Samstagsplausch 24/2021 (12.06.2021)

Samstagsplausch 24/2021 (12.06.2021)

(Moin… willkommen zum Samstagsplausch… holt Euch Kaffee/Tee/was ihr mögt.. es ist noch Kuchen da… *gg* )

Andrea von Karminrot läd zum Samstagsplausch…

Wie war denn die Woche… ? müde und anstrengend.

Aufgabe der Woche:
Chaoszimmer und Beikraut…

GoodThings der Woche?

Samstag: naja.. das ist einfach heute, denn es ist Tagebuchbloggen angesagt.. und somit hat der Samstag einen eigenen, ellenlangen Eintrag und zwar hier
Sonntag: Heute hab ich mich irgendwie verzuppelt. Keine Lust zu irgendwas. Stattdessen den Morgen verdaddelt, dann Hunderunde, dann Pizzareste aufbacken, im Netz verlieren… Ausser eine Stricknadel zerbrechen hab ich nix gemacht. Ist wohl besser so.
Montag: Arbeit. Boah. Immerhin hätte mein Plan aufgehen können, war aber wohl doch zu ambitioniert. Irgendwie hab ich mich müde durch den Tag geschleppt. Das nötigste zuhause erledigt: 2 Maschinen Wäsche, kochen, Einkaufszettel schreiben… eine Schale Kirschen vernascht. Und eine halbe mit Erdbeeren.
Dienstag: Puh… ein Termin in der Woche und schon gerät alles durcheinander.. Kontrolle beim Zahndoc ist angesagt, eingekauft werden muss, Frau Hund muss gelüftet werden… Ich schiebe schon wieder Telefonate auf und von der Arbeit fang ich gar nicht erst an.. Aber nachher hacke ich den Rhabarber klein, der muss über Nacht Saft ziehen.. und dann backe ich eine Rhabarber-Vanille-Kalorienbombe… (äh.. vorausgesetzt ich finde das Rezept wieder.. ).
Ja, gefunden.. Rhabarber ist gezuckert und steht jetzt rum.
Mittwoch: uaah.. schon wieder so müde… was für eine unruhige Nacht. Meh. Dann schlechte Laune… Auf Arbeit spuckt der PC nur noch Fehlermeldungen aus, Dinge können nicht gespeichert und somit nicht bearbeitet werden. Toll. Wirklich.
Nachmittags will ich den Rhabarberkuchen backen.. hätte ich mal das Rezept vorm einkaufen rausgesucht. Jetzt fehlt saure Sahne… augenroll.
Donnerstag: Etwas besser geschlafen, Laune… ? Naja… Netterweise hat der Mann den Rhabarberkuchen fertig gebacken.. allerdings in der Kuchenform nicht als Blechkuchen.. nun ja… das ist jetzt etwas seltsam so insgesamt. Arbeit wie immer…Ich versuche Dinge zu erledigen kann aber nicht behaupten irgendwas sinnvoll als erledigt betrachten zu können und 80% hab ich eh wieder aufgeschoben (oder schlicht verdrängt) …
Freitag: puh. um 0 Uhr kurz gedacht: oh nein.. nicht schon wieder schlaflos.. aber dann bin ich offenbar doch wieder halbwegs gescheit eingeschlafen. Speichern auf Arbeit geht wieder, also versucht möglichst viel davon zu erledigen. Bissi geärgert, weil die ungünstigen Veränderungen näher kommen. Privat endlich meine Termine gemacht… Haushalt liegen lassen…

(diese Vögel sind zu schnell für mich… Aber erkennt man gut, oder? Ein Milan)

Was gabs zu Essen?

Samstag: Pizza… lecker
Sonntag: Pizzareste, Käse-Kuchenreste… och jo..
Montag: Nudeln, Spargel, Lachs. Zum verbinden: Schmand. Sehr lecker.
Dienstag: tja…1 Termin, alles läuft twers. Zum piepen, echt.  Also gabs Döner.
Mittwoch: Hackpfanne mit Kartoffeln und Spinat. (ist so lala… macht nicht genusssüchtig.. )
Donnerstag: Nudelsuppe mit Putenfleisch.. nicht einfallsreich aber sättigend UND Rhabarberkuchen.. etwas Bodenlastig aber saulecker.. (also der Kuchen hat mehr Boden als Belag)
Freitag: Maccaronitorte.. oder sowas. Nudeln mit Karotten und Erbsen gemischt in einer Eier-Milch-Mischung zusammengebacken. Dazu Tomatensauce und grüner Salat..

Was davon war superlecker?

Der Lachs mit Spargel… (auch wenn ich bei den Resten am Dienstag statt Spargel die eine Knoblauchzehe erwischt hab und das kurz vom Zahndoc-Termin… nun ja wir haben alle überlebt.. *gg). Pizza, Döner schon alle, weil ich es nicht zubereiten und alles wieder aufräumen musste (und wegen Fett, Salz, Zucker… ).. die Maccaronitorte war überraschend gut. Der Rhabarberkuchen ist, wenn man etwas vom Boden weglässt, auch superst. Diese Mischung aus Vanillepudding und Rhabarber: lecker.

(ok.. der Kuchen ist nicht mehr da… das war der Kuchen vom letzten Wochenende.. Käse-Sahne… )

gelesen/gehört:
Band 16 (und 17) der Tee?Kaffee?Mord!-Reihe hören/lesen.
Band 16 hatte ich zuende, als auch die Bügelwäsche alle war. Band 17 hab ich angefangen.. zwischendurch hab ich ein Buch über Ernährung angefangen… und eins über Homefarming… und irgendwie bin ich sehr sprunghaft und unruhig.

gesehen:  death*in*paradise, heute*show (schon wieder Sommerpause jetzt… *seufz*, Bond (zumindest einen Teil davon) und ein paar Minuten EM-Spiel.. Dr.*Who hab ich verbaselt…

(is wieder tierisch gewesen diese Woche… sind schon wieder fleissig die Hörnchen )

Hobby:
Samstag: immerhin im Chaoszimmer einen Schritt weiter.. das Regal ist von Staub befreit und die Wollboxen sortiert, abends noch 2 Ründchen an das Kissenquadrat
Sonntag: das Kissenquadrat hab ich mir vorgeknöpft. Die Runden sind sooo schrecklich lang… Aber es sind nicht mehr viele. Aber dann hab ich die Nadeln ungeschickt abgelegt, dann hörte ich ein knacken… nun ja. So ein Mist. Aber ich hab noch eine Nadel (und schon Ersatz bestellt… ohne geht gar nicht, wie ich heute gemerkt hab). Ich hätte auch die Jacke weiter machen können oder Socken oder oder oder… Aber heute ist Energie knapp.
Tatsächlich habe ich abends noch weiter gestrickt, weil ich das Quadrat unbedingt fertig haben wollte und beinahe hätte ich noch einen lustigen Fehler eingebaut. Ich hatte nach Ende der Strickschrift angefangen abzuketten, als ich nach einem Viertel dachte.. hm.. schau mal besser nochmal in die Anleitung. Ach ja.. da hätte ich wohl locker 3 Runden ausgelassen, die noch in glatt links drumherum sollten. Also Kommando zurück und die Runden noch gestrickt. Aber dann konnte ich mit abketten beginnen.
Montag: nur ein paar Maschen abgekettet.. noch nicht rum… keine Zeit genommen dafür
Dienstag:
in lustigen Lücken zwischen hetze hierher, fahre dort hin (aber am meisten am ganz frühen morgen) hab ich die restlichen Maschen abgekettet und dann das merkwürdige Gestrick schnell per Hand gewaschen und das wellige Teil brachial gespannt. Das gefällt mir ganz und gar nicht. Das ist kein Quadrat geworden und es ist wellig.. ich warte jetzt mal bis trocken ist und dann wirds vielleicht wieder geribbelt… *seufz*.
Mittwoch:
Jetzt hab ich mich ausgiebig über das “Quadrat” geärgert und trocken wurde es auch nicht so schnell, dass ich einfach ein neues begonnen hab. Zuerst hab ich 5x die Anleitung (es ist 1 Satz) lesen müssen, bis ich kapiert hab, wie die das meinen und dann hab ich 3 Anläufe gebraucht um das Muster einzuteilen. (es ist ein sehr einfaches re/li-Muster). Was ist das bloß mit mir?

Donnerstag: gar nicht erst versucht irgendwas mit Konzentration zu stricken.. nur ein paar Reihen Restedecke… 4 oder 5.. mehr da auch nicht.
Freitag: die Juni-Socken haben eine Ferse…


(Letzte Woche ein Dompfaff am Bach… diesmal völlig andere Gegend … da sitzt normalerweise höchstens mal eine Krähe… )

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte? Sa:  18.890 (18.115), So: 16.343 (14.320) , Mo: 17.540 (16.182 ) , Di: 12.284 (16.301) , Mi: 17.768 (17.129), Do: 16.189 (16.041), Fr: 15.996 (17.670)

So.. bis auf Dienstag war ich über 15.000 Schritte… eine Erklärung hab ich nicht. Klar, die tägliche Hunderunde haut rein…schätze der Rest kommt vom nicht stillsitzen können, dauernd irgendwas vergessen und 3x laufen müssen (oder 2x laufen müssen, weil nicht genug Hände für Leergut, Wäsche UND Kuchen aus der Kühlung holen) oder zwischendrin schauen ob die WaMa endlich fertig ist (und meistens ist sie es nicht… ). Und vielleicht vom Beikraut zupfen.. bis man alle Gerätschaften hat und dann von hier nach dort geht.. ). Eine Mischung aus all dem.. schätz ich.

(ein Turmfalke bei der Arbeit… nach diesem Schnappschuss isser auf nicht mehr wiederfinden verschwunden… )

Wie lief die Wochenaufgabe?
Chaoszimmer:
och… da liegt jetzt auf dem Tisch die Jacke to be, auf dem Boden auf der Platte aufgespannt liegt das Quadrat zum trocknen, auf dem Bügelbrett mein Stricknadelsortiment und die Klamotten der Woche (aus dem Schlafzimmer dahin verbannt). Ist nicht besser als vorher und geräumt hab ich (ausser die Wollkisten letzten Samstag) NICHTS. Jedenfalls nicht bis heute.

Beikraut: Eimerweise Beikraut wollte ich ausgebuddelt haben. Nix.. gar nix hab ich gemacht. Immerhin hab ich Aprikosenkerne eingepflanzt (bzw. einpflanzen lassen… der Kern war mir auseinandergebrochen und innen waren 2 Samen.) Die hab ich jedenfalls jetzt in Erde gesteckt… wer weiss? Grad mal nachgelesen “Keimung kann mehrere Monate dauern”, da werde ich mir wohl ein kleines Schild machen müssen zur Erinnerung…
Ah.. am Donnerstag ein Eimer Kraut.. immerhin und am Freitag im vorbeigehen die von Erdbeeren überwucherte Hortensie freigelegt.. Bin ja schon froh, dass sie überhaupt noch da ist.

Aufgabe für nächste Woche:
Chaoszimmer: da stapelt sich schon wieder Wäsche… und da liegt die Jacke *seufz* und das missglückte “Quadrat” und seit neuestem der “Wäschestapel” der normal im Schlafzimmer liegt (noch keine Dreckwäsche, aber in Schrank zurück geht auch nicht.. habt Ihr das auch?). Na jedenfalls will ich die Jacke angehen und nach einem Beweisfoto das Quadrat wieder ribbeln. Und alles was jetzt wieder so reingeflogen ist, wieder ausflöhen.
Beikraut: heute sollen die Pflänzchen in den Garten. Zucchini, Artischocken, Melonen.. dafür muss das Beet hergerichtet werden (Eimerweise Beikraut). Um die neue Himbeere und unser Kirschbäumchen muss auch etwas Kraut weg. Und um den Rhabarber und die Kartoffeln (vom Sohn) auch.. Ausserdem will ich eine Passionsblume auspflanzen. Das ist Plan für heute. Für weitere Eimer Kraut bleiben noch genügend Ecken übrig. Die Wiese mähen täte auch Not.

(Erinnert sich noch jemand an die kleine Amsel, die unmotiviert unter unserer Überdachung herumhüpfte? Tja.. das scheint die 1. Brut einer Amsel gewesen zu sein, die oben auf dem Bild grad die 2te Brut ausbrütet.. und zwar eben unter diesem Dach an einer versteckten Ecke zwischen 2 Balken (hinter den Rankhilfen für die Zuckererbsen).. Es hat eine Weile gedauert, bis wir das entdeckt haben… aktuell sind 4 Minivögel drin, das Amselpärchen fliegt uns bei der Futtersuche regelmässig um die Ohren…süss. Eventuell hat der Sohn ein Foto von oben durchs Dach… )

Was gebloggt?

Sa, 05. Juni: Samstagsplausch und Tagebuchbloggen WmDedgT?
So, 06. Juni:  nichts
Mo, 07. Juni: Montagsstarter und mein monatlicher Check-IN
Di, 08. Juni:  die neue Foto-Rundreise
Mi, 09. Juni:  ein kurzes fertig gelesenes Buch.
Do, 10. Juni:  nüschts
Fr, 11. Juni: Freitagsfüller
Sa, 12. Juni: der Samstagsplausch (da bist du grad.. )

(ich hab was gehört? Gibts Frühstück, gehen wir los… was ist da hinten? )

Ausblick:

Heute werde ich 12 Bilder vom Tag sammeln (weil Frau Draussen nur Kännchen hoffentlich wieder unsere 12 von 12 sammelt)… und den Gartenplan für heute hoffentlich umsetzen… Und morgen dann hoffentlich an die Jacke kommen.. und überhaupt mal weiterkommen an den Projekten.
Da ich heute wohl die Kamera an der Frau habe, wird es auch Zwischenstandfotos der Jahresprojekte geben…
Einkaufen müsste ich noch.. 4 Leute wollen auch am Wochenende was zu essen haben… und schauen, ob wir den Rhabarberkuchen nochmal in Blechkuchen backen oder einen anderen Kuchen…

Sehen wir uns später bei Andrea Karminrot?

9 Gedanken zu „Samstagsplausch 24/2021 (12.06.2021)

  1. oh ja, diese Warterei… bis das Frauchen fertig ist. Kennt unsere Katze auch, nur wartet sie nicht so geduldig. 😅 Sie beißt dann mal schnell in den Fuß…

    …eine ausgefüllte Woche, schön zu lesen. Der Kuchen sprang mir sofort ins Auge oder die tollen Bilder vom Turmfalken und der Amsel.

    Liebe Grüße von Heidrun

    1. Hallo Heidrun,
      oje.. ich wäre nicht erfreut, wenn Frau Hund mir in den Fuss zwickt. Sie erheischt Aufmerksamkeit in dem sie sich auf meinen Fuss stellt. Das es dadurch noch länger dauert… wie erklär ich es ihr?
      Hab grad mal bei Dir gelesen.. eine schöne Woche hast Du da zusammengefasst. Mit Katzenbesuch.. da würde Luna sich auch freuen…
      Liebe Grüße
      illy
      PS: ich kann immer noch nicht bei Blogspot kommentieren. Und weiss nicht woran es liegt.

  2. Der Gimpel ist schön. Ein roter Feuerball im der Landschaft. Das Chaos-Zimmer wird. Vielleicht solltest du ihm einen anderen Namen geben, denn nomen est omen.

    Liebe Grüsse zu dir. Regula

    1. Hallo Regula,
      ja stimmt, Ist schon sehr auffällig der Vogel.
      Irgendwie will mir ein schöner Name für das Zimmer einfallen…
      Kommt ordnung kommt Name.. vielleicht
      Liebe Grüße
      illy

  3. Euch flattert es allerorten um die Ohren, wie schön! Dompfaffen habe ich noch nie in der Natur gesehen. Deine Schrittzahlen kann ich nur neidisch betrachten. Diese Woche war es bei mir sehr mau, weil mich auch der junge Hund nicht mehr rausreißen konnte.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      erstmal muss der junge Hund wieder fit werden. Und dann läufts auch wieder mit den Schritten und den Runden..
      Liebe Grüße
      illy

  4. Was war das wieder für eine volle Woche.
    Ich staune jeden Samstag aufs Neue, wie du das alles schaffst. Nur bgitte sei doch nicht so unzufrieden mit dir selbst. Du bringst so viel voran. Es muss doch nicht fertig werden, jedenfalls nicht diese oder nächste Woche. Irgendwann ist es dann soweit.
    Ein erholsames Wochenende mit Strickzeit für dich
    wünscht die Mira

    1. Hallo Mira,
      ich bin sehr, sehr ungeduldig… das scheint mir hier die Hauptursache.
      Ich werd bestimmt irgendwann ruhiger.. *grins*
      Liebe Grüße
      illy

  5. Ja, Rhabarberkuchen gibt es hier derzeit auch oft. Man muss diese Zeit einfach nutzen, denn sie ist ja so kurz, dann ist es wieder vorbei für ein Jahr. Morgen backe ich wieder einen. Du hast allerhand geschafft über die Woche. Genieße das restliche Wochenende.
    Liebe Grüße, Catrin.

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.