Samstagsplausch 45/2022 – 05.11.2022

Samstagsplausch 45/2022 – 05.11.2022

(Fundstück im Garten…  )

Andrea von Karminrot läd zum Samstagsplausch…

Wie war denn die Woche… ?
verschlafen..

Die Wochenzusammenfassung:

GoodThings der Woche?
werd mal wieder versuchen, nur das GUTE (und vielleicht ein bissi drumherum) aufzuschreiben

Samstag: tja.. der Tag ist mir mal wieder völlig aus dem Ruder gelaufen.. das passiert, wenn ich Dinge laufen lasse und nicht aufpasse… dann fallen die Bälle beim jonglieren runter und zerschellen.. nun ja.. Aufstehen und weiter machen… Warum wieder so eine Kopfschmerzattacke sein musste, die auch noch eine üble Übelkeit mitbrachte, weiss vermutlich auch niemand..
Highlight: trotz schief hängendem Haussegen und weil die Tablette doch noch gewirkt hat: lecker aushäusig essen gewesen
Sonntag: wow.. den Samstag mal ganz auffällig unauffällig in einen Traum verpackt… wenn es jetzt einfach wäre, bräuchte ich nur noch deuten und umsetzen.. alle Probleme gelöst.. hahaha… Immerhin hab ich es geschaffft zu bügeln, Wäsche zu waschen und ein wenig der Hundeflusen aufzustaubsaugern
Highlight: auf der Terasse im Sonnenschein sitzen und stricken und Kuchen essen
Montag: Arbeiten.. muss ja.. allgemeine Überraschung und beinahe wäre mir trotz Arbeiten die Zeit nicht angerechnet worden.. ich hatte nämlich bevor ich krank wurde gedacht, heute Überstundenfrei zu nehmen.. nun war ich aber 2 Wochen krank und wegen Logistik (Auto – Werkstatt) brauch ich Mittwoch und ev. Donnerstag HO und ich musste doch auch mal aufräumen also bin ich ins Büro.. Da war ich alleine (alle frei außer 1 Kollege noch im HO) ABER: die Kollegen hatten für mich den Überstundenantrag gestellt.. Sehr lieb, musste ich aber umändern.. herrje..  So alleine im Büro hatte was. Ich hab einiges wegsortiert und leider einen grossen Haufen Arbeit wieder mit nach Hause genommen.. Bin gespannt, ob ich das vor der nächsten Flut wieder auf Stand hab (ich schätze NEIN). Und ich halte fest: Konzentration ohne Ablenkung in Ordnung. Ich hatte ja niemanden im Büro der noch redet, wegen Brückentag keinen einen Anruf von aussen und einfach nur himmlische Ruhe.. Mal sehen, was Mittwoch passiert, wenn die Leute wieder telefonieren wollen und alles gleichzeitig sein muss und der Haufen Papier auf Abarbeitung wartet..
Highlight: hm.. wir hatten noch Kuchen..
Dienstag: Hier ist Feiertag und hab ein bisschen im Garten gewuselt. Ein bisschen gelesen.. und ein bisschen im Gartenbuch gearbeitet. (ha!) Faszinierend war, dass in meinem Buch für Gärtnern auch eher so exotische Gemüsesorten wie Aubergine und Artischocken vorkamen.. ich sollte das unbedingt mal ganz lesen..
Highlight: ich hab an unsere Himbeere 5 (fünf) Himbeeren gefunden und die waren saulecker
Mittwoch: ach.. heute ist mal wirklich wieder einiges aus dem Ruder gelaufen… ich mag das nicht.
Highlight: wir haben es irgendwie sortiert bekommen
Donnerstag: herrje.. um 8 Uhr abends war ich gestern im Bett und bin immer noch (oder doch schon wieder) müde ohne Ende. Ich träume schlecht, liege zwischendrin dann wach herum.. und dann rappelt der Wecker. Grummel.
Highlight: ich kann gleich wieder schlafen.. bestimmt.. und vorher was lesen…
Freitag: ein Bürottag.. ich glaube, der war heute mehr für Kommunikation und Soziales. Rätselhaft, wie man da konzentriert arbeiten soll. Nun gut. Ein bisschen was hab ich erledigt, ein bisschen was für nächste Woche gestapelt (ließ sich heute nicht lösen). Das übliche.
Highlight: ich hatte abends noch die Konzentration für das neue Novembermuster..

(habe den Himbeer.. äh.. zweig, also die 3 Zweige (Busch kann ich das nicht nennen) untersucht und 5 Himbeeren gefunden und sofort vernascht.. )

Der Kuchen der Woche:  so.. hier muss ich was richtig stellen, denn ich wurde vom Mann gerügt, er habe gar keinen Marmorkuchen gebacken, sondern einen GUGELHUPF. Und auf meine Anmerkung: der Kuchen sieht aus wie Marmorkuchen und schmeckt wie Marmorkuchen und bleibt es auch egal in welcher Backform der gebacken wird, gings richtig los.. *kicher* Irgendwas mit Teig, Menge, Zutatenverhältinis.. etc PP. Also: Gugelhupf. Egal.. es schmeckt und ich musste es nicht backen…

(Genuss ganz ohne Wespen draussen in der Sonne.. )

Was gabs zu Essen?

Samstag: wir waren fast wie geplant aushäusig.. (falsche Personenzahl), ich hätte es gerne mehr genossen… aber war ok.
Sonntag: Hühnchengeschnetzeltes mit Spätzle aus der Pfanne.
Montag: Reste vom Vortag
Dienstag: selbstgemachtes CordonBleu mit Rosmarinkartoffeln und Möhren in Honig..
Mittwoch: es gab Reste und Brote
Donnerstag
e: LeberkäseNudelPfanne (Entweder hab ich irgendwas vergessen und die kocht sich inclusive Schnippeln in 15 minuten… )
Freitag: KartoffelMöhrensuppe mit Mettwürstchen

(Der Mann war in Backlaune und hat noch einen Puddingstreuselkuchen gebacken . )

gelesen/gehört: das 3te Buch mit der fiktiven Stadt ist ausgelesenhört.. ich bin jetzt in der Toskana..

gesehen: .. Ele*mentar*y… ,Heute*Show, Kabarett aus der Mediatheke..

(noch so ein Fundstück im Garten.. )

Hobby:
Samstag: nichts.. der ganze Tag ist mir ja aus dem Ruder gelaufen..
Sonntag: den 2ten Handstulpen und 2 Daumen und die Fäden sind auch vernäht.. und weil ich abends keine Konzentration mehr hatte, hab ich 1,5 Bündchen der Dezembersocken gestrickt..
Montag: so… die Dezemberbündchen sind fertig. Weil ich aber keine Lust auf Musterstricken hatte, hab ich die von den Stulpen rumliegenden Reste in die Restedecke verstrickt und weil ein Rest sehr kurz war und da jetzt an einer Stelle ganz viele Fäden sind, hielt ich es für eine gute Idee Fäden zu vernähen. Und zwar an dem bereits fertigen Streifen. Logik kann ich. Und morgen muss ich nochmal zählen wie weit ich den 2ten Streifen stricken muss.. nicht das der zu lang wird..
Dienstag: habe die Novembersocken weiter gestrickt und .. irgendwie gefällt mir das nicht. Das sieht so unordentlich aus.. Und bevor das so ein Desaster wie die Junisocken wird, ribbel ich lieber direkt…
Mittwoch: Absolut NICHTS
Donnerstag: immerhin hab ich mir ein neues Muster für den November ausgesucht… die Anleitung ist jetzt mal aus dem 52 Wochen Buch wofür liegt das hier rum?
Freitag: Die heutige Hürde bestand darin mit müdem Kopf die Anleitung „umzudrehen“(Anleitung strickt von Spitze zu Bund, da hab ich aber 0 Bock zu) und dann hab ich es geschafft popelige 2 Maschen ständig falschrum zu verkreuzen.. Morgen wird der Schaft gestrickt und dafür drehe ich das Buch einfach um (ja bissi sperrig, aber es geht so gerade)  und sooo schwer (wenn man richtig rum kreuzt) is das Muster  eigentlich nicht (will sagen, vermutlich muss ich nicht ständig draufstarren).

(das war der erste Versuch mit dem anderen Muster… geht gar nicht.. Vielleicht modifiziere ich das Muster mal bei Gelegenheit..vielleicht bekomme ich es anders gestrickt und es sieht dann so aus wie es eigentlich soll. oder zumindest näher dran..auf dem Bild sieht es so aus (link geht zu ravelry). Übrings auch wenn ich es dehne, erkenn ich das Muster bei mir nicht))

 

nebenbei:

mehr als 10tsd Schritte?

diese Woche war das nix. Aber so gar nix. Unter anderem auch, weil Frau Hund ein wenig humpelt und dann wollte der Mann sie schonen, 2 Tage wurde es so spät, dass der Mann schon alleine zu einer kurzen Hunderunde ging.. und ich bin auch viel zu schnell viel zu müde von allem. Immerhin trinke ich seit 3 Wochen keinen Kaffee mehr.. irgendwas stimmt mit dem Kaffee nicht oder meine Geschmacksnerven sind dazu noch weg oder falsch wiederhergestellt.

(hier mal einen Sonnenuntergang.. )

 

Was gebloggt?

Sa, 29. Oktober: Samstagsplausch
So, 30. Oktober: 12tel-Blick und ein gelesenes Buch
Mo, 31. Oktober:  Montagstarter un der CheckIN für November
Di, 01. November: gelesenes Buch und Jahresprojektepost
Mi, 02. November: ein Paar fertige Handstulpen
Do, 03. November: nichts
Fr, 04. November: Freitagsfüller
Sa, 05. November: Samstagsplausch (da bist Du grad)

Ausblick: tja.. hier wäre noch ein Wäscheberg in ungefähr allen Aggegatzuständen (zu waschen, zu falten, bügeln, wegräumen), ich muss 1 Papierkram machen, weil wichtig, Ich würd gerne ins Kino gehen, die Socken weiterstricken und der Staubsauger ruft. Die Fenster müssten auch mal sehr dringend gereinigt werden und ich fürchte, das Wochenende ist schneller um als ich gucken kann..

(Sonnige Grüße)

Sehen wir uns später bei Andrea Karminrot?

 

Ein Gedanke zu „Samstagsplausch 45/2022 – 05.11.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert