Samstagsplausch 02/2022 – 08.01.2022

Samstagsplausch 02/2022 – 08.01.2022

(Weihnachtsschnee… )

Andrea von Karminrot läd zum Samstagsplausch…

Wie war denn die Woche… ?
war das echt jetzt die erste Woche im neuen Jahr? Die war sehr, sehr lang und anstrengend, oder?

Die Wochenzusammenfassung:

GoodThings der Woche?
werd mal wieder versuchen, nur das GUTE (und vielleicht ein bissi drumherum) aufzuschreiben

Samstag: Phew.. Frau Hund ist wieder fein… Tierdoc und wir happy. Fragil das alles. Ansonsten Feiertag nech… Hunderunde in mittellang, sonst hier ein bissi, da ein bissi (z.B. Keksdosenschublade aufräumen, die Dosen müssen da akurat rein, sonst passt nicht; außerdem Silvesteraufräumen… ich hab im Bujo weitergemacht, ein wenig gebügelt, die tägliche Ladung Wäsche angestellt… ) Dinge halt.
Sonntag: Aufholjagd… Jahresrückblick halbprivat, Faserrückblick, Statistik, CheckOut und Check in für Januar… Bloggen, Bilder machen, eintragen… Jetzt noch im Blog die neuen Kategorien für 2022 und das Menu oben anpassen und die Boxen hier rechts aktualisieren…
Uff… Hoffentlich fällt mir wieder ein, wie das ging… bei ravelry musste ich auch schon die Hilfe bemühen…herrje… das dauert wieder… Also falls ich mich mal frage, was ich heute gemacht habe: 5 Blogeinträge, 8 Monate BuJo : Hobbyzeit…. yeah
Montag: .. hm… das Jahr scheint mir schon Jahre alt zu sein… Und es geht nahtlos so weiter, wie es vor Silvester aufhörte. Nun ja… Viel gemacht hab ich an diesem Montag nicht. Der Arbeitsrechner kommt offenbar mit seinen Updates nicht klar und geht die halbe Zeit nicht, dann wollte mein Telefon nicht… nun ja.
Hunderunde im dunkeln und Dauerregen… Morgen besser machen.
Dienstag: Homeoffice. Das ist in soweit besser, weil ich nicht in den Regen muss. Die Technik spielt mit … nu denn.  Nach der Arbeit angefangen aufzuräumen. Die Süssigkeitenschublade ist ordentlich, die AblageArbeitsplatte auch. Auch im Kühlschrank hat es keine Reste, angebrochenen bzw. abgelaufenen Kram mehr. Ich muss nur noch eine halbe Packung RacletteKäse verplanen.. Der Mann kauft ein paar nötige Lebensmittel ein und die Hunderunde findet wieder im dunkeln statt und es regnet heftig dabei…
Mittwoch:
Es ist der 5te und somit Tagebuchbloggen.. Kurzfassung: Arbeiten, viel Kochen, wenig schaffen, Kinderbuch lesen.. .
Donnerstag: Uaah.. wie schlechte Laune kann man bitte gleich nach dem Aufstehen haben? Also meiner Laune nach eine ganze Menge, die reicht für den ganzen Tag. Und wenn man die umleitet, geht die in Aufräum- und Wegschmeissenergie (und jetzt sind eine Vase, eine uralt noch von den Kindern gebasteltee Papierlaterne und eine alte Telefonanleitung weg.. Wahnsinn, oder?). Was überhaupt macht das im Küchenschrank? Der nächste Schrank (nicht in der Küche) war aber dann schon schwieriger und musste wegen Hunderunde unterbrochen werden und danach setzte ich mich lieber zu meinem Strickzeug.
Allerdings konnte ich noch die Tischdecke in der Küche austauschen. Die alte hatte jetzt doch ihren Dienst quittiert und Löcher bekommen… Zähl ich die alte Tischdecke als entrümpelt mit? Nee.. die ist ausgetauscht…
Freitag: Ich hab den nächsten Schrank geschafft. Entsorgt wurden 7 irgendwas mit Fahrrad ZeitungsHeftchen, eine Autozeitung, ein Ferienkatalog von 2017, eine leere Tüte (die nach Beschriftung eigentlich einen Schriftzug aus Holzbuchstaben beeinhalten sollte… fragt sich, wo der ist) und 5 Kerzen. Warum ich so furchtbar viele Kerzen habe (es sind ja noch eine ganze Menge da) erschließt sich mir nicht, weil ich sie eh meist nicht anzünde… Also sind jetzt schon 18 Sachen weg…(ich überlege noch, ob ich mir auch so ein Bingo mache)
Dummerweise steht jetzt noch ein Karton da, mit 12 Kerzen (und ich hab immer noch genug zu viele  im Schrank) und anderen Sachen, wo ich nochmal in mich gehen will, was ich damit anstelle. Aber der Schrank ist ordentlich… in der einen Hälfte sind Zeitschriften… (ich darf nix sagen, ich hab 2 Schränke voller Strickzeitungen und Bücher.. *gg*) und die andere Seite enthält saisonale Deko sortiert nach Jahreszeiten… Wobei ich da bestimmt auch noch im Laufe des Jahres was gehen lassen könnte… ) Und auch Buchstaben für das Leuchtdings und auch ein Erbstück: eine Blutdruckmessdings mit Stethoskop… Das muss wohl wegen Erinnerung bleiben… (Theoretisch kann ich damit auch messen, funktioniert alles).

(noch ein Bild von vor einer Woche… aktuell siehts hier aber auch wieder so aus… )

Was gabs zu Essen?

Samstag: Reste.. Wir brieten das restliche Racelette-Fleisch und bauten ein Buffet auf. Der Mann hatte Sorge, dass es zu wenig sei, tatsächlich blieb immer noch was übrig. Der Plan für das nächste Mal RaceletteReste: Pizza, oder überbackene/gefüllte Baguettes. Das wir da nicht früher drauf kamen..
Sonntag: Aufgetautes. Wir haben noch Schnitzel Melba und Weihnachtsessen tiefgekühlt. Da findet jeder was und alle sind satt. Das tut auch dem Tiefkühler gut, der müsste mal geleert werden und das Eis da raus… (also das was da an den Ecken wuchert, nicht das Vanilleeis..obwohl.. das auch )
Montag: Käsespätzle… in einer eigenen Version mit  übrigen Racelette-Käse und Old*Amsterdam… was halt weg muss. Und das war lecker. Dazu Gurkensalat.
Dienstag: Ok.. Der Schinken muss weg, der RacletteKäse auch und dann gibts halt Nudelauflauf mit Brokkoli und was so weg muss. Diesmal faszinierend lecker und ohne das allzuviel Flüssigkeit entstanden ist. Wow.
Mittwoch: Hühnchen mit Gemüse vom Blech und Rosmarinkartoffeln.. (Also Kartoffelspalten aus dem Ofen. )
Donnerstag: eine Zucchini-Möhren-Quiche.. die war hm.. nur so mittellecker, aber der raclette-Käse ist jetzt fertig. Und irgendwo las ich, den könne man einfrieren, das halte ich für eine gute Option… den vom Geschmack gibt der echt mehr her als schnöder Gouda.. Apropos Vorrat: ich hab Frühlingszwiebeln in Stückchen sowie  Möhren in Scheiben und Streifen auf Vorrat eingefroren. Das hat sich auch bewährt.. Weiss wer, ob das mit Kohlrabi auch geht?
Freitag: Pita in einer “chinesischen” Variante. Dazu bruzzelten wir Hühnchen mit Sojasauce, zauberten einen Weisskohl/Möhrensalat (eine Tüte Streifenmöhren schon gut genutzt), dazu noch Joghurt, Sweet-Chili-Sauce und normales Pitabrot. Sehr lecker und frisch.

(Ob er wohl zuhause ist… Der Specht? )

Der Kuchen der Woche: Kein Kuchen..

gelesen/gehört:
Ich bin über die “Chroniken*der*Weltensucher” gestolpert und die lese ich jetzt. Ich fange auch mit Band 1 an und bin Kapitel 4.

gesehen: äh… meist läuft das Ding irgendwie im Hintergrund… und ich weiss nachher doch nix.. (das gilt übrigens in weiten Teilen auch für die neuen C-Regeln…jetzt darf man wieder mühsam auspuzzeln wo was wann und wie gilt. Was in Berlin beschlossen wird, kommt wie bei stiller Post hier völlig anders umgesetzt… (ich weiss, das der Satz so nicht stimmt.. das ist gewollt. )

(Schnuffelnase… )

Hobby:
Samstag:  abends endlich aufgerafft die 6 für 2022 Handstulpen anzuschlagen. Mich gefragt, was ich mit der Restwolle von den Kissen machen will. Lagern? Entsorgen? Einen gestreiften Kissenbezug? Brauch ich noch einen Kürbis? In grau? Oder eine Mütze davon?
Sonntag: Puh.. sämtliche Monate im Bujo sind vorbereitet. Alle 12 eingeklebt, 5 davon haben schon ein paar Tabellen, Wochen (bis auf Woche 1 + 2) fehlen noch. Was fürn Akt. Aber ich habe es geschafft, das ganze Jahr in ein 250 Seiten Buch zu “quetschen”. Ein paar Seiten für “was noch unbedingt rein muss” hab ich noch und ansonsten ist alles etwas gestaucht…
Montag:  so ganz sicher bin ich nicht wo der Tag geblieben ist. Vermutlich hab ich zuviel nach Hobbykram im Netz gesucht (und vielleicht brauch ich noch einen Kalender fürs Büro – am Freitag gesehen: nein)… Ich nenne es Recherche… Und gestrickt hab ich am Ende des Tages: nichts. Gelesen auch nichts. Und aufgeräumt auch nichts. Ein Tag voller nichts… .
Dienstag: 
immerhin sind beide Socken für 12f2022 mit dem Zwickel fertig. Und fürs Hobby war es das dann auch schon. Ach halt… meine Wollbestellung ist da… bisschen hell, das jeansblau… aber bin ja mit der Restedecke eh noch nicht soweit…
Mittwoch: nix gestrickt… wie kam das? Nicht mal das Bündchen, so wie ich es vorhatte…
Donnerstag: Gleich mal nachgeholt: das Bündchen für die Handstulpen ist fertig. Bei den Socken hat eine einen Rapport Vorsprung…
Freitag: hm.. nix. Keine Muße für gehabt…

(ganz aktuell sieht es im Wald oben auf dem Hückel so aus…. )

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?

Sa:  11.867 (11.488 )
So: 9.644 (11.516)
Mo: 14.964 (14.922)
Di: 11.536 (10.601 )
Mi: 14.079 (15.173)
Do: 13.055 (13.410)
Fr: 15.395 (13.721)

Sonntag war ich offensichtlich sehr gehfaul…

(unten… also bevor man den Hückel hochkraxelt, ist nix mit Schnee… nur Matsch und Pfützen )

Was gebloggt?

Sa, 01. Januar: Samstagsplausch
So, 02. Januar:  ein Sonntag voller Blogeinträge.. Jahresrückblick, Faserrückblick, Statistik, CheckOut und zum Jahresstart CheckIN Januar..
Mo, 03. Januar: Montagsstarter
Di, 04. Januar:  nichts
Mi, 05. Januar: WmdedgT
Do, 06 Januar: nichts
Fr, 07. Januar: Freitagsfüller
Sa, 08. Januar:  den Samstagsplausch (da bist Du grad)

(Hallo? Wo bleibt ihr denn? )

Ausblick: naja.. geht grad so weiter, was? Nächste Woche geht´s los mit Terminen… Aber mit dem Problem beschäftige ich mich nächste Woche..

Sehen wir uns später bei Andrea Karminrot?

4 Gedanken zu „Samstagsplausch 02/2022 – 08.01.2022

  1. Das war ja ein eher zäher Jahresbeginn. Aber mit ständigem Regen hebt sich meine Laune auch nicht unbedingt. Wir waren abgelenkt, weil mein Bruder ins Krankenhaus musste. Außerdem fängt in BaWü das Leben eh erst wieder nach Dreikönig an. Da hat man das Gefühl, die Uhr bleibt bis dahin stehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Da war wohl nix mit langsam angehen, liest sich prall gefüllt deine erste Woche. Also Kohlrabi roh oder blanchiert, kann man nicht einfrieren, die werden gummig und sind ungeniessbar. Fertig gekocht geht für die Not. Also besser immer nur soviel ernten oder kaufen wie man brauchen kann.
    L G Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.