchsienstämmchen hier und Miniblümchen dort…

(nochmal vom Sohn geknipst… Der war weit weg der Specht.. Und wir sahen in fliegen, der Sohn hält einfach drauf und schwupp… Mega)

Was gebloggt?

Sa, 24. April: Samstagsplausch
So, 25. April: nix
Mo, 26. April: Montagsstarter
Di, 27. April:  die Foto-Reise 48: das zeichnet mich aus
Mi, 28. April:  ein gelesenes Buch
Do, 29. April: ein fertiges Projekt
Fr, 30. April: Freitagsfüller
Sa, 01. Mai: der Samstagsplausch (da bist du grad.. )

(der Schneeball hat sich verändert.. die “Ohr”-Blätter haben sich aufgefaltet und die Blüte (?) in der Mitte wächst… )

Ausblick:
naja.. weitermachen, gell? Ich will ein bisschen mehr schlafen, mehr stricken und weniger Aufregung. Der Kuchen fürs Wochenende ist schon fertig und eine neue to-do könnte ich brauchen. Entlastet den Kopf.
Außerdem wird es wohl noch eine Flut Blogposts geben… das Jahresprojekt, mein Check in, die Monatshappen.. ich hab gestern noch ein Buch fertig gehört, dass sollte auch noch… Nix ist rechtzeitig fertig geworden…

Sehen wir uns bei Andrea Karminrot?

11 Gedanken zu „Samstagsplausch – Mai-Edition – 18/2021 – 01.05.2021

  1. Ein Superfoto vom Schwarzspecht!
    Ansonsten: ja, Schritt für Schritt. Gar nicht den Frust aufkommen lassen, dann schiebt man nur weg. Also gutes Gelingen
    Liebe Grüße und schönes Maiwochenende
    Nina

    1. Hallo Nina,
      der Schwarzspecht war ein echter Glückstreffer. Ich muss das Kind öfter mitschleppen.
      Gar nicht so leicht mit dem Schritt für Schritt. Ist er zu gross = Frust, ist er klein dauerts eeeeewig = Frust. Könnte auch einfach schön sein und klappen.
      Naja.. Krone richten, weitermachen
      Liebe Grüße
      illy

  2. Mach mal langsam…. Nur kein Stress.
    Dein Sohn ist ja beim Fotografieren rasch dabei, super. Es macht auch Spaß, im Moment so viel in der Natur entdecken zu können!
    Stöcketragen geht ja schon wieder hervorragend. Dann geht es auch bergauf mit Luna.
    Liebe Maigrüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      der Sohn hat sich vom Kumpel ein paar Kameraeinstellungstricks zeigen lassen, die ich mir partout nicht merken kann. Ich bin froh, wenn ich mit der einen Einstellung ein halbwegs scharfes Foto hinbekomme *lol* Naja, kommt Zeit kommen Kameraexperimente…
      Ich glaube, Frau Hund fühlt sich wohl. Und so soll es ja sein.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      illy

  3. Ich gestehe und oute mich als Ordnungs-Freak, denn ich räume mein Kreativ-Zimmer immer auf. Das liegt aber wohl daran, dass es gleichzeitig Arbeitszimmer ist und ich dort auch meine Homeoffice-Tätigkeit verrichten muss. Aber ganz sicher bin ich nicht, ich bin wohl doch eher der “gleich-wieder-aufräum-Mensch”.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und lasse liebe Grüße hier,
    die Catrin.

    1. Hallo Catrin,
      ich lasse meistens alles liegen, weil brauch ich ja noch, bin ja noch nicht fertig… Dann fang ich zeitgleich weiteres an und das liegt dann auch da, weil noch nicht fertig. Und manchmal müssen Sachen woanders aus dem Weg und die kommen dann auch in das Zimmer und sollen später aufgeräumt werden… tja.. und schon ist ein schönes Durcheinander entstanden…
      Und dann gibt es eben Zeiten, wo ich nach und nach alles aufräume (wenn ich mich nicht zwischendrin verzettle, weil ich eine neue Idee hab.. )
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      illy

  4. Liebe Illy,
    du bist doch nicht gescheitert! Du hattest eine Idee, hast sie ausprobiert und festgestellt, dass es nicht zu dir passt, was du nicht wüsstest, wenn du es nicht probiert hättest. Das ist eine Erkenntnis, kein Scheitern.
    Übrigens, meine gesamte Wohnung liegt voller kreativer Ideen. Die kann aber nur ich erkennen, für alle anderen sind es einfach nur Wollknäuel. *hüstel*
    Nina hat auch schon geschrieben, mach alles Stück für Stück. Weißt du, manchmal denke ich, du nimmst dir vielleicht viel zu viel vor und setzt dich damit selbst unter Druck und dann bist du unzufrieden, weil du es nicht geschafft hast.
    Wenn ich in diesem blöden Lockdown eine positive Sache für mich gelernt hab, dann ist es das In-den-Tag-hinein-leben. Das konnte ich früher nie. Ich hatte IMMER Termine, selbst am Wochenende oder an den sehr selötenen freien Tagen, weil ich mich da verpflichtet fühlte, die Mutti zu bespaßen, obwohl ich das manchmal gar nicht wollte. Jetzt ist das anders. Jetzt habe ich ja Zeit. Auch wenn ich ganz langsam wieder anfange zu arbeiten, passt noch ganz viel Entspannung in meine Tage. Das genieße ich.
    Das ist bei dir natürlich anders, weil du Vollzeit arbeitest und auch noch eine Familie direkt bei dir zu Hause hast. Da gelingt so ein In-den-Tag-hinein-leben eher nicht, das ist mir klar. Aber vielleicht kannst du dir sonntags etwas Zeit für dich ausbedingen, wo dich dann auch keiner stören darf. Ich weiß nicht, obn das geht. Ich bin schon so lange Single, dass ich gar nicht mehr weiß, wie das mit einer kompletten Familie so ist. Auch komisch, oder?
    Jtzt wünsche ich dir zumindest erst mal ein entspanntes Restwochenende. Und lass dich nicht strfessen, auch nicht von dir selbst.
    Von Herzen kommende Grüße
    die Mira

    1. Hallo Mira,
      ich liebe Deine Kommentare. Viel Stoff zum mal anders denken als in den üblichen Bahnen.
      Da werde ich vermutlich einfach nicht drum herum kommen, ein paar Dinge aufzuarbeiten, die vielleicht so wie ich sie gelernt / oder so wie ich sie gespeichert habe einfach nicht mehr passend /nötig sind.
      Das ist auch sowas, was mal klappt und mal weniger gut klappt.
      So.. Familie ist eingefallen und stört meine Konzentration. Frühstück ist auch wichtig…
      Einen schönen Sonntag und danke für den Denkanstoss
      illy

  5. Hoi Illy

    Schön, dass die Entchen wieder aufgetaucht sind. Ich kann nicht kreativ sein, wenn alles rum liegt, deshalb muss ich immer zuerst aufräumen.

    Liebe Grüsse von Regula

  6. Hallo Illy,
    sei nicht so streng mit dir. Ich modifiziere meine Pläne auch ständig und passe sie an. Das ist doch gar nicht weiter schlimm. Selbst wenn man mal was versucht und festellt… das passt nicht zu mir … ist das für mich auch kein Scheitern.
    Ich freue mich zu sehen, dass es Luna deutlich besser geht. Bald sind dann auch die Haare wieder schön.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    1. Hallo Ivonne,
      naja.. aber so ein oder 2 Wochen könnte ich ja mal was durchhalten, oder?
      Frau Hund hält sich tapfer. Vermutlich fragt sich sich, warum ich so einen bohei um sie mache. .
      *gg*
      Liebe Grüße
      illy

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.