Samstagsplausch – GoodThingsEdition – 17/2021 – 24.04.2021

Samstagsplausch – GoodThingsEdition – 17/2021 – 24.04.2021

(Nanu? Wer bist denn Du?   )

Andrea von Karminrot läd zum Samstagsplausch… Was hab ich mir letzten Samstag ausgedacht und wie lief das?

Wie man ja aus den Einträgen der letzten Wochen rauslesen kann, bin ich unleidlich. Unzufrieden, jammerig und meckerig. Das zieht nicht nur mich und meine Stimmung runter, sondern auch die der Menschen in meiner Umgebung (ja trotz der Einschränkungen bleibt da ein kleiner Kreis übrig und den will ich unpedinkt behalten und nicht vertreiben). Nur: WIE?

Und deshalb überlegte ich folgendes:

  1. Es wird unter der Wochenübersicht möglichst nur noch GoodThings gemeldet. Etwas, das schön war an dem betreffenden Tag. Dafür hab ich 3 Kategorien: a) es war einfach schön, b) ich hab es bewusst geplant c) es ist gut, weil es hätte schlimmer sein können *gg*. Das heisst ja nicht, dass alles andere verschwindet, aber es steht nicht mehr so dominant im Vordergrund (so mein Ziel)
  2. Ich versuche mir eine Wochenaufgabe zu stellen. Die überlasse ich dem Zufall (ich hab da so ein Buch mit 52 Ideen dazu, ich hab auch ca. eine Million Vorschläge dafür im Netz gefunden..  einfach eine Zufallsaufgabe auswählen). Da schau ich dann, was das ist, ob eine Woche reicht und bestenfalls: was es bewirkt (das gilt auch für Punkt 1)
    Ich hab schon vorab die Aufgabe letzten Sonntag gepostet, falls jemand mitmachen will, künftig dann die nächste Aufgabe am Ende des Plausches *gg*

Ich schätze Mahlzeiten der Woche, Hobbyfortschritt, Schrittergebnis und die positiven Sachen bleiben. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und mit meiner “allesodernix”-Denke, hab ich mich grad hierher manövriert. Zeit was anders zu machen.

So lange Rede gar kein Sinn:

Aufgabe der Woche: Bäume skizzieren. Aha.. Aufgabe ist spazieren zu gehen und auf einer Bank mit einem Bleistift verschiedene Bäume auf Papier zu skizzieren. Okeee… Das werd ich ein bisschen planen müssen, derzeit ist es noch sehr frisch und bei den Hunderunden ist da keine Ruhe für. Vielleicht gehts fürs erste mit der Birke vorm Fenster oder ich fotografiere den Baum, den ich skizzieren würde.. Möglichkeiten gibts ja.

GoodThings der Woche?

Samstag: 
alle Zutaten für die KäseSahneTorte sind vorhanden und der Mann hat sie gebacken
Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu zum Frühstück
neuen Nagellack (hellrosa) aufgetragen und für schön befunden
Hunderunde ausnahmsweise in einem Naturpark mit Lehrpfad (und Wildschweinen und Sikawild)
die Käsetorte schmeckt mega lecker
Sonntag:
Geranien und Fuchsien in Blumenkästen gepflanzt
Kichererbsen zeigen grüne Spitzen
ich hatte Zeit für mich und habe sie genutzt…
Montag:
ganz kurzer Rückfall *augenroll* und mit “notmybusiness”-Mantra wieder von der Palme runter
Bestellung ist da… von 2 Jeans passt eine.. und der weitere Nagellack ist wirklich sehr schön
bissi Blogvorarbeit erledigt (Bilder bearbeiten, neuer Header)
Dienstag:
hm…. der Nagellack ist wirklich toll, nur mit dem auftragen haperts…(hellrosa, klar, pudrig.. geht alles.. aber ROT? da fehlen mir eindeutig Skills und Ruhe… )
heute war irgendwie eher so okay…
ah.. hab doch was: Hunderunde heute mit Kind, weil der Mann eine online-Fortbildung hatte
Hunderunde fast menschenfrei.. (nur am Schluss 1 Mensch, der einen Riesenbogen um uns ging – gut so;  und 1 Mensch mit 2 Kläffhunde, wo ich einen Riesenbogen gegangen bin – war besser so…  )
und ganz wichtig: schönes Wetter mit fast warmen Wind.. nix vom angedrohtensagten Regen
geht doch.. puh
Mittwoch:
Plan für Essen gehabt,
mit Umsetzung morgens um 5:30 Uhr begonnen (Braten anbraten und in den Ofen bis Abfahrt Büro, Spinat auftauen lassen),
Plan hat funktioniert,
Essen war lecker (nachdem ich nur noch Reis kochen und aus der Bratenflüssigkeit mit Spinat, Tomaten, Frischkäse und Parmesan eine Soße zaubern musste).
Die Aprilsocken sind endlich, endlich fertig
Donnerstag:
oh.. ein kleiner Durchhänger.. also eher so allgemeiner:
Wetter war schön
noch mal ein bissi Nägel lackieren geübt (omg… wer hat das erfunden?)
Freitag:
stur gearbeitet und trotzdem nicht fertig (könnte schlimmer sein, denn ich hab ja was geschafft..)
Wochenaufgabe wenigstens ein Testbild geschafft
Wetter ist super
Plane Pflanzarbeiten (Zuckererbsen in grössere Gefäße, Tomatenhochbeet?)
Plane Kuchen backen

(Letzte Woche noch unter Schnee vergraben.. diese Woche schon Wildwuchs. )

Was gabs zu Essen?

Samstag: Cordon Bleu mit Möhren und Kartoffeln; RhabarberErdbeerTiramisu; KäseSahneTorte
Sonntag: auswärts vom griechischen Restaurant… zu lecker das; KäseTorte
Montag: Bratkartoffeln mit Gurkensalat; für die Jungs die Reste von Sonntag
Dienstag: gebratener Kabeljau mit Kartoffelgratin (lecker aber etwas wässrig, warum?) und Schmortomaten
Mittwoch: Putenbraten mit Spinat-Parmesan-Sauce und Reis
Donnerstag: Wraps… gefüllt mit Hähnchengeschnetzeltem, Mais, Möhren, Quark und Curry
Freitag: NudelHähnchenauflauf mit frischem Spinat; abends was Neues probiert: Omelette mit Spinat und Ziegenkäse… (wow)

Was davon war superlecker?
hm… ich fand alles gut. Die Omlettes waren eine Überraschung.. das Tiramisu ein Traum und die Torte… mmh

(Echter Lieblingskuchen: KäseTorte…  dieses Wochenende back ich den anderen Lieblingskuchen: Apfel)

gelesen/gehört:
Sa: hm… tatsächlich hab ich gar nichts gelesen. Es ergab sich nicht
So: Band 7 zuende… Band8 als Hörbuch angefangen
Mo: nicht zu gekommen was zu lesen
Di: Band 8 weiter, d.h. wegen falscher Einstellung Teile davon doppelt…
Mi: Band 8 weiter
Do: ich glaub nix.
Fr: zumindest ein paar Kapitel von Band 8

gesehen: LastOneLaughing; Death*in*paradise; uralt Folgen von Top*Gear (not my choice), Dr.*Who, heute*show, extra*3

 

(die Blätter haben sich etwas weiter auseinander gefaltet.. aber sonst eher langsam.. )

Hobby:
Samstag: der 4te Strang ist gewickelt.. der 5te ja schon in Arbeit.. die April-Socken sind wieder auf Gleichstand: Zwickel fertig
Sonntag: ein bisschen am Spinnrad ein bisschen an der Jacke weiter
Montag: nicht zu gekommen was zu handarbeiten
Dienstag: Aprilsocken bis Spitze
Mittwoch: die Spitze an die Aprilsocken
Donnerstag: ein paar Reihen an die Vorderteile…
Freitag: weiter an den Vorderteilen.. etwas am Rad gedreht..


(so richtig fotografieren lassen wollte sich die Tierchen nicht.. )

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?  Sa:  11.337 (11.193), So: 12.911 (14.470) , Mo: 14.581 (15.162) , Di: 13.779 (14.169) , Mi: 15.055 (13.335), Do: 15.618 (13.203), Fr: 18.193 (14.758)

die letzten 2 Tage wollte der Mann wieder unsere alte, grosse Hunderunde drehen. Mein Kopf will das nicht (die Dogge könnte dort sein).. für die Schritte ist das toll.

(noch mehr Tierchen… sahen ganz zufrieden aus)

Gefreut: Freitag war zumindest mal die Arbeit witzig. Wetter wird frühlingshafter.. mein Pflanzenkindergarten wächst, und auch die Küchenfensterbank ist wieder ordentlich (mehr dazu Ende April im Bericht über das Jahresprojekt.. )

Wie lief die Wochenaufgabe?
ja.. gar nicht so leicht da ein Zeitfenster für zu finden (fürs Nägel lackieren übrigens auch schwierig, wenn man eine gefühlte Ewigkeit NIX anfassen darf… und dann gehts an Tag 2 trotzdem schon an den Ecken ab…(kein meckern, nur Tatsachen festhalten ). Jedenfalls ergab es sich dann. Ich nutzte eine Wartelücke* vor der Hunderunde und versuchte den Birkenast vom Fenster nachzuzeichnen. Holla.. Ganz schön knifflig die ganzen Kurven darin und die Verästelungen … ich bin schlicht zu ungeduldig.
*Wartelücken: neuerdings versuche ich die produktiv zu nutzen. War ich sonst nie vorbereitet drauf. Inzwischen wird es immer besser…

(bin halt kein grosser Zeichner …   )

Aufgabe für nächste Woche:
Nach einigem Suchen auf der Pinnwandseite (und einer unüberschaubaren Menge an Challenges und Gedöns) hab ich beschlossen in der kommenden Woche mein Chaoszimmer aufzuräumen. Immer ein kleines Stückchen. Denn ich will irgendwann auch nochmal nähen üben und in dem Chaos geht das definitv nicht. Gibt es bei Euch auch Ecken, wo lauter kreative Ideen rumliegen so dass man kaum noch dran kommt?

Was gebloggt?

Sa, 17. April: Samstagsplausch und ein gelesenes Buch
So, 18. April: ein gelesenes Buch..und eine Wochenaufgabe
Mo, 19. April: Montagsstarter
Di, 20. April:  die Foto-Reise 47: dunkel
Mi, 21. April:  nüschts
Do, 22. April: ein fertiges Projekt hurra…
Fr, 23. April: Freitagsfüller
Sa, 24. April: der Samstagsplausch (da bist du grad.. )

(links letzte Woche, rechts diese Woche…. ganz schöne Verwandlung.. )

Ausblick:
joah.. weitermachen, gell? Einen Tag nach dem anderen und weiter hoffen, dass alles irgendwie wieder gut wird. Tatsächlich klappt es ganz gut, sich die guten Sachen bewusster zu machen. Jedenfalls bei mir. Zwischendurch kommt mal so ein negativer Gedankenrutsch und dann les ich die Notizen der guten Sachen … hilft.

(Frauchen sagt, meine blonden Haare wachsen gut, nur die dunklen wollen partout nicht. Daher bin ich einseitig noch ein wenig kahl.. )

Tja.. soviel zu dieser Woche… und bei Euch so? Sehen wir uns bei Andrea Karminrot?

10 Gedanken zu „Samstagsplausch – GoodThingsEdition – 17/2021 – 24.04.2021

    1. Hallo Regula,
      bissi Talent wäre auch ganz gut..
      *gg*. Ich schätze, ich “zeichne” lieber mit Wolle weiter..
      Ein schönes Wochenende
      illy

  1. Sich darin üben, die schönen und guten Sachen zu sehen und wertzuschätzen ist bestimmt wichtig.
    Die Frühlingsbäume gerade genauer anzuschauen ist eine herrliche, wohltuende Übung!
    Wir haben hier gerade auch ein Hunderundentrauma. Es gibt Giftköderwarnungen, Bauern fahren Mist und Gülle aus und verlieren unterwegs die Hälfte, der Rottweiler in der Nachbarschaft…
    Der Curly nimmt zwar unterwegs nichts auf, aber der Welpe ist noch ein Staubsauger. Dein Doggentrauma kann ich voll nachvollziehen.
    Luna wird bis zum Sommer bestimmt wieder die Haare schön haben 😉
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      ach Du Sch… . Das ist wirklich übelst. Und Luna ist eher Marke Staubsauger (insb. Pferdemist… grummel)…. Könnte doch alles viel schöner sein.
      Puh, gucken wir lieber wieder auf die schöne Seite: wir sind alle von der Hunderunde heile zurück. Ist auch schon was.. Und es blüht überall. Es ist trocken draussen und gegen den Wind reicht eine leichte Jacke. Es wird.
      *hoff*
      Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende mit guten Gedanken
      illy

  2. Es ist eine gute Idee, nur noch gute Dinge aufzuzählen. Ich habe auch mit dem Zeichnen begonnen und bezeichne mich einmal als völlig talentfrei. Zum Zeigen habe ich noch nichts, ich bin wirklich erst ganz am Anfang. Aber Übung soll den Meister machen, also schaue ich mal, wohin das führen wird bei mir. 😀
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Hallo Catrin,
      ja.. üben üben üben ist da wohl das Zauberwort. Und die Zeit dafür von irgendwo herzaubern. Und zwischendurch Tipps und Tricks aus dem Netz holen… Ich hab dadurch zum Beispiel festgestellt, dass ich es mir beim Patchwork nähen selber schwerer als nötig gemacht hab.
      Naja.. wenn ich wieder Ordnung hab, versuch ich das nochmal.. und wieder. Und vielleicht nochmal..
      Irgendwann klappts
      Ein schönes Wochenende und viel Geduld (hab mir sagen lassen, die kann man beim üben gut gebrauchen.. )
      illy

      1. Stimmt, Geduld ist das A und O, also bringen wir sie auf und erfreuen uns vor allem an kleinen Erfolgen. Oftmals sieht man diese selbst gar nicht.
        Liebe Grüße, Catrin.

  3. Hallo illy,
    dein Vorhaben sich auf das Positive zu konzentrieren finde ich richtig gut.
    Man wird so mit negativem zugemüllt, dass man sich da einfach mal besinnen muß.
    Dass ihr der Dogge aus dem Weg geht, ist mehr als einleuchtend. Ich hätte auch Angst um meine Hunde.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Ivonne

  4. Spannend sich Wochenaufgaben zu stellen. Das bringt Ruhe… Oder Stress, je nachdem wie sehr man sich dadurch gängeln lässt. Aber eine schöne Idee. Vielleicht mache ich bei der Aufräumaktion mit. Mein Nähzimmer könnte es gebrauchen.
    Liebe Grüße
    Andrea

  5. Liebe Illy,
    eben habe ich deinen “neuen” Samstagsplausch gelesen. Den Gedanken, nur noch positives aufzuzählen, hatte ich auch schon vor ein paar Wochen, weil ich das Gefühl hatte, nur noch zu jammern und dass das niemand mehr lesen will.
    Dann aber hab ich mich wieder daran erinnert, was ich an vielen Blogs schon in früheren Jahren bemängelt habe, nämlich, dass immer alles Freide-Freude-Eierkuchen war, nirgends was Negatives zu lesen, weil man sich keine Blöße geben wollte, und immer und überall Lob, nie Kritik. Dem hab ich dann bewusst zuwider gehandelt. Nur ein Beispiel: Wenn jemand was gestrickt hat und mir die Farbkombi aber nicht gefällt, dann sage ich das auch. Dann erkenne ich die Arbeit an, sage aber, dass ich andere Farben wählen würde… oder so. Du weißt schon.
    Ich fand es bei dir immer gut, dass du auch erwäjhnt hast, wenn duj miese Stimmungen hattest. Da hab ich mich verstanden gefühlt und würde mir wünschen, dass du dies auch weiterhin schreibst. Grundsätzlich wünsche ich mir für dich natürlich, dass du gar nicht erst miese Stimmungen hast, das ist, glaube ich, sowieso klar. Was ich meine ist: Ich fände es gut, wenn du diese Stimmungen auch weiterhin raus lässt und nicht verschweigst, weil du positiv denken willst. Also positiv zu denken, ist ja grundsätzlich erst mal gut, nur die negativen Gedanken zu unterdrücken… nunja, das stelle ich mir belastender vor, als sie herauszulassen und dann zu sagen: ABER es gab auch Lichtblicke.
    Jetzt habe ich viel geschwafelt, denke aber, dass du ganz genau weißt, worauf ich hinaus wollte.
    Inzwischen ist auch vom Sonntag nciht mehr viel übrig. Ich wünsche dir ein schönes Restwochenende
    Liebe Grüße
    die Mira

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.