Samstagsplausch 11/2022 – 12.03.2022

Samstagsplausch 11/2022 – 12.03.2022

(Moin.. schon alle auf und bereit für den Samstagsplausch? )

Andrea von Karminrot läd zum Samstagsplausch…

Wie war denn die Woche… ?
Welche Woche? Ich hab ausser arbeiten, ärgern und das hoch 2 fast nichts mitbekommen…

Die Wochenzusammenfassung:

GoodThings der Woche?
werd mal wieder versuchen, nur das GUTE (und vielleicht ein bissi drumherum) aufzuschreiben

Samstag: Naja.. heute ist der 5te und damit Tagebuchbloggen.. das ist einfach. Zusammengefasst: rumbummeln, einkaufen, Blümchen, saubermachen, bisschen stricken, Film, Bett
Sonntag: hm… vom Film fehlen mir die letzten 20 Minuten, die wohl die wichtigsten waren… nun ja. Sonntag: Blogrunde, Frühstück, Yoga, Blogrunde, Kuchen auftauen… 3 Stunden.. hätte ich vorher lesen sollen… Hunderunde, grillen, Kuchen (!.. herrje.. zuckrig… aber geschafft nur 1 Stück zu essen.. ), dann tadaa: gestrickt.
Montag: Außerplanmässig HO und die Technik.. streikt. Was erwarte ich auch von einem Montag. Wir regen uns auf Arbeit kollektiv auf, weil wir konstant zu wenig Leute für zu viel Arbeit sind. Eine Anruferin bedankt sich auf Englisch bei mir.. frag mich wo die in Gedanken war. Ich weiss es nicht. Ansonsten.. äh… Montag.. Hunderunde.. Wäsche.. stimmt der Wäschekorb ist quasi übers Wochenende zum überbrodelnden Vulkan geworden..
Dienstag: heute einer von den weniger guten Tagen. Zum streichen.. einfach streichen..immerhin so schlecht gelaunt gewesen, dass ich einen Teil Papierkram sortiert habe.. Wäsche … ein wenig Mealplan (für 2 Wochen schon mal, Rest morgen) .
Mittwoch:
hm.. nee… Mealplan hab ich nicht, dafür ausgemistet… den Kellerschrank und die Kartenmappe… Es ergab sich einfach so..was noch? Arbeiten, aufregen, kochen, Hunderunde, aufräumen, immer noch keine Termine für die Osteo (ich erreich da keinen und zurückgerufen hat auch niemand)..  .
Donnerstag: Verbindungsprobleme bei der Arbeit im HO. Nun ja.. nix was man erklären muss, alle wissen Bescheid. Überall gleich. Ansonsten Hunderunde, über mich selbst geärgert.. nicht aufraffen können… hmpf
Freitag: noch mehr HO, noch mehr Knacken und Rauschen in der Leitung… schrecklich. Wenn ich nur nicht so viel telefonieren müsste. Und dann doch wieder nicht so viel geschafft wie gewünscht, weil man niemanden erreicht, kaum jemand zurückruft und es außerdem einfach zu viel Kram ist. Hunderunde, Telefonat mit dem Lieblings-Ex-Kollegen (Maaann.. ich hätte den festbinden sollen) und Kochen delegiert, weil ich gesagt habe, dass ich mich um die Wäsche kümmern muss. Stattdessen bereite ich Blogposts und Bilder vor  und lösche Spam Kommentare… *hüstel* Übrigens immer noch keine neuen Termine… mistmistmist.

Der Kuchen der Woche: Samstag gab es Vanillestangen… (und ich hab kein Foto). Immerhin vom Kuchen hab ich gleich nach dem auspacken ein Foto gemacht. Zuckersüss … nun ja. .

Was gabs zu Essen?

Samstag: Ich hatte Goulaschsuppe gekocht und dazu frische Brötchen gekauft… Zum Kaffee gab es Vanillestangen.. Sehr lecker
Sonntag: heute wird gegrillt… und Kuchen…
Montag: wie üblich gabs Grillreste und zusammen mit Pommes ergab das Essen für heute
Dienstag: nun ja.. zum Mittag gabs das Frühstück und ansonsten muss ich schon wieder einen Essensplan schreiben… Irgendwie hatte ich doch irgendwann den Plan, den immer für den ganzen Monat zu schreiben… das ist irgendwie untergegangen, weil ich es nicht hinbekomme das ganze megaflexibel auf “keine Ahnung an welchem Tag wer um welche Uhrzeit eventuell zum Essen da wäre” anzupassen. Plane ich 4 Portionen – sind wir garantiert zu 5t, plane ich schon für 5 sind wir nur 3 und je nach Essen, kann man die Reste dann nicht brauchen (bei Salat zum beispiel.. bäh). Plane ich nur 2 Tage, bin ich gefühlt dauernd genervt. Plane ich gar nicht, fehlen Zutaten… oder es gäbe permanent Nudeln mit Pesto. So wie heute. Grummel.
Mittwoch: Brokkoli-Hähnchen-Curry mit Nudeln
Donnerstag: Omelette mit Spinat, Lachs, Zucchini und Schafskäsefüllung. Geht auch
Freitag: gibts Fisch und heute Lachs mit Spaghetti in Senfsauce.. und hätte ich es heute kochen müssen, hätte ich gestreikt und Pizza bestellt. Basta.

(ein frischer, bunter Tulpenstrauss ziert den, wie üblich unaufgeräumten, Küchentisch… der lenkt aber sehr gut vom Chaos ab)

gelesen/gehört:
“Chroniken*der*Weltensucher”: joah.. müsste mal den nächsten Teil anfangen
Frau *Morgenstern …habe den 2ten Teil fertig bekommen… Teil 3 stellt sich als einigermassen spannend heraus weshalb ich das Buch Freitag fertig las, immer so bis kurz vorm “mir fallen die Augen zu”.
??? die Detektive aus RockyBeach…hören der Mann und ich gerade bei der Hunderunde… oder 2 gleich 2 Folgen, wenns ganz schlimm ist (wir knabbern sonst weiter an der Arbeit rum und/oder regen uns auf. ) Dann lieber entspannt in RockyBeach Mysterien auflösen.. und darüber austauschen.. oder mitsprechen. ??? sind ja erstmal ergiebig, denn wir haben von vorne angefangen…

gesehen:  … wie hieß der Film… red*notice oder so (hm.. auch wenn ich das Ende verpennt hab, nach Wiki weiss jetzt auch so worums ging.. warten wir halt auf die Fortsetzung die vielleicht nächstes Jahr gedreht wird… )… Dr*Who… Nachrichten (und aus dem Durcheinander wie im Kaffeesatz lesen und nicht durchdrehen)..

Blickwinkel: neben der sehr gedanklichen Beschäftigung mit Blickwinkeln und Ansichten hab ich mich auch mit einem tatsächlichen Blickwinkel beschäftigt. Ich hatte nämlich (falls ichs schon mal erwähnte, sorry) die Idee, mich selbst in den 12tel Blick zu stellen und vom Mann dort fotografieren zu lassen. Wir feilen noch an der Logistik, denn der 12tel Blick und der Fotostandort (siehe oben, für Foto machen stehe ich auf dem Weg, wenn man jetzt aufs Bild schaut, links vom Holzstapel) sind zu Fuß doch schwer weit auseinander und wir müssten von Zuhause aus in getrennte Richtungen marschieren.. Immerhin haben wir vom Blick aus, den Fotostandort orten können… (maaaan gab das Diskussionen.. denn ich sagte es ist hinter der Autobahn, der Mann meinte nein, ist viel näher dran… jaja.. Standpunkte und Blickwinkel… ich hatte allerdings re-hecht… ätsch). Angeblich sind es 43 Minuten Fussmarsch von Standort zu Blick.. wers glaubt. Man/frau muss ja vom Berg runter und auf den anderen wieder mühsam rauf…

Hobby:
Samstag:  Ein Rapport ist an eine Socke gekommen… an die grauschattierungen
Sonntag: Die zweite Socke hat einen zweiten Rapport und beide haben noch einen halben dazu.. damit wäre der Schaft jetzt fertig
Montag: haben endlich mal die erste Handstulpe aus der Aktion 6für2022 angefangen. 1 Bündchen ist fertig… bin noch nicht sicher, ob das schön wird… mal sehen..
Dienstag:  ein bisschen Bündchen an die 2te Stulpe.. war  halt nicht mein Tag heute
Mittwoch: äh… nee.. nix.
Donnerstag: auch nix.
Freitag: ne.. hab das Buch zuende gelesen und nix gestrickt… 

(Besuch am Bach…  )

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?

Sa:  16.544 (14.892)
So:  10.760 (15.697)
Mo: 12.208 (15.277)
Di: 5.656 (12.295 )
Mi: 12.901 (11.935 )
Do: 13.195 (15.235)
Fr:  11.256 (13.734)

Tja.. am Dienstag mal jedenfalls nicht. Dabei hatte ich mich noch gefreut, dass ich letzte Woche alle Tage über 10tsd Schritte hatte… und zack. Na immerhin für die restlichen Tage hats geklappt

 

(hab mal wieder Blumen gekauft, die ich nicht einpflanzen kann, weil hier kalt und frostig ist… also muss ich täglich danach schauen… hegen und pflegen )

Was gebloggt?

Sa, 05. März: Samstagsplausch und WmDedgT?
So, 06. März:  Entrümpelbericht
Mo, 07. März: Montagstarter,
Di, 08. März:   ein gelesenes Buch
Mi, 09. März: nichts
Do, 10. März: nichts
Fr, 11, März: Freitagsfüller
Sa, 12. März:  den Samstagsplausch (da bist Du grad)

 

(hach… treffen wir uns auf ein Pläuschchen?)

Ausblick:  heute ist der 12te, also werde ich wohl Bilder sammeln. Und ansonsten ist offensichtlich keine Besserung der Lage in Sicht. Leider.

Sehen wir uns später bei Andrea Karminrot?

2 Gedanken zu „Samstagsplausch 11/2022 – 12.03.2022

  1. Bei Luna auf der Bank musste ich schmunzeln. Eine Übung, die ich mit dem Collie auch gern mache. Derselbe liegt gerade neben mir am PC und macht seine Ruheübung.
    Eine Essensplanung über einen Monat hin würde ich auch nicht schaffen, aber für eine Woche plane ich immer. Das steht am Wochenende auch noch an, Tulpen sollte ich auch mal wieder auf den Tisch stellen. Die heben gleich die Stimmung. Während der Blick in die Zeitung, das Hören der Nachrichten im Radio, die Krankenberichte von den betagten Eltern die Stimmung gleich wieder runterziehen…
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Die Erdbeerschnitten sehen jedenfalls wie ein Aufsteller auf. Immer positiv bleiben und die Nachrichten weglassen. Wir wirken besser da, wo wir Einfluss haben. Liebe Grüsse von Regula

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.