Samstagsplausch 02/20 (11.01.2020)

Samstagsplausch 02/20 (11.01.2020)

Samstags lädt Andrea von Karminrot wieder zum Samstagsplausch..

Was war die Woche?

die Woche mit Schul- und Arbeitsstart und so (und wenn ich mir nicht die Woche über Notizen mache, dann wüsste ich nix mehr von der Woche.. das ist gruselig)

Was genau?

Samstag: den Notizen nach waren wir mit Frau Hund laufen und einkaufen… und ich hab wohl geräumt, Wäsche gewaschen und offenbar auch gestrickt.
Sonntag: oh..gut, das war der 5te.. da ruft Frau Brüllen zum Tagebuchbloggen auf…für alle die den Eintrag nicht im ganzen lesen wollen.. in Stichworten: ein Strickproblem gelöst, Wäsche gewaschen, gebügelt und weggeräumt, mit Frau Hund gelaufen und im Bad den Schrank aufgeräumt incl.Bürsten und Krams. Und was nicht mehr drin steht im Blogeintrag: hab später noch die Küche fertig gemacht, an den Socken weitergestrickt, im Buch weitergelesen und schrecklich schlecht geschlafen.
Montag: eigentlich hatte ich ja zum Amt gewollt..zum Ausweise verlängern. Aber da fehlt noch was. Der Weihnachtsbaum muss raus, da lässt sich nichts länger aufschieben. Und da ich da eh ausmisten wollte, staple ich den GANZEN WEIHNACHTSKRAM im Wohnzimmer auf dem Boden… omg. Nach dem sortieren ist immer noch ne Menge übrig obwohl ich eine Kiste entsorgt hab. Ich brauch da wohl noch ein paar Runden. Nur die 2 Leuchtsterne hängen noch. Ist ja dunkel genug draussen und die haben jetzt sowieso einen ganz Extra Platz.  Dann Strickpause, dann kurz einen Staub- und durchwischFlash, schon wieder einen Einkaufszettel schreiben (Essen bis Donnerstag geplant), einkaufen, kochen, wieder aufräumen.. *seufz*
Dienstag: den heutigen Tag wollte ich ausschließlich für mein Hobby nutzen und das hab ich. Ich hab gestrickt, gesponnen, im Bujo gewurstelt, rumgeträumt, gesportelt, gekocht und alles wieder aufgeräumt. Nur eine Idee wohin mit dem übrigen Weihnachtskram (ich hab den Bastelkram der Weihnachtssachen zusammengestapelt) die fehlt.. wohin jetzt damit?
Mittwoch Arbeiten.. es hat sich NIX geändert… heisst allerdings auch: es ist (noch) nicht schlimmer geworden. Ich bin den ganzen Tag wahlweise am frieren (dran am sein) oder mir ist zu warm oder ich könnte sofort einschlafen .. das ist auch anstrengend.
Donnerstag: manche Entscheidungen sind einfach blöd. Sowohl auf Arbeit (reden wir nicht drüber) als auch zu Hause. An sich sollte es ein einfaches Abendessen werden, gebratenes Fleisch, gebratenes Gemüse und gebratene Knödel…. 1,5 Stunden hab ich gebraucht um einzusehen, das das Gemüse mir am Stück gebraten einfach nur anbrennt (obwohl kleine Flamme und ruhig bleiben) und ich es doch klein schneiden muss (mir ist eine Pak Choi-Hälfte sehr dunkel geworden) und das Knödel in Scheiben schneiden und anzubraten eeeeeeewig dauert… Das Fleisch war halbwegs kooperativ. Insgesamt hat dieses Procedere aber in der Gesamtheit des Tages meine gute Laune total aufgebraucht weshalb ich
Freitag: schon beim Aufstehen keine gute Laune hatte. Was auch den lieben langen Tag angehalten hat und nachmittags gabs als Bonus lustige Kopfschmerzen… 

(interessant anzusehen.. immerhin regnete es nicht..  )

Was gabs zu Essen?

Samstag:  ich hab die Vorräte aufgeräumt… daher muss jetzt Kokosmilch weg.. ich experimentiere ein Linsencurry, damit die Jungs satt werden bekommen sie Hähnchenbrust dazu (sinnvoll… ich hatte ohne Fleisch und kann sagen: das hält nicht sehr lang vor)
Sonntag:  auf Bestellung der Kinder: gebratener Lachs mit Spaghetti in Senfsauce
Montag: Der Spinat im Tiefkühler muss auch gegessen werden, also gibts Spinat mit Kartoffelpü und Ei und Fischstäbchen und ich mache einen Gurken/Möhrensalat (die mussten auch weg…)
Dienstag:  Gefüllte Zucchini.. nächstes mal die Kugelzucchini oder welche die etwas gerader sind? War aber lecker
Mittwoch hm.. so Topinambur ist jetzt keine wirkliche Geschmacksexplosion… Heute in einem Kartoffel/Möhren-Auflauf versteckt (es ist niemandem aufgefallen) und der Rest wird Suppe.. schätze ich..
Donnerstag : ein eher schlechtes Kochexperiment (siehe oben bei Donnerstag).. schlussendlich hats geschmeckt war aber definitiv viel zu viel nerviger Aufwand.
Freitag: es ist noch Suppe da… Topinabur, Kartoffeln, Möhren, Zwiebel und Mettwürstchen kochen… dann Mettwürstchen und einen Teil der Brühe entfernen, Suppe pürieren: fertig. Inclusive Gemüse putzen und pürieren dauert das max. 45 min. Na also.

 

(immer noch nicht fertig… *seufz*)

gestrickt:  Dienstag die Handstulpen fertig. Zwischdurch stricke ich ein paar Runden an die 12 für 20 Socken… und weil ich es mir vorgenommen habe stricke ich die Maschenprobe für die Mütze. Dabei probiere ich aus, ob ich ein doppeltes Bündchen stricken kann (ja) und werde also jetzt die Probe ribbeln und die richtige Mütze beginnen.. (oder soll ich sicherheitshalber doch waschen.. Aber es ist fast Sockenwolle (nur 70/30 statt 75 BW/35 Poly).. da sollte weder was schrumpfen oder auseinander flutschen, oder??)

gehäkelt:  ich muss noch meine wöchentliche Schneeflocke häkeln.. 2 Tage hab ich noch diese Woche.. oder ich muss nächste Woche halt 2 fertig bekommen..

genäht: Aufgabe bis März:  Schulternähte versäubern (einzeln und auseinanderbügeln) und die Teilungsnähte (zusammen und nach oben bügeln). Hab ich das erledigt? Nöhö..

gesponnen: 1×30 min am Dienstag (neue Spule begonnen..)… die 2ten 30 min fehlen noch..

gelesen/gehört: Rhodan beim putzen und sortieren (beim sortieren ist es nicht ganz so gut.. weil ich da denken muss, was ich mit dem Kram vorhatte, vorhabe, oder doch nicht mehr. Jetzt fehlt mir ein bisschen.. Muss nochmal 1-2 Kapitel  zurück. Hab ich auch gemacht und jetzt bin ich durch.. Habe Band 40 angefangen.
Meine Buch-Lesetaktik (morgens oder abends 1-2 Kapitel) hat diese Woche schon  nicht mehr funktioniert.

gesehen: ich finde immer noch keine Serie.. ist nicht schlimm. mir ist nicht langweilig

gepapierkramt: äh.. ja.. da äh.. muss ich noch weitermachen.. öhm.

 

(sieht doch ganz vielversprechend aus, oder?)

Was gebloggt?

Die üblichen Verdächtigen:  Montagsstarter,  die Dienstagsfrage (etwas verspätet) und auch der Freitagsfüller ist wieder da ;-).   Ein gelesenes Buch hab ich hier . Am Sonntag war Tagebuchbloggen und am Samstag hab ich meinen Plan für Januar vorgestellt. Die fertigen Handstulpen muss ich noch hochladen… ich hab noch kein gescheites Bild.

(ich brauche es ja nicht so kalt bei der Hunderunde.. Frau Hund stört das ganz und gar nicht)

4 Gedanken zu „Samstagsplausch 02/20 (11.01.2020)

  1. Hey Illy,
    du machst deinen Wochenrückblick immer so detailliert. Das find ich großartig! Ich hab am Freitag schon vergessen, was es am Montag auf den Tisch gab *lach
    Was sind denn die 12 in 20 Socken. Ist das eine Blogaktion, bei der man mitmachen kann?
    Auf jeden Fall wünsche ich dir ein schönes Wochenende.
    Lieben Gruß
    Ivonne

    1. Hallo Yvonne,
      die 12 für 20 (und auch die 6 für 20) sind eine Aktion aus einer ravelry-gruppe (Stricken statt klicken). Da werden 12 bzw. 6 Päckchen gepackt und nummeriert. Um den 25. des Monats wird eine Zahl gezogen und das Päckchen verstrickt man dann..
      ;-).
      Und wegen der Details: ich mache ja die Woche über Notizen.. ich wüsste sonst auch nix mehr von der Woche.. Daher finde ich den Samstagsplausch auch super.. Eine schöne Zusammenfassung.. und wenn man dann bei den anderen liest: überall anders und spannend..
      Liebe Grüße
      illy

  2. Tolle Strickwerke… ja, bei mir liegen ebenfalls einige angefangene Werke, die auf Vollendung warten. Frau Hund eilt flotten Schrittes, es sieht kalt aus. Während wir hier deutliche Plusgrade verzeichnen. Vermutlich holt uns der Winter im Februar noch tüchtig ein?! Wir werden sehen.
    Liebe Grüße von Heidrun

    1. Hallo Heidrun,
      ich schätze auch, dass noch Winter kommt, wenn man nicht mehr damit rechnet…
      Hm.. hier sind auch Plusgrade (so +5 Grad) aber totzdem krabbelt die Kälte durch 3 Kleidungsschichten… ganz merkwürdig..
      Viel Spass beim stricken wünscht
      illy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.