Samstagsplausch 42/2020 – 17.10.2020

Samstagsplausch 42/2020 – 17.10.2020

(wolkig… aber die Sonne ist da irgendwo… )

Samstags lädt Andrea von Karminrot wieder zum Samstagsplausch..

Was war die Woche?

Wochenende:
Den Samstag waren wir unterwegs.. Wir wollten Sportzeugs kaufen… War nicht so richtig erfolgreich. Aber das essen war lecker. Wir hatten noch einen Gutschein fürs China-Restaurant, den haben wir glatt mal eingelöst (war auch erst 10 Monate alt).
Den Sonntag hab ich eigentlich nur schöne Sachen gemacht… habe ich auch mit 7 Bildern verbloggt. Beste Idee: ausprobieren, ob lesen und spinnen gleichzeitig geht. Und es geht. Total genial.
Montag: nun ja.. Auf Arbeit wie erwartet. Stapelbildung… weiteres vom Tag bei 12 von 12
Dienstag: Für einen bearbeiteten Zettel wachsen auf Arbeit 5 neue nach.. nun ja… irgendwie  ist immer zu wenig Zeit für alles und leider auch zu wenig Energie. Die Sonntagsaufladung schwindet dahin… Heute kurzer Drogerieeinkauf, Mann und Kind erledigten Lebensmittelauffüllung, Kinder haben gekocht.. und die Hunderunde haben wir in leicht verkürzter Form vorm Dunkelwerden geschafft.
Mittwoch: Die Nachrichten sind der Horror. Auf Arbeit ist ähnlich. Ich hatte gedacht, den Stapel im Griff zu haben.. aber darin war eine Falle versteckt. Da beschäftige ich mich morgen mit. Vorsichtshalber hab ich meinen Friseurtermin vorverlegt. Auch auf Morgen. Zwingt mich zumindest pünktlich Feierabend zu machen. Heute gab es schon mal die Winterreifen. Und so konfus wie ich hier schreibe fühl ich mich auch. Hab die Hunderunde heute ausgelassen und fühl mich einerseits gut, weil die Pause war nötig und andererseits schlecht, denn wenn das einreisst…

Donnerstag: Das Problem ist immer noch nicht gelöst. Da haben sich aber auch gleich 3 unmögliche Sachen so blöd verkettet. Hätte man das geplant, hätte das garantiert nicht funktioniert. Naja.. Muss ich morgen lösen.. bin nicht schlau genug.. Der Friseur war ok.. Die Gute redete kaum ein Wort mit mir, dafür hab ich dann mit dem Friseurhund geredet. Die wollte auf den Schoß und kuschelt sich dann an. Ist ja nur so eine Handvoll Hund. Zuhause dann mit dem eigenen Hund eine Runde … abends tatsächlich was gestrickt.. am Stück… unglaublich.
Freitag: Mist.. schon wieder zu lang gearbeitet und trotzdem immer noch Stapel. Das muss ja auch so, denn ich kann nicht für insg. 3 Leute mal eben die komplette Arbeit machen (einen kleinen Teil übernimmt die Kollegin, die aber auch untergeht… blöder Mist). Leider muss ich das nächste Woche auch noch… wenn schlechte Nachrichten einmal anfangen… Mann und Kind einkaufen geschickt und Essen von der Bude … ich hatte schlicht die Zutaten für das Freitagsessen gar nicht im Haus…

 
(Pilze… leider keine essbaren.. .   )

Was gabs zu Essen?

Samstag: Auswärts.. wir waren mal wieder als Familie unterwegs und das war auch mal wieder schön
Sonntag: Hähnchenschenkel mit selbstgemachtem Krautsalat
Montag: Fenchel-Hähnchen mit Kartoffel-Apfel-Salat (das war mal ein Experiment.. und zwar sehr lecker)
Dienstag: Pasta Bowl mit Pesto und gegrillten Zucchini
Mittwoch: Chili con Carne mit Krautsalat..
Donnerstag: Nudelauflauf
Freitag: Pommesbude.. jeder was er mag

(leuchtet sehr schön.. leider war das Wetter die Woche über sehr trübe… )

gelesen/gehört: Perry Rhodan, Dr. Siri .. ich finds nach wie vor gut. Und als intermezzo ein Buch wo ein Einhorn drin vorkommt. Seit ich lesen UND spinnen kann, läufts in dem Bereich…

gesehen: irgendwas über die Weltwunder… Torsten Sträter (hihi.. ich mag den einfach sehr, sehr gerne), die Nachrichten (bäh) und ich glaube noch irgendwas über Astrologie und Astronomie mit Harald Lesch…

Hobby:
Samstag: an der äh.. Oktobersocke ist an einer Socke 1 Mustersatz im Schaft fertig… und ich hab 15 min gesponnen.
Sonntag: ich hab so lange gesponnen, bis ich Rücken hatte 😉 und die erste Spule fertig war
Montag: ein bisschen lesen und zwirnen.. ich brauch eine leere Spule..
Dienstag: ein bißchen gesponnen hab ich.. nachmittags hab ich tatsächlich nur im Buch gelesen.. gemütlich vorm Ofen… und gekichert… So manche Formulierungen sind echt schön.. „Hohle Gefäße geben den meisten Klang“ (aus: Der Tote im Eisfach). Fand ich absolut witzig.. wenn ich da an so manche Menschen denke… *giggel*. Und gelernt hab ich auch was. Im Buch kommt eine Zahnbürstenspinne vor. Und dank Internet weiss ich jetzt, dass es in Laos wohl Giftspinnen gibt, und eine die ziemlich lange Beine hat (33 cm Beinspannweite)… böh.
Mittwoch: da ich mich vor der Hunderunde gedrückt hab, hab ich die Zeit lesend und spinnend genutzt. Der erste Strang ist verzwirnt, die zweite Spule angesponnen… In der Wartezeit auf den Reifenwechsel wollte ich eigentlich die Oktober-Socken weiterstricken, aber das hat nicht funktioniert..
Donnerstag: morgens geklaute 10 min mit Buch und Spinnrad.. (geklaut, weil in die Morgenroutine reingequetscht… etwas anstrengend aber nötig).. abends einen ganzen Rapport an die Oktobersocken…
Freitag: bis auf die 10 Minuten spinnen und lesen nix. gar nix.


(ist nicht so richtig erkennbar: der Hut vom Pilz ist so gross wie meine ganze Hand…muss mir wohl Münzen zum Grössenvergleich einstecken 😉 )

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?  Sa: 7.948; So: 14.091, Mo: 14.986, Di: 14.348, Mi: 5.253 , Do: 15.358  , Fr: 17.754… ich lasse nach. Nicht nur bei den Schritten. Letzte Woche hab ich noch 1 oder 2 mal geschafft, was für die Beweglichkeit zu tun.. diese Woche nix. Absolut nix.

Irgendwas besonders gut geklappt? die Post auf Arbeit in dringend und wichtig, wichtig aber nicht dringend (ihr kennt das, oder?), also jedenfalls eingeteilt. Hoffe damit durch diese 2 Wochen Einzelkämpfer zu kommen ohne das mir jemand aufs Dach steigen kann (kann keiner und macht auch keiner… würde eh einbrechen *lol*). Ansonsten: nö. Obwohl doch.. ich hab Winterreifen, war beim Friseur, die Kinder können kochen und zwar lecker und ohne extremes Küchenchaos (und offenbar gemeinsam).. das ist schon gut bis supergut. 

Irgendwas superlecker?
Also das Fenchelhähnchen mit dem merkwürdig anmutetenden KartoffelApfelSalat war echt gut und lecker. Der Nudelauflauf (bei dem mein Sohn meinte ihn versalzen zu haben) war kein bisschen versalzen sondern zum reinlegen lecker. Das chili war auch gut, hätte einen Tacken chiliger sein können…  selbstgemachter Krautsalat ist noch ausbaufähig und schmeckt aus Spitzkohl definitiv besser als aus Weisskohl.

(himmelblau und leuchtendes Laub.. so sollte Herbstwetter sein… )

Was gebloggt?

Da ich im Oktober täglich bloggen will, hätten wir in der vergangenen Woche dies:

10. Oktober: der Samstagsplausch
11.  Oktober: die Juli-Schneeflocken
12. Oktober: der Montagsstarter und die 12 von 12
13. Oktober: Tag 20 von 52 bei der Fotoreise
14. Oktober: die August-Schneeflocken
15. Oktober: gelesenes Buch 47/2020 Totentanz für Dr. Siri
16. Oktober: Freitagsfüller
17. Oktober: Samstagsplausch.. (Sie befinden sich hier… )

mal sehen, ob ich kommende Woche was anders mache. Muss ich mal in mich gehen..

(los, los… lauf mit mir… sei nicht so faul.. )

Ausblick: eine weitere Woche Vertretung für 2 Kranke und 1 Urlaub… , ein Termin fürs Kind (da gibts noch ein Logistikgap)… sieht aus als bestünde nächste Woche aus: arbeiten, Hund laufen, Haushaltsdreick (Kochen, Einkauf, Putzen)… und die neuesten täglich wechselnden Pandemie-Regeln suchen und nachlesen..

Und? Sehen wir uns bei Andrea Karminrot?

 

6 Gedanken zu „Samstagsplausch 42/2020 – 17.10.2020

  1. Na, du bist mir eine. *lach* Da will ich nun schnell bei dir reinschauen und natürlich genießen, was du so alles geschrieben hast und dann natürlich auch noch kommentieren. Und da kommst du mit Sträter. Und schwups, schon ist Nachmittag.
    Eieiei.
    Ganz toll finde ich, dass du wirklich jeden Tag bloggst. Für den Oktober hab ich das ja nun schon verbasselt, aber für den November könnte ich mir das auch mal vornehmen. Ja, das wäre gut. Zumal der November nur 30 Tage hat. Da spare ich einen. hihi.
    Nun wünsche ich dir erst mal ein wunderfeines Wochenende.
    Liebe Grüße
    von Mira

    1. Hallo Mira,
      ich hoffe, es war ein lustiger Nachmittag mit Torsten? Ich hab mich jedenfalls trotz der „aktuellenSituation “ amüsieren können. Und das tat gut.
      Au ja.. dann gibts im November täglich Lesefutter. Nur Stress darfs nicht werden…
      Liebe Grüße
      illy

    1. Hallo Andrea,
      Fliegenpilze hats hier noch.. Und wohl Champignons und diese Tintlinge… Nur noch keinen Steinpilz gefunden.. (aber auch nicht ernsthaft gesucht.. )
      Der Friseurhund ist winzig… eher wie eine Katze, aber immer für eine Kuscheleinheit zu haben und passt gut auf den Schoß.
      Das ist einer von 2 Friseurhunden die ich kenne. Wenn ich nochmal wechseln muss, wird das ein Auswahlkriterium (und ich werde wohl nie wieder einen Haarschnitt bekommen ;-))
      Liebe Grüße
      illy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.