Samstagsplausch 41/2020 – 10.10.2020

Samstagsplausch 41/2020 – 10.10.2020

(für mich sieht das aus wie Dill… wächst aber im Wald an einer Böschung… auch Pflanzenbestimmung sagt Dill… komisch)

Samstags lädt Andrea von Karminrot wieder zum Samstagsplausch..

Was war die Woche?

Wochenende: Das Datum im heutigen Plausch sieht ja witzig aus… ob es da wieder viele Hochzeiten gibt? Aber fangen wir bei letzten Samstag an.
Den Samstag wollte ich ja verbummeln..und den Check In endlich mal fertig machen. Um da was zeigen zu können, hab ich auch noch zum Teil an den Projekten gearbeitet (z.B. die zweite Spule Alpaka fertig gesponnen..). Dann hab ich viele Bilder gemacht und bis die alle bearbeitet und in einen Blogeintrag gegossen waren… das hat alles gedauert. Dann hab ich überlegt im Oktober jeden Tag zu bloggen…
Montag: Ich schlief die Nacht mal wieder nicht. Ich bin sicher, dass ich 2 Stunden wach war, die App behauptet es sei nur eine gewesen. Aber wenn ich um 23:40 Uhr wach bin und um 2 das Licht wieder lösche? Unausgereifte Technik. Hatte ich auf Arbeit auch, geballte 30 min verbracht der Rechner mit installieren und rauf und runter fahren… sonstiges vom Tag bei WmDedgT.. Abends hab ich noch versucht ein oder zwei Blogeinträge vorzubereiten… wer jeden Tag bloggen will… 😉
Dienstag: Vorkochen ist superst.. müsste ich öfter machen… Früher aufstehen rockt auch. Wenn man denn geschlafen hat. Dann gehts.
Mittwoch: Schwupps.. wieder nicht gepennt.. denn Wecker 1A in den Traum integriert und zu spät aufgestanden.. Läuft, wa? Auf Arbeit wird jetzt schon spassig (also nicht) und die Motivation … weiss gar nicht mehr wie die aussieht…
Donnerstag:Highlight des Tages: nochmal mit den Kollegen essen gehen.. allerdings in anderer Besetzung. Und noch ein Anruf, mit mittelschlechten Nachrichten… Nun ja.. die Woche macht den Kohl auch nicht mehr fett.. is halt so wie es jetzt ist. Blöd halt. Ansonsten hatte ich auf einen ruhigen Stricknachmittag gehofft, stattdessen Hunderunde, Taxidienst.. Tag um. Seufz
Freitag: Kaputt… reicht mir jetzt. Auf Arbeit hat sich ein Berg aufgetürmt… die nächsten 2 Wochen werden hart… (wobei ich das schon mal hatte,  was ist also jetzt das Problem? Ach ja.. ich weiss schon haarklein was auf mich zukommt.. stimmt. Beim letzten Mal hab ich das nicht mal ahnen können).  Außerdem  neue Corona-Einschränkungen… bloss nicht mit anderen in einem Zimmer sitzen, nicht rausgehen, nicht wegfahren… ja alles schön. Nur für meinen Kopf nicht. Und die ständigen Diskussionen/Grübeleien/Zickereien brauch ich auch nicht.
Zuhause hab ich erstmal geschafft ein Glas so blöde zu zerbröseln, dass mir eine Scherbe in den rechten Ringfinger gehackt hat und das ist aua und Mist und der Tropfen für das berühmte Fass….Daher mach ich heute einfach NIX mehr. Der Mann hat freundlicherweise gekocht, fährt auch wohl noch einkaufen.. und kümmert sich um Frau Hund…  Ich hab grad noch so Wäsche gefaltet und verräumt..und eine Maschine angestellt…

(eigene Kräuter: Salbei, Koriander und Petersilie.. immer noch auf der Fensterbank…   )

Was gabs zu Essen?

Samstag: Röstiauflauf mit Schnitzel und Ei
Sonntag: Zwiebelhähnchen mit Bohnen
Montag: Nudeln mit Pesto
Dienstag: Goulasch mit Kartoffeln
Mittwoch: Nudeln mit easypeasy Tomatensauce (Ich hatte ja insgeheim gehofft, dass das Goulasch noch reichte.. aber nö)
Donnerstag: aus logistischen Gründen: Pommesbude, weil ich ja aushäusig speiste. (und das heisst jetzt nicht, dass meine Jungs nicht kochen könnten, nur leider waren die ja auch alle unterwegs und weg mit no time for cooking.. )
Freitag: gegrillter Kabeljau mit Kartoffelpü und Spinat… auch lecker.

(habe doch noch ein paar Kastanien gefunden… muss Experiment womöglich neu (oder zusätzlich starten).. ich glaube, die Watte war zu feucht… *hust*)

gelesen/gehört: Perry Rhodan, Band 4 von Dr. Siri, weil Band 3 noch nicht verfügbar ist/war (erst heute am Samstag.. ) dauert mir zu lang.

gesehen: mit halbem Auge, dass was der Mann im TV rauf und runter zappte..

Hobby:
Samstag: die eine Spule zuende gesponnen, dann hab ich fürs Foto die halbe Reihe an der Restedecke zuende gestrickt, die Fäden an den Schneeflocken vernäht fürs Foto und Dinge aufgestapelt..
Sonntag: es braucht noch eine Weile bis der CheckIn fertig ist und weil ich mir da noch ein paar Nähreparaturen vorgenommen hab, mache ich auch gleich einen Teil davon. UND räume sogar die Maschine wieder weg.
Montag: geballte 4 Runden an die Oktobersocken, weil ich zu blöd bin die Anleitung richtig zu lesen und das Muster einzuteilen. Zu allem Übel hab ich die reparierte Rundstricknadel eingesteckt und leider hält der Kleber nicht und schwupps… naja.. Schwamm drüber. Die Nadel ist entsorgt, ich werde eine neue kaufen müssen (oder die andere Nadel suchen? Trotzdem Ersatz ist immer gut).
Dienstag: Hätte ich die Anleitung für die Socken mitgenommen, hätte ich daran weiterstricken können. So hab ich an diesem Tag „nur“ 15 min am Spinnrad geschafft und ein paar wenige Runde an eine Septembersocke.  Aber Kleinvieh macht auch Mist.
Mittwoch: nicht sehr förderlich der fehlende Schlaf. Ich beschäftige mich mit meinen Listen und stelle fest, dass ich im März ein gelesenes Buch nicht gebloggt hab, weshalb ich eigentlich 30 Einträge um 1 hochzählen müsste. Nun ja.. mach ich nicht. Ich hab das Buch jetzt einfach nachgebloggt… und heute auch die Fotoreise hochgeladen..  Ausserdem fehlen noch einige Blogeinträge, wenn ich mich recht erinnere… Aber dann war Hunderunde, Abendessen und .. naja.. Feierabend.. Morgen wieder von vorne..
Donnerstag: 15 min Spinnrad, 8 Runden Oktobersocke, 8 Runden Septembersocke… ich finde es nach wie vor zu wenig. Und es ist besser als gar nix.
Freitag: 45 min Spinnrad, ob Stricken mit dem Finger geht? Tippen ist erschwert, obwohl ich den Ringfinger gar nicht soo oft brauche, nur durchs Pflaster mehrfach auf die falsche Taste komme…

(geht auch mit kaputtem Finger: Vogelhaus neu bestücken… hoffe auf Meisenfotos.. oder einen der vielen Spatzen hier… )

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?  Sa: 18.036, So: 16.383, Mo: 13.827, Di: 15.696, Mi: 15.078 , Do: 16,418  Fr: aus Gründen keine 10tsd nur irgendwas mit 7.000..

Irgendwas besonders gut geklappt? nachts wach rumliegen? Papierstapel bilden, die nicht umfallen? Fassade aufrecht halten?

Irgendwas superlecker?
ich liiiiiebe SalbeiSchinkenFleisch.. die Kombi ist sagenhaft. Das Zwiebelhähnchen war auch lecker und das Goulasch auch. Kabeljau schmeckt auch sehr lecker.. (mal was anderes als Lachs).

 

(Sag mal, hast du da auch was leckeres für mich?)

Was gebloggt?

Da ich im Oktober täglich bloggen will, hätten wir in diesen ersten 10 Tagen des Oktobers:

  1. Oktober: die Fotoreise 18/52
  2. Oktober: den 595. Freitagsfüller
  3. Oktober: Samstagsplausch
  4. Oktober: Check IN
  5. Oktober: den Montagsstarter und WmdedgT
  6. Oktober: ein gelesenes Buch 45/2020 Dr. Siri Band 2
  7. Oktober: das nachgebloggte Buch 46/2020 Perry Rhodan Silberband 43 und die Fotoreise 19/52
  8. Oktober: Die Projektnotizen zum PULLI
  9. Oktober: der 596. Freitagsfüller
  10. Oktober: heute: Samstagsplausch (da befindet Ihr Euch grad.. )

(wer bei Regen mit Frau Hund läuft, kommt auch in solche Genüsse… Der Regenbogen war toll.. und ich hatte die gescheite Kamera nicht dabei… prima)


Ausblick: hm… kein Regebogen in Sicht… viel eher dunkel. Sehr dunkel.. im besten Fall ganz, ganz dunkles grau..

 

Und? Sehen wir uns bei Andrea Karminrot?

 

4 Gedanken zu „Samstagsplausch 41/2020 – 10.10.2020

  1. Oh Mist, Glassplitter in den Finger heben die Laune wirklich nicht. Schlafmangel auch nicht. Wie wäre es mit einem kleinen Abendritual eine Stunde vor dem Zubettgehen? PC aus, Licht dimmen, Tee kochen auf dem Sofa lesen. Einfach mal zur Ruhe kommen. Der Herbst kümmert sich ums abendliche Abdunkeln.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      ja das wäre wirklich schön. Im Augenblick enden die Tage allerdings zu so unterschiedlichen Zeiten, dass ich einfach nur ins Bett falle, ne Stunde schlafe und dann 3 Stunden wach liege…
      Ich hab grad die Idee mir für abends einen Timer zu stellen.. der mich erinnert, dass der heutige Tag gleich endet und davon auszugehen ist, dass es morgen einen neuen gibt und die unerledigten Aufgaben nicht weglaufen… Das könnte schon mal helfen… Werde ich probieren… Danke für den Anstupser.
      Liebe Grüße
      illy

    1. Hallo Nina,
      ja. ich hoffe, dass das Pflasterverbandknubbelding bald ab kann. (Der Mann hat mich verarztet und es sehr gut gemeint…). Gestern beim Wechsel, ist das blöderweise nochmal aufgegangen… bin zuversichtlich, dass die Wunde heute zu ist und bleibt… dann reicht zum Schutz ein kleines Pflaster…
      Die Hoffnung auf weniger wuselige Tage hab ich leider nicht… auf Arbeit wird Chaos ausbrechen, weil wir 2 Wochen nur 2 statt 5 sind, die Arbeit für 5 aber bleibt.. leider
      Nun denn… geht schon irgendwie…
      Liebe Grüße
      illy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.