Samstagsplausch – 37/2019 (14.09.2019)

Samstagsplausch – 37/2019 (14.09.2019)

(nebulös war der Spaziergang letzte Woche… davon hab ich ein paar Bilder für Euch)

Samstags lädt Andrea von Karminrot wieder zum Samstagsplausch..

Was war die Woche?

Tja.. mein Eindruck der Woche ist, dass die Dinge „irgendwie“ laufen.. Holperig, manches quasi in letzter Minute, dann eine Sache halt etwas später… Ich hab mich ein bisschen gefreut die Woche und leider auch ein bissi geärgert. Leider gibt es viel zum ärgern… ich frag mich nämlich: was ist mit den Leuten los da draussen? Derartig aggressiv und regelrecht blöd (ich kann doch nicht, weil ich schlechte Laune habe, andere auf die Strasse schubsen? Oder aus dem Auto zerren? Wir sind doch nicht im Wilden Westen. ). Im Grunde ist das nicht mal blöd, sondern gemeingefährlich.

Sonst noch?
Hm. Ich bin mit aufräumen keinen Schritt weiter. Ich überlege gerade ernsthaft, was die Woche eigentlich so war.. äh.. also Montag hatte ich einen Termin und abends Yoga..

Dienstag hatte ich frei, weil das Kind einen Termin zur besten Schulzeit hatte und ich dachte, wenn ich ihn fahre verbummelt er weniger Zeit als mit dem Bus.. leider verbummelte die Ärztin die Zeit und der Tag lief wirklich schräg..abends hab ich alle to-dos ignoriert und mich an meine Strickmaschine gesetzt. Kommt ja keiner und sagt: ich mach deine Aufgaben, entspann dich mal.. (Das würde eher heissen: entspann dich mal, kannst doch alles morgen machen… wie witzig).  Also alles zwischendurch machen…
Mittwoch musste ich leider noch mal einkaufen, weil wir ja backen wollten (wir heisst in dem Fall der Mann, weil ich sehr ungeduldig bin beim backen vor allem, wenn es was werden soll)…
Donnerstag dann Geburtstag.. kein Stress, da bleibt wirklich alles liegen… und basta. Ich musste meinem Kopf allerdings mehrfach Einhalt gebieten. Ein Pulverfass ist nix dagegen.
Freitag wieder gemerkt das das eine ganz blöde Idee ist alles auf den letzten Drücker zu machen (zum Beispiel um die Zeit, wo man eigentlich auf dem Weg zur Arbeit sein sollte, noch Geschenke zu verpacken, Klebeband alle und aaargh) und daher nachmittags zumindest schon mal mit Wäschekrims angefangen. Dann wegen Kindertaxidienst spontan eine sehr lange Stadtbummeltour unternommen, Essen unterwegs im Möbelhaus,  Einkäufe verräumen und weil es besser ist: Wäsche wegfalten. So muss ich heute nur noch den Teil mit dem Bügeln und den restlichen Haushaltskrims.. Gemüse fürs Essen mariniert schon seit gestern (und mein Kühlschrank verströmt dezent Knoblauchduft.. ähäm.. )..

(Ich nenne sowas gerne „Spinnenhotelhochburg“ Es sieht gleichzeitig interessant und etwas ekelig aus. Diese Netznester sind aber lange nicht so ekelig wie die Spinnwebfäden, die quer über die Spazierwege gespannt sind..   )

Was gabs zu Essen?

Tja.. manchmal nur das, was jeder sich selbst macht. Es muss sich einer kümmern und wenn ich das nicht mache.. naja dann isses offensichtlich auch egal..

Samstag:
Erbsensuppe auf dem Flohmarkt.. die war sehr dünn.. nun ja
Sonntag:
Kartoffelsuppe (ist supereinfach: Koche Mettwürstchen mit Zwiebeln, grossen Möhrenstücken und wenn Du hast Sellerie, nach 15 Minuten füge Suppengemüse, viele kleingeschnittene Möhren und Kartoffeln zu, würzen mit Brühe oder nur Salz , Pfeffer und Kräutern. Wenn alles gar ist: Würstchen rausfischen, etwas Brühe abschöpfen und alles pürieren. Brühe abschöpfen ist deshalb wichtig, weil es sonst keine sämige Suppe gibt…
Montag
: leider war von der Suppe nix übrig für Montag.. also gabs Brote

Dienstag: Da der Mann auch frei hatte, speisten wir aushäusig. Weil nachmittags durch den Einkauf der Kühlschrank nur schwer zu ging, kochten wir schon mal für Mittwoch
Mittwoch: Es ist Suppenzeit, deshalb gabs KäseLauchSuppe mit Gehacktem
Donnerstag: Besonderes Ereignis wird rituell mit Buffett beim Chinamann gefeiert
Freitag: naja.. eigentlich wollte ich kochen, uneigentlich fuhren wir wegen Kindertaxi ins Nachbarstädtchen und deshalb wollte ich da auch ein bisschen bummeln gehen, deshalb nochmal aushäusiges Essen. 
Wochenende:  gesplant für heute gibts gebratene Schweinelende mit Frischkäsesauce, dazu Ofengemüse und äh.. für morgen…. hab ich schon wieder keinen Plan.. Mist

(es war wirklich, wirklich nebelig.… )

Hobby

gestrickt: ausser mit Madita die 2 Paar Socken nichts
gesponnen: nö, aber ich habe mir zum Geburtstag neue Spinnwolle gewünscht und ausgesucht und die steht jetzt hier und mal sehen, wo ich die Spinnzeit abknapse
genäht: kein Kurs
Bujo: Beinahe hätte ich gester noch ein Buch dazu gekauft.. konnte mich grad noch bremsen.. Ich muss so dringend aufräumen, weil ich soviel Zeugs hab, das glaubt mir keiner.
gelesen: das Buch dass ich lesen wollte, gibts inzwischen als Hörbuch. Ich kann gar nicht sagen, wie mich das freut. Ich schätze heute beim bügeln schieb ich das zwischen Rhodan und seine üblichen Probleme.. und höre mir an, welche Probleme man mit Panamahüten haben kann oder so… (ich hab keine Ahnung worum es im Buch wirklich geht, aber diese Hüte kamen vor ;-))
gesportelt: wenn man Yoga als Sport bezeichnen möchte, dann diese Woche 1, 5 Stunden davon. Sonst absolut, rein und überhaupt gar nix.

Was gebloggt?

Hm… Gebloggt hab ich den Montagsstarter,  die aktuelle Dienstagsfrage und natürlich den Freitagsfüller. Das versuche ich ja wirklich jede Woche regelmässig zu machen. Ausserdem war 12 von 12 und die neuesten fertigen Socken, und die zuletzt im August gehörten Folgen der Drei Fragezeichen auf der Bücherliste weiter aktualisiert.

Naja.. diese Woche war mal wieder erkenntnisreich… (Wie war das noch bei Punkt 4 im gestrigen Freitagsfüller?)

 (nach dem ganzen Nebel, der auch irgendwie zur Woche passte, kam doch noch die Sonne und bahnte sich ihren Weg.. hoffentlich passiert das auch noch für die nächsten Wochen… kleine Lichtblicke, Erfolge, Weiterentwicklung. Bitte…  )

Verlinkung mit dem Samstagsplausch bei Karminrot .. . Ein wunderbares Wochenende Euch allen da draussen…

4 Gedanken zu „Samstagsplausch – 37/2019 (14.09.2019)

  1. Manche Woche laufen halt einfach ohne Highlights ab. Ich habe nicht gerne Chaos und bin froh, wenn alles Platz hat, was sein muss und noch ein bisschen Zeit für mich drin liegt. Weil das Wetter so schön ist, geht Gartenarbeit ganz nebenher. Liebe Grüsse zu dir. Regula

    1. Hallo Regula,
      ich meine derzeit, die Zeit für mich kommt nicht von allein. Ich muss dann wirklich etwas anderes liegen lassen und weiss dann, dass ich das irgendwann halt noch machen muss. Weisst was ich meine? Das macht mich so unentspannt, weil im Hinterkopf diese Aufgaben lauern…
      LG
      illy

  2. Das hört sich wahrlich chaotisch an. Es gibt einen Haushaltsplaner für dein BuJo. Habe ich eine ganze Zeit erfolgreich geführt. Oder Mrs.Fly im Internet hilft auch. Naja, nicht putzen, aber sich zu sortieren.
    Hab eine schöne Woche mit den Panamahüten
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      ;-). Ja.. ich hab mir auch Pläne erstellt, heute dies, morgen das.. zwischendurch entrümpeln.. Vielleicht ist mein Plan zuviel auf einmal und ich müsste kleinere Schritte machen…
      LG
      illy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.