Samstagsplausch 51/2021 – 18.12.2021

Samstagsplausch 51/2021 – 18.12.2021

(die meiste Zeit Usselwetter.. nicht richtig hell, nicht richtig dunkel…  )

Andrea von Karminrot läd zum Samstagsplausch…

Wie war denn die Woche… ?
anstrengend..

Die Wochenzusammenfassung:

GoodThings der Woche?
werd mal wieder versuchen, nur das GUTE (und vielleicht ein bissi drumherum) aufzuschreiben

Samstag: erst ewig rumbummeln, dann ewig in der Stadt rumlaufen (bei Nieselschneeregen. bäh), dann wollte das Kind kochen (und das macht mich voll unentspannt, weil .. ach.. )… und irgendwie würde ich gerne 1 Million Sachen machen, kann mich aber 0 dazu motivieren (an meinen Projekten weiter, die Geschenke weiter verwursten (das wird NIE fertig, oder jedenfalls nicht rechtzeitig), Karten verschicken (weil ich so viele in der Schublade gefunden hab, brauch ich nix basteln), ich wollte noch Dekokugeln basteln, das Bujo für 2022 vorbereiten, einen Rückblick anfangen, fürs nächste Jahr überlegen, was denn da für Ziele anstehen und wie der Weg dahin wäre.. Ideen hätte ich vielleicht sogar 2 Millionen.. nur der Anfang.. . ). Und äh.. Haushalt hätte ich auch noch zu erledigen..
Gut: statt mich mit all dem zu stressen kuschel ich mit Frau Hund und trinke Kaffee…
kurzer Nachtrag zu gestern: habe mich tatsächlich zum bügeln (!!!) aufgerafft und versucht eine Dekokugel zu basteln.. äh.. der Erfolg ist eher mässig…
Sonntag
: heute ist 12 von 12.. daher Tagebuchbloggen in Bildern quasi… hier zum nachsehen… kurze Zusammenfassung: gemütlicher Start, Hunderunde im Regen.. Stricken und chillen.. und essen..
Montag: ja.. nachdem ich Sonntag nix von dem gemacht habe, was nötig gewesen wäre, hab ich es heute auch nicht gemacht. Ohne Liste klappt nix. Ausserdem hatte ich gestern noch ein bissi Seelsorge, weil jemand morgen operiert wird und keine Ahnung, dann war der Tag schon wieder um.
Dienstag: ach, ach… nach der Arbeit hab ich zuhause tatsächlich mal kurz die Augen geschlossen und bin kurz eingeduselt.. holla. Das kenn ich sonst nur von Menschen, die deutlich 30 Jahre älter sind als ich .. . Das andere Kind kochte heute (eher unfreiwillig, aber die von ihm gebackenen Rosmarinkartoffeln waren echt traumhaft) und als alle zwischendrin mal kurz aushäusig waren (Arzttermine, Hunderunde) habe ich GEPUTZT. Obwohl ich weiss wie sinnlos das ist, wenn 3 Menschen + Hund aus dem Matschedraussen wieder munter Dreck reinschleppen.. Aber 5 Minuten war es sauber.. wirklich… Dann noch Telefonat zur OP.. es wird.
Den Posten auf Arbeit konnte ich doch abwenden Phew und bei den Weihnachtsgeschenken fehlt ein Haufen weniger… (aber immer noch..)
Mittwoch:
Homeoffice.. morgens mehr Zeit zu haben ist auch fein. Später mache ich einen Essensplan und eine Einkaufsliste. Der Mann arbeitet die ab.. ich glaube zumindest dass das heute war….
Donnerstag: nochmal Homeoffice… irgendwie schlepp ich mich durch den Tag… ein paar mal überlege ich, was ich kochen wollte, bin ich froh, dass ich es aufgeschrieben hab. Der Termin für morgen ruft mich an (also.. ihr wisst was ich meine, oder?) Er findet statt. Wow. (ich hatte ja schon Montag anrufen wollen, es aber dann doch auf Donnerstag verschoben und dann rufen die an.. Auch nett)
Freitag: Orr… Aufstehen, fertig werden, Wäsche anstellen, Wäsche aufhängen, Taschen (!!) packen, Arbeit fahren, aufregen, arbeiten (auch dabei aufregen), wieder nicht fertig, wieder nicht pünktlich Feierabend, nach Hause, ein Kaffee 2 Brote, wieder los zum Termin, das Navi spricht nicht, ich wusel mich durch (geht, weil die doofe Baustelle weg ist), ich bin pünklich, hab einen Parkplatz, dann nach Hause,  das Telefon verbindet sich dann doch noch mit dem Radio und ich kann Hörbuch hören. Auf halber Strecke stelle ich das Hörbuch ab (ich finds einfach nur grauslig). Der Mann hat gekocht. Wir essen, die Hunderunde steht an, danach Pakete packen.. 3 vollgestopfte Pakete machen wir fertig. Fehlt immer noch was.. und ich hab nicht mal den Hauch einer Idee… Die Weihnachtskarten liegen immer noch auf dem Tisch… Aber jetzt mag ich auch nicht mehr. Morgen muss ich auch schon wieder putzen, denn .. ach egal. Ich hab keine Energie mehr zum aufregen. Muss noch die Wäsche wegfalten und eine neue Ladung anstellen..

(das Bild ist nicht von dieser Woche… aber ich fands schön.. )

Was gabs zu Essen?

Samstag: das Kind kocht… panierte Schnitzel (mit Parmesan und so) und Kartoffeln und Möhren in Sahnesauce
Sonntag: Gyros Pita selbst zusammengestapelt..
Montag: wir hatten tatsächlich immer noch Reste und ein paar Tortellini und alle sind satt. Vielleicht sollte ich das einfach als Minimalziel sehen.
Dienstag: das andere Kind kocht: gebratene Hähnchenfilets und Rosmarinkartoffeln.. dazu Reste vom Tsatziki.. läuft
Mittwoch: och.. es hatte nochmal Tortellini im Kühlschrank.. keine Ahnung.. es ist so easy die kurz in einer Sahnesauce mit Speck und Schinken zu garen…
Donnerstag: ich koche was buntes: rot, gelb und grün (nix politisches). Nur Spätzle mit Geschnetzeltem und buntem Gemüse. Und ich glaube ich füge dem “alles mit Käse ist super” ein “Sahne muss auch rein” hinzu.
Freitag: der Mann schlug Frikadellen mit Kartoffelpüree und Erbsen und Möhren vor und wie passend kann er das auch gleich heute kochen. Sehr praktisch, sehr lecker.

(bunt… diese Woche brauchte dringend bunt… )

Der Kuchen der Woche: Kein Kuchen.. immer noch Kekszeit

gelesen/gehört:
Auf der Fahrt zur Arbeit und zurück und am Sonntag (und so zwischendurch) ein Hörbuch. So richtig gut wars nicht.. so schlecht auch nicht.. schätze es bleibt beim 1 Teil.. Entweder wars wirklich langweilig oder ich bin einfach kein guter Zuhörer grad.
Freitag nächster Versuch Hörbuch.. hab ich nach gut 20 min (?) wieder abgestellt. Ich dachte, es ginge um Weltliteratur aus Frankreich und ein Flugzeug.. aber der Start ist schon nix für mich.. oder ich nix für Weltliteratur. (Die*Anom*alie).  Wenn mir einer sagt, wie viele Kapitel ich überspringen kann bis der Inhalt beginnt? Oder ich such mal die gekürzte Version? Ist vielleicht nicht ganz so igitt..

gesehen: nix wirklich.. nur Gezapptes…

(eine Portion Glück … eigentlich ist der Hufabdruck mit Wasser gefüllt.. aussehen tuts andersherum, oder? )

Hobby:
Samstag: Restedecke
Sonntag: zählen und messen.. und dann an der Restedecke weiter.. und ein paar Fäden vernäht
Montag:  naja.. wegen Telefon lieber mindless die Restedecke… fehlt nur noch die Spitze an diesem Streifen.. Allerdings muss ich doch nochmal in die Restekiste… dabei war da an sich nichts mehr passendes. Vielleicht doch erstmal noch Socken stricken zum Reste produzieren?
Dienstag:
nix… schlafen, putzen, telefonieren, zwischendrin noch eine Ladung Wäsche.. irgendwie war nix mit stricken. Allerdings hab ich Winzigkeiten im Chaoszimmer aufgeräumt, weil ich auf der Suche nach einem Schlüsselanhänger war. Dabei hab ich hier und dort was weggeräumt… nur den Anhänger hab ich nicht gefunden.. Dafür eine Million Schlüsselbänder, die ich neu nähen wollte, Schnallen und Klammern und was fürn Kram da überall rumliegt.. Wirklich wirklich chaotisch..
Mittwoch: 1 Kissenrapport
Donnerstag: 1. Kissenraport (fehlt immer noch einer.. )
Freitag: gna.. wieder nix. und wie doof.. ich hatte Dienstag einen Karabiner als Schlüsselanhänger für den Büroschlüssel mitgenommen und in der Tasche ist er auch exakt liegen geblieben… Grummel.

(zu dunkel für Fotos wars diese Woche… und Frau Hund mag auch nicht stillhalten..   )

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?

Sa: 10.024 (13.750)
So: 13.049 (12.330)
Mo: 15.500 (11.228)
Di: 7.511 (11.079)
Mi: 11.015 (7.536 )
Do: 8.256 (4.449)
Fr: 13.929 (13.731)
Dienstag hab ich die Hunderunde geschwänzt und Donnerstag haben wir wegen Usselwetter und Dunkel nur die kleine gemacht.

(letzte Woche war es mal “nur” fisselig, allerdings ist der Boden aufgeweicht und matschig… Unsere Klamotten bis zum Poppes voller Matschspritzer.. )

Was gebloggt?

Sa, 11. Dezember: Samstagsplausch
So, 12. Dezember:  12 von 12 Tagebuchbloggen in Bildern..
Mo, 13. Dezember: Montagsstarter
Di, 14. Dezember:  nix
Mi, 15. Dezember: nix
Do, 16. Dezember: ein gelesenes Buch
Fr, 17. Dezember: Freitagsfüller 
Sa, 18. Dezember:  den Samstagsplausch (da bist Du grad)

(gestern, also am Freitag, war eine merkwürdige Lichtstimmung im Wald… spooky.. mit einem hinter den Wolken versteckten (Voll?)Mond..  )

Ausblick: tja.. erstmal kein Urlaub in Sicht… vielleicht kann ich was reinquetschen..  und das einzige worauf oder worüber ich mich wirklich freue ist die Tatsache, dass Wintersonnenwende ist nächste Woche… Dieses “es wird zwischen 8 und 13 Uhr funzelig”.. (hell kann man das nicht nennen) und ab da wieder stockeduster ist, neben anderen Dingen, superdeprimierend…

Sehen wir uns später bei Andrea Karminrot

(Hoffnungsschimmer? War auch letzte Woche zwischendrin mal.. blauer Himmel.. Licht… )

8 Gedanken zu „Samstagsplausch 51/2021 – 18.12.2021

  1. Tja,Liebes,
    nur mal ganz schnell-würde das Leben mich nicht permanent überrollen, hättest du schon längst Sockenwollreste (…and tea, and sugar and rum ) – ich hoffe sehr auf die freien Tage … also gibt es ein Nach-Weihnachts-Päggli – also brauchst du jetzt nicht panisch Socken zu stricken, um Reste zu bekommen …
    Blauen Himmel haben wir hier auch und Sonne – was mich ganz kirre macht, denn die Fenster sind so schmuddelig …
    Umärmler für dich – und überhaupt
    SannA

    1. Hallo Du Liebe,
      nur keine Hektik.. ich sollte theoretisch für das kleine noch zu strickende Fitzelchen an der Restedecke mit dem vorhandenen Vorrat auskommen. Aber nach der Restedecke ist vor der Restedecke schätze ich *gg*
      Auch Dein Päckchen wird wohl erst nach Weihnachten kommen. Ich hab zum einen Ideenarmut und zum zweiten komm ich nicht zu dem was ich möchte.
      Herrje.. Sonne und Fenster.. eine ungute Kombi.. Die paar Fenster, die hier in Sonnengenuss kommen hab ich nach und nach geputzt.. Und jetzt ist hier nix mit Sonne.. (aber ich könnte jetzt durchfotografieren.. immerhin)
      Liebe Grüße von hier
      illy

  2. Ja, die Wintersonnenwende bringt wirklich einen zarten Hoffnungsschimmer… Mit Hörbüchern habe ich so meine Probleme, weil ich die Neigung habe, dabei ganz selig einzuschlafen. “Die Anomalie” habe ich auch gelesen. Es ist ganz nett, der Gag ist auch gut, aber ich hatte mir auch irgendwie mehr davon versprochen.
    Ich fang gerade ein paar von den zarten Sonnenstrahlen ein, die sich hier durchs Dauergrau schieben und lenke sie zu dir ab.
    Ein feines 4. Adventswochenende wünscht
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      aha.. Danke für die Sonnenstrahlen.. es war heute immerhin etwas hell und es hat nicht geregnet.. yeah.
      Bei Hörbüchern einschlafen passiert mir selten, weil ich entweder im Auto bin oder stricke oder putze… *gg*. Nur hören geht hier auch nicht…
      Dieses Buch und ich werden dieses Jahr nix mehr. Vielleicht les ich irgendwo die Zusammenfassung dazu incl Auflösung. Kann ich mir dann immer noch überlegen…
      Liebe Sonntagsgrüsse von hier
      illy

  3. Hallo Illy,
    puhh, anstrengend hört sich deine Woche an…. wenigstens gab es feine Sachen zu essen! Das hält ja bekanntlich Leib und Seele zusammen.
    Ich wünsche dir einen schönen 4. Advent.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    1. Hallo Ivonne,
      ja.. Leib und Seele hält.. der Hosenknopf leidet still vor sich hin *kicher*.
      Werde hoffentlich gleich noch das Essen für nächste Woche planen.. damit da nix schief geht..
      Liebe Grüße
      illy

  4. Der spuckige Vollmond (ja die Woche war Vollmond) als Lichtquelle hinter den Fichten, wunderbar! Ich mag das. Deine Woche dagegen war eher nicht zum mögen geeignet. Hoffe, Du hast jetzt ein ruhiges Wochenende.
    einen schönen vierten Advent und liebe Grüsse
    Nina

    1. Hallo Nina,
      och jo.. das Wochenende war an sich passabel.. hab einige to-dos abgearbeitet und mir Zeit für mich genommen. Müsste ich halt mal öfter machen.. oder so.
      hm ja.. am 18.12 war Vollmond. Warum schlief ich dann die Nacht davor so schlecht? Mal beobachten..
      Liebe Grüße von hier
      illy

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.