Samstagsplausch 03/2021 – 16.01.2021

Samstagsplausch 03/2021 – 16.01.2021

(so sahen die Tulpen frisch eingekauft aus.. )

Andrea von Karminrot  läd zum Samstagsplausch… Schauen wir doch mal auf die vergangene Woche..

Was war die Woche?

Samstag:  Der Mann und ich knirschen uns durch die Hunderunde… Der Schnee knurpst unter den Schuhen… Ich knirsche auch ein bißchen mit den Zähnen… Es sind mir zu viele Leute unterwegs… was an sich nicht so schlimm wäre, wenn sie sich auf den Wegen mal auf eine Seite raffeln würden und nicht gefühlt mit ausgestreckten Armen die ganze Wegbreite einnehmen… Abstand Leute… Abstand.. nur ein bißchen… ist nicht sooo schwer… 2 von 10 schaffen das.  
Sonntag:
.irgendwie ist wie immer.. ich will Blumen gießen.. wie sehen denn die Fensterbänke aus.. und das ganze welke Zeug hier.. muss weg… und ups… soooo viel Staub… ach.. um den Stricksessel sieht es aber chaotisch aus… das muss mal weg hier. Nur der Schal bleibt da.. damit der fertig wird… hier noch Staub.. so weg.. was liegt den hier auf der Küchenanrichte.. ach.. hallo Papierkram.. wo muss du denn hin… ah.. Papiermüll.. das hier abheften.. nicht benötigtes Ladekabel in die Schublade ins Extrafach.. Obst kann auch in die Schale, schnell noch abwischen .. prima… Strickkram und Papierkram in Chaoszimmer, bzw. Arbeitszimmer.. ups.. hier siehts ja auch wild aus.. erstmal Hunderunde… dann weitersehen.. Könnte mal Gesichtsmaske und Haarkur machen… ach… hier hat der Mann was von der Wand abgerückt und ein Kabel gezogen.. lauter Dreck auf dem Boden…so kann ich da nix hinräumen…  erstmal staubsaugen… Rest vom Zimmer.. hm.. stapeln wir doch mal alles was sortiert werden muss auf einen Haufen und saugen drum herum… läuft… schnell duschen… die Haarkur und die Maske müssen ja mal runter… in der Zeit kann ja das Bügeleisen… steht ja wieder ein Korb Bügelwäsche herum…und so weiter und so fort… (naja.. danach kam eigentlich nur noch Abendessen und in den Stricksessel mit aufgeräumter Umgebung fallen… )

Montag: uaaah.. zäher Tag… ich wurschtel mich durch die Arbeit, gefühlt immer 2 Schritte zu spät.. wir schlittern durch die Hunderunde.. es ist so dermassen glatt .. kaum zuhause darf ich was kochen, wieder aufräumen.. ich schaffe noch ein bissi am Schal stricken.. Bett…
Dienstag: geweckt werden vom Wecker… gefühlt aus weiter Ferne und aus einer tiiiiiiefen Müdigkeit. Draussen kratzt schon eine Schneeschaufel… die Augen gehen noch nicht auf, aber vermutlich ist der orangeblinkende Schneeschieber auch schon durch (gestern abend, wo es wirklich glatt war fuhr er 3x direkt hintereinander). Heute ist der 12te.. gestern hab ich kein einziges Bild gemacht… ob das heute was wird? Fotoreise fehlt auch noch.. und fürs Nadelgeplapper will ich schon seit dem Wochenende Fotos machen…Kommentare wollen geschrieben/beantwortet werden… *seufz*
die 12 von 12 hab ich geschafft… juchu.
Mittwoch: bäh.. der Termin liegt vor mir wie Blei in der Luft… also in so Western… Bis dahin aber noch etwas Zeit.. zum Angst aufbauen.. Kommentare lesen und schreiben, 12 von 12 woanders anschauen… kurz mal die Suchmaschine fragen, was mir bei der Untersuchung eigentlich bevorsteht.. omg… sollte frau lassen. Klingt immer alles so einfach… die Untersuchung irgendwie aushalten (dauert insgesamt ja nur von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr).. Ergebnis der Tortour erschreckend nichtssagend weshalb Folgetermin nötig… aaarrgh… Nochmal den Mist. In 6 Monaten… super. Also nicht.
Donnerstag: Arbeiten. Hunderunde, kochen.. über homeschooling diskutieren… Ich habe Kopf- und Nackenschmerzen… Und keine Besserung in Sicht.
Freitag: Muss mal langsam Bilder raussuchen.. ein Samstagsplausch ohne Bilder geht gar nicht… ich weiss, dass ich letztes Wochenende ganz viele gemacht hab, wegen Superwetter am Samstag.. nur wo sind die? Und mit Blick aufs Datum stell ich fest: Frau Hund hat heute Geburtstag…die kleine Süße… 11 Jahre wird sie heute (wenn man dem Datum glauben darf, denn manches über Frau Hund wussten die im Tierheim genau und manches angeblich nicht… egal). Ist meine Knuffelfellnase und Punkt.

(Geburtsstagsglückshund.. mit Schneenase.. )

Was gabs zu Essen?

Samstag: Curry Hähnchen mit Mango..sehr lecker.. und zum Nachtisch gab es nochmal die Spekulatius Apfel Creme… Spekulatius ging dieses Jahr Weihnachten irgendwie nicht weg.. Ich versuche ihn mir zu verkeifen.. heisst also.. ich hab den die letzen Jahre alleine gegessen? Da wundert mich nix mehr..
Sonntag: Essen vom ChinaImbiss.. sehr lecker (tatsächlich scheint der Koch dort seit Jahren verliebt… nicht nur die gebratenen Nudeln sind gut gesalzen auch mein ChopSuey heute… ganz knapp vor zuviel… ).
Montag: eigentlich Nudeln mit Brokkolisauce.. aber wir haben keinen Brokkoli.. also nehm ich Blumenkohl. Das ergibt ein Farbloses Essen und ich hab schon wieder Zutaten vergessen… Nun ja..
Dienstag: joah… läuft gut hier, nämlich.. äh… nicht?!. Deshalb gibts TK-Pizza…
Mittwoch: CordonBleu mit Kartoffeln aus dem Ofen und Karotten… das Fleisch hatten wir am Vorabend gebruzzelt, das Gemüse zaubert der Sohn zwischen 2 Online-Schulstunden..
Donnerstag: Gegrilltes Fenchelhähnchen mit Kartoffel-Apfel Salat. ne echt leckere Entdeckung.
Freitag: So ne Art one pot Pfanne… sehr lecker und etwas improvisiert : Hühnchenstückchen mit Pasta, Tomaten, Basilikum und Mozzarella..

(so blau war der Himmel nur letzten Samstag… danach: mehr grau… Sonne höchstens mal ein paar Sekunden kurz bevor sie unterging)

gelesen/gehört: wollte neues Buch anfangen.. hab nach 2 Seiten aufgegeben.. krass. Dann Gartenzeitschrift ausgeliehen und durchgeblättert… Am Sonntag begann ich ein neues Buch. War wieder so ne Art Tagebuch.. las sich interessant. Wenn ich ein bisschen schönere Worte und bessere Beschreibungen hätte, hätten es meine Tagebucheinträge sein können. Ich warte auf die in der Beschreibung  angekündigte Wendung im Buch… aber stattdessen ist es abrupt zuende. Für das Buch gabs einen Preis (oder für die Schriftstellerin für das Buch, welches sie davor schrieb?) und ich frage mich: warum hab ich diese Idee nicht gehabt?
Ein Neues Buch begonnen… auch wieder Tagebuchmäßig (wie kommt das?). Sehr verwirrende Gedankengänge, seltsame Ereignisse und insgesamt weiss ich noch nicht ob ich es lustig oder traurig finden soll.. Es läuft wohl auf eine Mischung hinaus…(und durch bin ich damit auch… brauche mal was aufmunterndes… die Merkliste umfasst ca. 90 Bücher… nicht alle verfügbar… aber da muss doch was lesbares bei sein?)

gesehen: Die 2. Ich finds witzig. Und weiss gar nicht ob man das heute noch darf, also witzig finden. Drehen dürfte man sowas wohl heute nicht mehr…

gemerkt: keine Routine läuft hier im Augenblick. Vermutlich weil hier jeder Tag anders ist. Ich werde mir wohl demnächst nur so so Eckpunkte, die wirklich täglich stattfinden MÜSSEN rauspicken und zusehen, dass die klappen. Im Gespräch mit den Kindern, hab ich festgestellt, dass es vorher auch nicht lief nur eben anders schlecht… ich weiss es auch nicht.

entdeckt: an dem Teich wo im Sommer die Gänse brüteten… (bzw. an dem Bach daneben) haben wir einen Eisvogel gesehen… wenn er da wohnt bekomme ich ihn hoffentlich auch mal vor die Kamera… soo schön.

(tja… vor der Kamera war dieser Bussard.. aber dann ist er aus dem Bildausschnitt geflogen. Frechheit… )

Hobby:
Samstag: wenn ich das richtig in Erinnerung hab, hab ich an die 12 für 21 einen Rapport gestrickt .. also 2x 26 Reihen. Wenn die fertig werden sollen muss ich mich ranhalten
Sonntag: so.. am Schal fehlt mir nur noch 1x das Lochmuster.. dann ist Ende.. für weitere 40 Reihen reichen die bunten Reste nicht mehr… die kommen dann in die Restedecke… da fehlen ja auch noch 50 Reihen…

Montag: Das Muster strickt sich kurz vor Ende von allen. Auch die Lochmusterreihen. Bis zum Ende fehlen jetzt noch 8 Reihen am Schal…
Dienstag: der Schal ist fertig gestrickt… jetzt noch ungefähr eine Million Fäden vernähen..
Mittwoch: ein bißchen Fäden am Schal verstochen..und fertig gestellt.. dann noch ein paar Ründchen an die 12f2021 Socken. Ich weiss es ja nicht, aber neuerdings hab ich das Gefühl, dass meine Füsse gewachsen sind.. die Socken wirken schon wieder soooo klein…
Donnerstag: ich hab den fertigen Schal verbloggt  und dann gewaschen.. ich fürchte, ich muss die Massangaben noch mal ändern, er ist jetzt etwas grösser… *gg*. Dann noch die 12 für 21 Socken, gestern einen Rapport an den einen Socken, heute einen Rapport an den anderen… Wenn sie mir zu klein sind, werden sie verschenkt. Basta.
Freitag: ein paar Ründchen an eine Socke… mehr nicht. Alles low energy hier. Ich müsste mal wieder ans Spinnrad. Und überhaupt. Aber alles geht nun mal nicht. Immerhin hab ich zwischendurch mal meine Stricknadeln halbwegs aufgeräumt. Minischrittchen…

(erschwerte Bedingungen bei der Hunderunde… das auf dem Weg ist ziemlich glatt und kaum begehbar)

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?  Sa: 15.248, So: 18.261, Mo: 18.149, Di: 13.824, Mi: —, Do: 14.857, Fr: 13.555 … Diesmal ist Mittwoch aus der Wertung gefallen. Mir ging es weder vor noch nach dem Termin gut.

Irgendwas besonders gut geklappt? gefühlt immer zu spät sein, immer hinterher, immer was vergessen…

Irgendwas superlecker? Also, das Mangohähnchen, das Fenchelhähnchen und das Cordonbleu sind gute und sehr leckere Mahlzeiten, das muss ich schon sagen…

(hier stehen wir übrigens mitten auf der Strasse (Brücke)..is auch noch vom Samstag.. wo so schön sonnig war  )

Was gebloggt?

Sa, 09. Januar: Samstagsplausch
So, 10. Januar: 7 Sachen 
Mo, 11. Januar: Montagsstarter
Di, 12. Januar:  12 von 12
Mi, 13. Januar: ein gelesenes Buch:  Wo ich mich finde und Fotoreise 33/52
Do, 14. Januar: ein fertiges Projekt, nämlich den Schal aus Sockenwollresten:  Schal
Fr, 15. Januar: Freitagsfüller
Sa, 16. Januar: der Samstagsplausch (da bist du grad.. )

 

Ausblick: es bleibt chaotisch, falls es nicht noch schlimmer wird. Komischerweise kann man die Situation offenbar noch steigern.

Und? Sehen wir uns bei Andrea Karminrot?

 

12 Gedanken zu „Samstagsplausch 03/2021 – 16.01.2021

  1. Grossartig, wie du immer marschierst! Bei Schmerzen empfehle ich “Die Schmerzspeizialisten Liebscher und Bracht. Gute Besserung!

    Liebe Grüsse von Regula

    1. Hallo Regula,
      ich schwöre bei meinen Schmerzen eher auf den Osteopathen, traue mich aber derzeit nicht hin.
      *seufz*.
      Die Ursache(n) kenne ich an sich. Was es kein bisschen besser macht. Vermutlich wäre es in meinem Fall easy lösbar, wenn ich nur was tun würde und zwar regelmässig(Sport und Muskeltraining). Und was anderes nicht tun würde (kopfkino).
      So leicht und doch so schwer.
      Liebe Grüsse
      illy
      die dieses Wochenende die Schritte alle “indoor” erreichen will, weil “outdoor” ihr zu rutschig ist

  2. Das Schattenfoto ist klasse! Glückwünsche noch an Frau Hund!
    Mir geht es da wie dir. Ich frage mich auch immer, was so schwer daran sein soll, mal ein paar Meter hintereinander als nebeneinander zu gehen, damit Abstand gewahrt bleibt. Unser gute alte (schwarze !) Hund sieht wohl inzwischen viel zu lieb aus, als dass er ausreichend als Abstandhalter funktioniert.
    Auf Rücksichtnahme oder Gebrauch des Hirnes braucht man ja auch nicht mehr zu rechnen. Seufz.
    Ich hoffe, deinem Kopf und Nacken geht es bald besser!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      ich richte die Grüße gerne aus. *gg*
      Dieses Wochenende geh ich lieber aufs Laufband. Draussen ist mir viel zu glatt.
      Frau Hund sieht leider auch nicht gefährlich genug aus, dass jemand ausweichen würde. Ich hoffe einfach, dass die Vorsätze, täglich durch den Wald zu laufen, bei denen nicht lang anhalten.
      Liebe Grüße
      illy

  3. Hallo Illy,
    manchmal habe ich das Gefühl, du bist zu kritisch mit dir selbst. (von wegen der Routinen die nicht laufen). Ich finde, du hast super viel geschafft. Nimmst du dir vielleicht einfach zu viel vor? Ich habe mal eine andere Art von Terminplaner / To-Do Liste geführt und zwar habe ich die Zeit farblich schraffiert, die für eine Tätigkeit nötig ist.
    Da sieht man deutlich, wie schnell so ein Tag verplant ist.
    Ich lasse liebe Grüße und einen Knuddler für Frau Hund da und wünsche dir ein schönes Wochenende
    Ivonne

    1. Hallo Ivonne,
      uahh.. ich fand das superdeprimierend einen Vergleich anzustellen zwischen “wie lange ich glaube das es dauert” vs. ” wie lange etwas tatsächlich dauert”. *gg*
      Es stimmt. Der Tag ist einfach zu kurz für alles was ich gerne reinpacken will. Daher versuche ich grad alles in kleinere (machbare) Bröckchen zu teilen. Und was mir noch fehlt, ist die Erkenntnis welches Bröckchen von den vielen den Tag erfolgreich für mich macht. Oder welche 2-3.
      Es ist Kopfsache. I know. Und ein langer Weg.
      *gg*
      Liebe Grüße an Dich
      illy

  4. Oh, frecher Bussard. 😁 Ansonsten war die Woche doch recht wuselige und ich hoffe, du putzt jetzt nicht nur auf der Fensterbank und so…
    Hoffe, Du kannst Dich gut erholen.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Nina

    1. Hallo Nina..
      nö… Fensterbänke sind heute nicht dran. Am liebsten würd ich heute gar nix im Haushalt machen… ist aber illusorisch. Wie ich schon bei Ivonnes Kommentar schrieb: ein kleines Bröckchen am Tag.. so hier und da. Das ist Pflicht.
      Heute möchte ich möglichst viel Zeit mit meinen Projekten verbringen. Und die 10k Schritte zusammenbekommen ohne rauszugehen.
      Liebe Grüße
      illy

  5. Danke für den Filmtipp. Da ich nachts nicht mehr schlafen kann, brauche ich immer ein wenig Ablenkung und bin dankbar für Serien. Ich hab die 2 vor ca. 40 jahren gesehen und fand sie damals witzig mal sehen, wie sich das jetzt anfühlt.
    Frau Geburtstagshund ist aber auch zu knuffig. Wie sie immer guckt. Zum Knuddeln.
    Liebe Grüße
    von Mira

    1. Hallo Mira,
      so für mich finde ich, die Serie ist ganz gut gealtert *gg*.
      Bei manchen alten Lieblingsserien frag ich mich heute “warum nochmal fand ich das gut?” und weiss es nicht..
      Veränderungen überall.
      Für gegen “nachts wach” probiere ich grad verschiedene Meditationen/Entspannungsgedönse aus. Hilft mir beim einschlafen. Brauche noch was für erholt und energiegeladen durch den Tag kommen *ggg*
      Liebe Grüsse von mir zu Dir
      illy

  6. Abstand ist halt schwer umzusetzen…
    Herzlichen Glückwunsch an Frau Hund.
    Deine Woche fand ich schon recht turbulent. Haushalt bekomme ich gerade so gar nicht auf die Reihe und Blogrunden mache ich im auch kaum. Mir steht der Sinn nicht danach. Wird aber bestimmt bald mal besser. Zumindest rede ich mir das ein.
    Ein Eisvogel? Wie cool! Der Bussard hätte sich ja mal Zeit lassen können, bis du fertig bist!
    Liebe Grüße Andrea

    1. Hallo Andrea,
      schätze bei Dir hat grad anderes Priorität. Und solange Du gut für den Kerl und auch für Dich sorgst, kommt der Rest auch früher oder später wieder an die Reihe. Das wird bestimmt besser und dann steht Dir auch der Sinn wieder nach anderen Dingen.
      Da bin ich ganz sicher.
      Ganz dicke Daumendrücker und einen Sack voll Optimus an Dich
      von
      illy

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.