Samstagsplausch 07/2021 – 13.02.2021

Samstagsplausch 07/2021 – 13.02.2021

(Gefrorener Stacheldraht… einmal neu, einmal verrostet… kann man leider nicht ganz so gut erkennen.. die  Eisschicht schon)

Andrea von Karminrot  läd zum Samstagsplausch… Wie lief denn diese Woche .. ich würde sagen frostig, frostig..

Was war die Woche?

Samstag:  kurzer Durchhänger von der Stimmung her. Es ist schlecht Wetter gemeldet und es steht einkaufen und Hunderunde auf dem Programm. Also versuchen wir das früh zu erledigen. Eisregen brauch ich dabei keinen. Nach der Hunderunde fährt der Mann ein Paket abholen und überrascht mich mit einem neuen Fotoapparat. Er hätte mein Gejammer über die alte nicht mehr hören können… *freu*.  Nun ja.. erstmal wird er mein neues Gejammer über die Menuführung hören.. denn die ist jetzt natürlich völlig anders und mit gefühlt einer Million Einstellmöglichkeiten mehr… Und bei dem Usselwetter bleibt die bestimmt erstmal nur Indoor… 
Sonntag:
Über Nacht hat es Eisregen gegeben. Trotzdem wollen wir die Hunderunde absolvieren… Wir sind noch nicht um die Ecke, da geh ich schon zurück. Is mir zu gefährlich. Der Mann geht mit Frau Hund weiter, dreht aber bald wieder um. Denn nicht nur er, sondern auch Frau Hund werden durch den Regen mit einer Eisschicht bedeckt. Keine Gute Idee. In der Zwischenzeit war ich auf dem Laufband, die 10 k Schritte hab ich. Und die 7 Sachen auch..

Montag: Normaler Tag. Rauscht vorbei… tatsächlich kann ich mich spätestens Dienstag nicht mehr an Einzelheiten erinnern. Ich hab wohl einen Einkaufszettel geschrieben und Essen geplant, die Hunderunde hat stattgefunden und… ach ja.. es hat nix gescheites zu Essen gegeben.. stimmt. Nur Reste, Fertiggericht, Pfannkuchen.. Totales durcheinander.
Dienstag: Wegen weiterem Chaos läuft der Tag etwas chaotisch. Ich hab mich aufgeregt und in Folge dessen ist die Küche jetzt aufgeräumter als in den letzten 3 Wochen. Mit Minus 8 Grad isses mir heute zu kalt für die Hunderunde und ich nutze das Laufband.
Mittwoch: Mehrere Kleidungsschichten sind nötig um sich gegen zweistellige Minusgrade zu wappnen (dabei waren mir doch -8 schon zu kalt…egal)… aber dann wars toll… noch Sonne, zwischendrin blauen Himmel und schönen Schnee (bissi glatt, aber ging noch). Und nachher vorm Ofen aufwärmen geht ja. Zum Glück. Wäsche hab ich auch gemacht.. und gekocht und aufgeräumt… Was halt so anliegt..
Donnerstag: Joah…läuft ne? Gestern auf Arbeit eine C7 Verletzung zugezogen (Schneiden an Papier…ist aus einem Buch). heute beim Möhren in Scheiben hobeln den Daumen mitgeraspelt… beim Kühlschrank öffnen einen Yoghurt im Sog herausgewirbelt und denselben in der Küche verteilt… äh.. ja.. ich schätze da geht heute nicht mehr viel, oder?
Freitag: Homeoffice mit Vogelbeobachtung. Und es war 12 von 12.. da ist zu sehen, was noch so war … nicht sehr viel.

(Meise… stand freundlicherweise für Fotoshooting zur Verfügung… . )

Was gabs zu Essen?

Samstag: Blumenkohlcurry mit Reis
Sonntag: eigentlich wollten wir wieder bestellen, aber durch den Eisregen lassen wir das. Kochen wir selbst: Hähnchen mit Zucchinigemüse aus dem Ofen.
Montag: Jeder was er mag und was er sich selbst zubereitet…
Dienstag: Grillhähnchen und ein frischer Salat dazu
Mittwoch: Tortellini mit Speck-Käsesauce… diesmal genug Sauce..sehr lecker
Donnerstag: Bohnensuppe mit Kasseler
Freitag: von auswärts. Heute vom China-Restaurant

(Schnee und Sonnenschein und der Filter „glitzendes Wasser“… hatte vorher versucht einen Eiszapfen zu knipsen )

gelesen/gehört: mal wieder Per*ryRhod*an, der gefühlt immer noch in Tak*eshisCas*tle steckt.. die Folge beginnt zunehmend mir auf den Keks zu gehen. 8 Gefährten (nanu.. einer zuviel, oder?) geraten von einer (natürlich immer gefährlicheren und potentiell tödlicheren) Falle in die nächste..
Und dann war da noch Carl, der Winzer, der den Himmel auf den Kopf stellt… oder so ähnlich.. wo ich noch nicht weiss ob  mir die Version vom „Leben nach dem Tod“ gefällt. Ich sag mal.. eher nicht.
Weils auch nicht so lang ging, bin ich schon bei den nächsten 2 Büchern. Eins mit Kurzgeschichten über den Rothaarsteig (geht so) und ein… tja.. ist es ein Märchen? Ein Fantasieroman? Auf jeden Fall spannend (die ersten 3 Kapitel jedenfalls). Und der Rest auch, deshalb hab ich es am Donnerstag ausgelesen.

gesehen: Kalkofes Mattscheibe… Ritter Rost…die unvermeidlichen Nachrichten, Dr W*ho.

gemerkt: die Funktionen der Kamera sind unfassbar viele. Ich weiss nie was sie tut und warum. Und dann stellt der Mann daran rum und das Kind und auf einmal piepst und blinkt es… das wird ein Spass.

(Farbkleckse in der Küche )

Hobby:
Samstag: ein paar Runden an die türkisen Socken, während wir warten, dass das Regengebiet über uns weg zieht, damit wir mit Frau Hund los können. Hatte ich eigentlich erwähnt, dass am Freitag ihr Geschirr kaputt gegangen ist? Eine Schnalle ist gebrochen und die Hunderunde muss spassig gewesen sein.(Ich war ja Freitag nicht mit)
Sonntag: Die türkisen Socken sind fertig. Endlich. Und dann hab ich versucht Bilder zu machen.. von den Socken, von den Schneeflocken, von den Blumen fürs Fensterbankprojekt… das macht Spass.. Die Februar Socken sind auch ein Stück voran gekommen. Ach ja.. am Spinnrad war ich auch.

Montag: Spinnrad und ein paar Runden an die Februarsocken.. die müssen ja fertig werden… bloss nicht schludern. Bei der Hunderunde Fotos probiert, da brauch ich mal einen Nachmittag zum sichten… nun ja..
Dienstag: Spinnrad.. die Spule füllt sich.. die vorerst letzte Anschaffung für das Fensterbankprojekt ist da (eine Pflanzlampe für die „dunkle“ Fensterbank.. müsste mal dringend weitermachen.. vor allem konnte irgendwas im Februar ausgesät werden von den Kräutern….
Mittwoch: Spinnrad… bin bald durch.. ein bisschen lesen.. ein paar wenige Runden an den Februar-Socken.. der Tag ist zu kurz. Abends zu müde für alles.
Donnerstag: Nix. Rein gar nichts. Also nix wolliges. Und nachdem mein Finger verpflastert war schon 3x nicht. Immerhin gelesen.
Freitag: Wolliges? Nix. Andere Projekte an sich auch nicht. Außer bei meinem Einblatt geschaut, warum die Blätter gelb werden. Ich vermute sie wollte nicht umgestellt werden und hat zuwenig Wasser abbekommen. Dieses Wochenende müsste ich mich mal dringend mit meinen Projekten befassen….

(der Bach ist wieder da… Luna wollte aber nicht runterlaufen und durch schon 3x nicht. Kann ich verstehen.. ich hatte mit Socken und dicken Schuhen grad halbwegs warme Füsse und Frau Hund läuft quasi barfuss… *bibber*)

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?  Sa: 16.155 (14.609), So: 11.131 (17.004) , Mo: 17.296 (15.557) , Di: 15.085 (11.392) , Mi: 17.471 (16.287), Do: 14.217 (17.475) , Fr: 15.954 (4.735) …
letzte Woche 97.059 … diese Woche 107.309… ganz schön anstrengend.

Gefreut: Also.. über die Kamera… vor allem als ich ein tolles Foto von einer weiter entfernten Meise machen konnte… und Schneeflocken… *lol*. Und dann ganz kurz über einen Plan, der ganz gut klang… aber, naja.. jetzt weiss ich auch wieder nicht. Die aktuelleSituation macht mich kirre.

Irgendwas besonders gut geklappt?  Achterbahn und dünne Nerven.. läuft.

Irgendwas superlecker? Hatte an Altweiber Berliner gekauft… uiui.. Zuckerschock. Aber lecker. Die Suppe war lecker, das Essen vom Restaurant… die Nudeln mit SpeckSauce… das Blumenkohlcurry hätte was schärfer gekonnt.

(hach.. man sieht die dicken Eisbatzen gar nicht so gut wie gedacht… aber Frau Hund, die ins Bild läuft..  )

Was gebloggt?

Sa, 06. Februar: Samstagsplausch
So, 07. Februar: 7 Sachen
Mo, 08. Februar: Montagsstarter und erste Versuche mit der Kamera
Di, 09. Februar:  die Foto-Reise 37 Abseits
Mi, 10. Februar: und ein Buch mit einer eigenartigen Vorstellung vom Leben nach dem Tod…
Do, 11. Februar: eine Februar-Schneeflocken
Fr, 12. Februar: Freitagsfüller und 12 von 12 (Tagebuchbloggen in Bildern)
Sa, 13. Februar: der Samstagsplausch (da bist du grad.. )

Ausblick: ich schätze, es wird wieder schlimmer und dann wieder alles zu sein.

 

Und? Sehen wir uns bei Andrea Karminrot?

 

4 Gedanken zu „Samstagsplausch 07/2021 – 13.02.2021

  1. Oh ja, Berliner gab es hier auch. Wenigstens die (und etwas Prosecco) zu Karneval. Das man bei Eisregen keine grossen Hunderunden machen muss, würde unser Troll auch finden. Auch bei der Kälte (hier nicht so heftig wie bei Euch) muss und will er nicht lange laufen.
    Ein schönes, gemütliches Wochenende
    Liebe Grüsse
    Nina

  2. Oje, sich an eine neue Kamera gewöhnen dauert. Ich bin immer schon froh, wenn es dafür ein gutes Buch oder eine gut geschriebene Anleitung im Netz gibt. Ich dachte ja auch, wenn ich mir das neuere Modell meiner alten Kamera kaufen würde, wäre das nicht so arg. Von wegen. Ich warte auf den Frühling, wo ich draußen wieder geduldiger beim Fotografieren sein kann. Jedenfalls ohne, dass mir beim Einstellen und Probieren die Finger abfrieren.
    Viel Glück!
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Ach Mensch, das hört sich ja nicht so gut an. Ich hoffe, dass die kommende Woche besser für dich wird.
    Ganz viel Spaß mit der neuen Kamera. Aber ja, bis man sich an die neuen Möglichkeiten und wo man bestimmte Einstellungen findet gewöhnt hat vergeht echt eine Weile.
    Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende
    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.