Samstagsplausch 14/2021 – 03.04.2021

Samstagsplausch 14/2021 – 03.04.2021

(Schokoseite… sieht alles top aus… andere Seite ist nackig… )

Andrea von Karminrot  läd zum Samstagsplausch… Wie lief denn diese Woche .. ?

Was war die Woche?

Samstag:  Haare gefärbt, selber, mit ein bisschen Hilfe des Mannes *gg*.. war fällig.. ansonsten versucht mich zu entspannen…
Sonntag:
alles in Ruhe… hatte letzte Woche Essensideen für 3 Wochen aufgeschrieben, daher ging der Einkaufszetter relativ leicht von der Hand. Bin gespannt, was da jetzt alles so fehlt..
Montag: arbeiten, Sonne genossen, Hunderunde…
Dienstag: arbeiten, draussen gegessen und gesessen, Hunderunde, Dinge erfahren, die ich gar nicht wissen wollte (und wieder kurz vor: das regt mich auf gewesen), Urlaub für Donnerstag beschlossen.
Mittwoch: Puh.. mehrfach nachts aufgewacht mit Kopfpiene… Das hatte ich schon länger nicht mehr. Auch nach dem WEcker Kopfweh…  wie unangenehm. Hat auch den ganzen Tag nicht aufgehört. Erst als ich nachmittags endlich eine Tablette genommen hab. Nun denn..
Donnerstag: 1. April, 1. Urlaubstag, kein Aprilscherz, den Tag direkt mit Tablette begonnen weil Kopfweh wieder voll da. Die Einträge fürs Jahresprojekt und den Check In fertig gemacht… hab nicht viel geschafft im März find ich. Zum Aufschreiben war aber dann doch genug da für seitenlange Einträge…
Freitag: wirres Zeug geträumt… zum Schluss im Traum draussen in einer Art Café/Eisdiele gesessen, alles voller Leute und mich gefragt, wie ich hierher komme und wann wir verhaftet werden. puh. Wetter heute sonnig aber kalt, vor allem wenn der Wind geht. Natürlich keine Eisdiele oder Menschen…

(wir sehen: blühende Weihnachtskakteen an Ostern… keine Ahnung was mit denen ist, aber sehen toll aus )

Was gabs zu Essen?

Samstag: Tortellini mit Bolognesesauce
Sonntag: Kotelett mit Rosmarinkartoffeln und gebratenen Zucchini an Champignonsauce. (war so  jetzt nicht geplant, aber nu)
Montag: Pasta Bowl, (Nudeln mit Pesto, Mozzarella, rote Zwiebel, Tomaten, Rucola und gegrillte Zucchini)
Dienstag: die Kinder kochten: Pasta mit Fleisch, Käse und Rucola.. sehr lecker.. vor allem, weil wir es draussen verspeisen konnten
Mittwoch: Makkaroni/Brokkoli Auflauf
Donnerstag: Gyros mit Kartoffeln und Paprika.. und diesmal war der Knoblauchdip mit Quark, Joghurt und Gurke (und es macht keinen Unterschied zu mit nur Joghurt und Zucchini. Gut zu wissen)
Freitag: Lachs mit Spaghetti in Senfsauce.. geht immer

 

(Gebäck der Woche war: Hefezopf.. sehr lecker.. leider nicht so richtig aufgegangen und schnell trocken geworden. Hm.)

gelesen/gehört: habe den „leichten“ Roman durch… ist ähnlich der Kaffee? Tee? Mord! Serie..Den 2. Teil der Vanitas-REihe hab ich auch fertig. Damit habe ich dann 8 Bücher im März gelesen.
Für April hab ich jetzt diese Highlander KrimiSache und Agatha Raisin geplant.
Und weil ich gefragt worden bin, wann ich die alle lese: ich lese fast jeden Morgen bei einer Viertelstunde am Spinnrad.  Das passt super und räumt kontinuierlich Seiten. Ist das Buch superspannend, les ich meist während des Kochens weiter. Z.B. wenn ein Auflauf im Ofen ist oder wenn die Nudeln halt noch kochen müssen, oder wenn nur mal alle 3 Minuten umgerührt werden muss (das ist selten). Oder kurz vorm Schlafen, oder wenn ich nachts nicht schlafen kann oder wenn ich am Wochenende noch nicht aufstehen will… Ich habe viele Lücken gefunden… *gg*

gesehen: heut*e sho*w, *Death*in*paradise*, Dr W*ho..
Grad überlege ich, ob es die Serie auch online gibt, dann spare ich mir 16 (?) Bücher schaue einfach 16 Folgen?

gemerkt: ich mach mir den meisten Stress selbst. Auch bei der Hunderunde.. Frau Hund ist voll entspannt und ich möchte am liebsten einen Bogen um ALLES und vor allem JEDEN machen. Und ich WEISS, vermutlich passiert einfach gar nix, nur mein Kopf geht in Alarmmodus.. und das ist in 98% der Fälle völlig unnötige Aufregung..

(allüberall kommen kleine grünen Spitzen oder Blüten oder Frühling.. herrlich … )

Hobby:
Samstag: mit zwirnen der Alpakawolle begonnen… die Ferse an die 2te Märzsocke, im BulletJournal die Monatsseiten fertig und die Wochenansichten begonnen
Sonntag: fertig gezwirnt, beide Zwickel der Socken fertig… es ist nur noch bis Mittwoch März… muss mich ranhalten, die Wochen im Bujo sind jetzt auch „fertig“*. April kann kommen… *bissi Deko fehlt noch.. aber perfekt kann jemand anders machen
Montag: im Buch bis Kapitel 17 von 21, die Socken haben ein paar Runden abbekommen
Dienstag: während eines Telefonats den 3ten Strang gewickelt, also grad noch im März geschafft, abends noch ein paar Runden an die Märzsocken.. die Spitze werde ich wohl am letzten Tag noch irgendwie hinbekommen.. und Foto und so hoffentlich auch, weil ich will das.
Mittwoch: täterätää und tusch: die Märzsocken sind fertig. Und sonst nix.
Donnerstag: verstärkt will ich mich mit der Jacke befassen… Hab ich bei den Mustersocken gejammert, dass man jede Maschen nachsehen muss, ist mir glatt rechts auch nicht recht. Ich find mich selber schwierig grad.
Freitag: gleich mal die nächste Spule Alpaka angefangen… hab ja grad erst im CheckIn einen neuen Plan aufgestellt. Ich sollte mir den ausdrucken oder deutlicher ins Journal schreiben… Irgendwie fang ich Anfang des Monats gut an, um dann stark nachzulassen und in der letzten Woche des Monats ärgere ich mich, und hetze mich, damit wenigstens noch ein bisschen voran geht…


(Hab vergessen wie sie heissen, blühen aber wunderbar und vor allem: ganz ohne mein zutun… )

nebenbei:
mehr als 10tsd Schritte?  Sa: 9.642 (9.405), So: 9.156 (9.514) , Mo: 10.433 (8.616) , Di: 10.827 (10.200) , Mi: 10.835 (6.555), Do: 10.665 (9.741), Fr: 17.343 (10.933)
Wie schön.. es funktioniert bisher

Gefreut: Lunas Termin am Donnerstag war gut. Die Tierärztin hat sie nochmal komplett untersucht, alles befühlt, beguckt und geimpft (also Tollwut und so.. ) und war zufrieden. Luna darf noch ein bißchen zunehmen (durch das immer noch fehlende Fell kann man alle Rippen zählen.. da darf noch was drauf) und bei den Hunderunden sollen wir schauen, wie weit sie schafft. Das könnte schwierig werden, weil Frau Hund meint, sie könne bereits Bäume ausreissen… um dann aber andersherum so tief zu schlafen, dass ich mir schon wieder Sorgen mache…

Irgendwas besonders gut geklappt?  der Plan ist im April wieder täglich über 10k Schritte zu schaffen auch wenn das heisst, dass ich abends noch im Zimmer auf und ab laufen muss. Kein Problem. Ein Ziel nach dem anderen.  Und wie man oben sieht, mit etwas Anstrengung und Konzentration klappt das, trotz verkleinerter Hunderunde

Irgendwas superlecker? Eigentlich war alles lecker… die PastaBowl wegen selbstgemixtem Pesto, die FleischNudelRucola Mischung wegen der Mischung, Tortellini gehen immer und Nudelauflauf sowieso. Für die Kotelettes hätte Kartoffelpüree und Erbsen/Möhren besser gepasst (nächstes Mal) und beim Gyros waren die Kartoffeln etwas zu weich. Lachs mit Senfsauce ist ein Alltime Favourite… das geht wegen mir jede Woche..

(meine Küchenschellen blühen (übrigens auch ohne mein zutun)… darüber freu ich mich…. )

Was gebloggt?

Sa, 27. März: Samstagsplausch
So, 28. März: Keine 7 Sachen, dafür ein gelesenes Buch
Mo, 29. März: Montagsstarter und ein Buch
Di, 30. März:  die Foto-Reise 43: schon alt und zwei Bücher, einmal dieses und jenes
Mi, 31. März: noch ein gelesenes Buch, die Monatshappen und die fertigen Märzsocken
Do, 01. April: Den Post zum CheckIN und zum Jahresprojekt
Fr, 02. April: Freitagsfüller und einen Pflanzenpost
Sa, 03. April: der Samstagsplausch (da bist du grad.. )

Ausblick: letzte Woche hab ich noch geschrieben: eine kurze Woche, das sollte zu schaffen sein. Jetzt hab ich sie mir um einen Arbeitstag verkürzt und die Woche nach Ostern Urlaub…

(Danke für all Eure Guten Wünsche. Haben gut geholfen.  Frauchen macht sich noch Sorgen, aber das ist bei der Normalzustand.)

Und? Sehen wir uns bei Andrea Karminrot?

 

7 Gedanken zu „Samstagsplausch 14/2021 – 03.04.2021

  1. Liebe Illy, der heutoge Samstag fühlt sich wie ein Sonntag an, auch wenn für mich seit 4 Monaten alle Tage gleich sind. Ich war in meinem ganzen Leben noch nie so lange am Stück zu Hause, nicht mal als Kind, denn die längsten Schulferien, die wir damals hatten, dauerten 8 Wochen im Sommer und die verbrachten wir auch nicht daheim, sondern in Ferienlagern und Ferienspielen. Also eines weiß ich jetzt, sollte ich bis dahin nicht an Depressionen eingegangen sein wie eine Primel, wenn (falls) ich das Rentenalter erreiche, werde ich definitiv nicht aufhören zu arbeiten. Ich kann das nicht. Ich werde wahnsinnig, wenn ich dazu verdammt bin, daheim zu hocken. Aber ich will nicht jammern, so sollte das nicht klingen. Es ist lediglich eine Feststellung.
    Apropos Primel, sind das nicht Primeln auf deinem Bild? Von hier sehen sie zumindest so aus.
    Ich habe mir in dieser Woche deine gelben Märzsocken eingehend betrachtet. Das Muster wäre genau etwas für mein tolles grünes Garn mit den violetten Sprengseln. Hast du den den N amen einer Anleitung für mich, dass ich mir die heraussuchen kann? Sonst muss ich dein Foto auszählen, das geht ja auch, wenn ich nur nicht so faul wäre. *hüstel*
    Ich könnte hier noch ewig weiter schwadronieren, ohne was seinnvolles zu sagen. Da lasse ich das mal und strapziere nicht deine Zeit.
    Liebe Ostergrüße lasse ich dir hier.
    Die Mira

    1. Hallo Mira,
      och.. ich mag Deine Kommentare sehr gerne.
      Wo ich Deinen grad lese stelle ich fest, dass sich meine Sommerferien damals zum Teil nicht vom Lockdown heute unterscheiden. Interessante Feststellung das. Ich weiss noch nicht wie ich das finden soll.. *gg*.
      Die Blümchen.. möglich das es Primeln sind, ich verliere immer die Blumenstecker und manchmal vergesse ich dann , was ich gepflanzt hab.
      Ah.. das Strickmuster. Ja den Link zur Anleitung hab ich im Beitrag zu den Socken versteckt *gg*
      Ich hab sie bei ravelry gefunden und zwar hier (ravelry-link)

      Viel Spass beim nachstricken…
      Liebe Grüße und Frohe Ostertage
      illy

  2. Kopfweh, oh nein! Schön, sind die Schmerzen weg. Ich hoffe, du musst lange Zeit nicht mehr leiden. Aber jetzt erst mal zwei Sonntage mit viel Erholung hoffentlich. Dein Hefekranz gluschtet mich sehr, man sieht nicht, dass er schnell trocken wurde. Ich finde, trockenen Kuchen im Kaffee oder in der heissen Schokolade getunkt, auch sehr lecker. 😉

    Frohe Ostern!

    Liebe Grüsse von Regula

    1. Hallo Regula,
      viel Gelegenheit zum trocken werden hatte der Kranz nicht, weil schwuppdiwupp aufgegessen. Aber die letzten Stücke waren schon.. nunja.
      Diese Woche gibts Donauwellen. Die halten sicher auch nicht lang…
      Ich hab gesehen, bei Dir gibts Magenbrot.. das kenn ich überhaupt gar nicht. So lerne ich immer dazu. Fein.
      Schöne Ostertage
      wünscht
      illy

  3. Ja, Schmerzen sollte man wg dem „Schmerzgedächtnis“ nicht zu lange unbehandelt lassen, auch Kopping gehört dazu 😉 hoffe, es ist aber nun endlich besser.
    Mein Schatz ist auch so jemand, der seinen Reader überall mit hin nehmen kann. Ich habe dafür die Ruhe nicht (mehr), leider.
    Frohe Oster und liebe Grüße
    Nina

    1. Hallo Nina,
      ich gewöhne es mir gerade wieder an. Sonst hab ich immer gedacht: ach, nur 5 min Zeit lohnt für nix… nene.. jetzt mach ich immer irgendwas. Lesen, ein paar Reihen stricken, irgendwas wegräumen.. da läppern sich die 5 Min. Andererseits hab ich auch oft das Gefühl für nix Zeit am Stück zu haben… das nervt dann auch manchmal..
      Kopf ist wieder gut. Wenn ich zuhause bin fällt ein Liter Tee weg und das macht sich dann bemerkbar… *grummel*
      Gleich mal neuen Tee aufgiessen
      Liebe Grüße und schöne Feiertage
      illy

  4. Kopfschmerzen sind gar nicht gut. Viele Jahre habe ich mit Migräne gekämpft und bin froh, dass sich das verloren hat. Ich hoffe, deine Kopfschmerzen kommen nicht allzuschnell wieder und drücke dafür die Daumen. Aber das kommt auch durch diese ewigen Gedanken, die einem durch den Kopf schwirren, das kenne ich auch zu gut und kann es nicht abstellen.
    Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.